Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 91
  1. #51
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    988

    Standard

    Die BSU wird sehr wahrscheinlich keinen Untersuchungsbericht schreiben, wer sollte sonst berichten?

  2. #52
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.256

    Standard

    Zitat Zitat von Käptn Blaubär Beitrag anzeigen
    Die BSU wird sehr wahrscheinlich keinen Untersuchungsbericht schreiben, wer sollte sonst berichten?
    Je nach Rechtslage könnte es sein, dass die Polnische Seeunfall-Untersuchungsbehörde dem Unfall nachgeht. Ansonsten würde bei uns in DE das Seeamt den Unfall untersuchen, nur da diese Untersuchungen mit einer Verurteilung/Freispruch enden, werden die Urteile nicht veröffentlicht.

  3. #53
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.593

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    @rwe:
    was gibt es da zu lernen ? Es lag eine Unaufmerksamkeit vor, auf gut Deutsch, der Rudergänger hat die Tonne nicht gesehen...Augenblicksversagen ?
    Die Lehre ist bekannt: den Wachhabenden immer wieder einschärfen, gut Ausschau zu halten und sich nicht ablenken lassen durch Meerjungfrauen oder Mobiltelephon..... mehr ist da nicht zu lernen !!
    Hallo,

    ganz genau.

    Ungerefft ins Dunkle zu stechen ist immer erhöht riskant und
    dann ist ein "Wachhabender" einfach zu wenig.


    Peter

  4. #54
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.406

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ganz genau.

    Ungerefft ins Dunkle zu stechen ist immer erhöht riskant und
    dann ist ein "Wachhabender" einfach zu wenig.


    Peter
    .


    Aber gerefft geht das in Ordnung ?
    Wie weit muss man denn da ,deiner Ansicht nach, reffen?
    Das Groß ins dritte Reff ?

    .
    Geändert von supra (18.09.2020 um 11:35 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  5. #55
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    457

    Standard

    Wie groß die Diskrepanz der Erfahrung einzelner ist, sieht man deutlich am letzten Beitrag #54! Selbstverständlich rolle ich die Genua etwas ein (ich reffe also), wenn "Wahrschau" angesagt ist. Ich will unter den Unterliek durchsehen können, was da vorn auf mich zukommt! Sich ständig so weit nach außen legen, dass man etwas sehen kann, ist auf Dauer lästig!
    Wenn man aber mit einer "Leisure 17" unterwegs ist und nur auf die Erfahrungen mit dieser Schiffsgröße zurück greift, dann sollte man nicht mit Steinen nach anderen werfen, die halt ein etwas größeres Boot ihr eigen nennen! Aber genau dieser "Steinewerfer" hat es sich nun mal auf die Fahnen geschrieben, andere mit einem größeren Boot aufs Korn zu nehmen!
    Warum hält er nicht einfach mal seine "Klappe", anstatt sich ständig aufs neue zu blamieren?

  6. #56
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.406

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    ..... Ich will unter den Unterliek durchsehen können, was da vorn auf mich zukommt! Sich ständig so weit nach außen legen, dass man etwas sehen kann, ist auf Dauer lästig!

    Wenn man aber mit einer "Leisure 17" unterwegs ist und nur auf die Erfahrungen mit dieser Schiffsgröße zurück greift, dann sollte man nicht mit Steinen nach anderen werfen, die halt ein etwas größeres Boot ihr eigen nennen! Aber genau dieser "Steinewerfer" hat es sich nun mal auf die Fahnen geschrieben, andere mit einem größeren Boot aufs Korn zu nehmen!
    Warum hält er nicht einfach mal seine "Klappe", anstatt sich ständig aufs neue zu blamieren?

    Was der eine wegen " lästig! " ablehnt, nicht macht, ist dem anderen Usus wie Pflicht.
    Letzteres gilt übrigens auch für Segler deren Schiffe Vorsegel mit Stagreitern haben.
    Diese Segler verstehen unter " Reffen " etwas anderes.
    Auch ist das teilweise Einrollen eines Vorsegels für einen kleineren , oder nicht mehr vorhandenen toten Winkel genau genommen kein Reffen , die Wortwahl also ungünstig und missverständlich.
    Man rollt die Genua etwas ein.


    Ansonsten:
    Wer segelt Leisure 17 , wer nimmt dich aufs Korn ?
    Ich nicht.
    Du (w) irrst schon wieder, nimmst andauernd mich aufs Korn.


    P.S.
    Deine letzte Frage gebe ich umgehend zurück.

    .
    Geändert von supra (18.09.2020 um 13:18 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  7. #57
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Je nach Rechtslage könnte es sein, dass die Polnische Seeunfall-Untersuchungsbehörde dem Unfall nachgeht. Ansonsten würde bei uns in DE das Seeamt den Unfall untersuchen, nur da diese Untersuchungen mit einer Verurteilung/Freispruch enden, werden die Urteile nicht veröffentlicht.
    Das polnische Pendant zur BSU hatte ich nicht auf der Rechnung. Das Seeamt beschäftigt sich seit geraumer Zeit auch nicht mehr mit Sportbooten, es sei denn, sie werden gewerblich genutzt.

  8. #58
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von Käptn Blaubär Beitrag anzeigen
    Das polnische Pendant zur BSU hatte ich nicht auf der Rechnung. Das Seeamt beschäftigt sich seit geraumer Zeit auch nicht mehr mit Sportbooten, es sei denn, sie werden gewerblich genutzt.
    Eine Vercharterung ist aber eine gewerbliche Nutzung, insofern würde das noch zutreffen.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

  9. #59
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.256

    Standard

    Zitat Zitat von Käptn Blaubär Beitrag anzeigen
    Das polnische Pendant zur BSU hatte ich nicht auf der Rechnung. Das Seeamt beschäftigt sich seit geraumer Zeit auch nicht mehr mit Sportbooten, es sei denn, sie werden gewerblich genutzt.
    Ich meine aber, dass Verfahren zum Entzug eines Sportbootführerscheines immer noch vor dem Seeamt stattfinden.

  10. #60
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Ich meine aber, dass Verfahren zum Entzug eines Sportbootführerscheines immer noch vor dem Seeamt stattfinden.
    Dafür müsste aber eine grobe Fahrlässigkeit vorliegen (die erst mal erwiesen werden müsste). Wir wissen beispielsweise ja gar nicht, ob der Skipper zum Unglückszeitpunkt auf Wache war und wieviele Crew-Mitglieder an Deck waren.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

Ähnliche Themen

  1. Dorothea (Ex-Cupper)
    Von Sailing-Skipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 23:15
  2. Admirals Cup, Neuauflage?
    Von rossio im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 12:48
  3. In die Luft gegangen
    Von Ralf-T im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 11:26
  4. AC Cupper in Hamburg
    Von dirkdiggler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 11:20
  5. Mini Cupper
    Von Grey Matter im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 19:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •