Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Hallo,

    als Anhaltspunkt würde ich tatsächlich das elastische Verhalten abfragen, analog zu Gummikordeln.
    Ist eine Gummikordel hinüber, ist sie einfach weniger elastisch.
    Wenn eine Kardeele bricht, ist der Zeitpunkt bereits gut überschritten.


    Peter

  2. #22
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    als Anhaltspunkt würde ich tatsächlich das elastische Verhalten abfragen, analog zu Gummikordeln.
    Ist eine Gummikordel hinüber, ist sie einfach weniger elastisch.
    Wenn eine Kardeele bricht, ist der Zeitpunkt bereits gut überschritten.


    Peter
    .


    Das geht nicht.
    Ich habe meine Wanten u. Stage mehrmals nach ihrem elastischen Verhalten befragt, ich habe nie eine Antwort bekommen.

    Je mehr Elastik , desto weniger Bruch.
    Du fährst sicher stehendes Gut aus Gummikordeln.

    .
    Geändert von supra (08.09.2020 um 12:20 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  3. #23
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .


    Das geht nicht.
    Ich habe meine Wanten u. Stage mehrmals nach ihrem elastischen Verhalten gefragt, ich habe nie eine Antwort bekommen.

    .
    Hallo,

    das glaube ich dir gerne, man muß es einfach können.
    Das ist wie mit dem Gleichgewicht, auf dem Fahrrad abzufragen, gut Zureden reicht nicht.


    Peter

  4. #24
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.681

    Standard

    du könntest den ultraschall anteil deiner (an)frage erhöhen

  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.922

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    grauwal also echt,
    ............... wer lässt denn heute noch seine wanten und stagen von einem "guten schweisser" aus 19 kardeelen zusammenschweissen?
    .............. verdunsten, also dürften die chloride dort am konzentriertesten sein, ........
    ...............oder gehst du davon aus dass deine interkristerlinespannungsauster alle 19 drähte gleichzeitig ....? also dürften die chloride dort am konzentriertesten sein,....
    - Geh mal durch den Hafen und schau die all die genialen Verschlimmbesserungen an. Doppelte Vorstage, Mastlegevorrichtungen als Bestandteil der Stagbefestigung, ....
    - Chloridangriff dürfte für Marineniro nicht das Risiko sein, die Hersteller haben die richtigen Legierungen.
    - Gewiss nicht. Austern beißen nicht, jedenfalls nicht auf Stahldrähte. Aber wie schon gesagt ist der Grad der Schwächung, anders als beim Gewaltbruch, nicht zu erkennen. Das größte Risiko entsteht hier bei verformten Bauteilen. Wer kennt nicht das Haken beim Maststellen wenn sich ein Terminal am Pütting verkantet hat. Das Ende der Walzung ist im Bezug auf Biegung das schwächste Teil.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #26
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Hallo,

    und eine gleiche Biegung nehme ich bei sehr unterschiedlicher Elastizität als sehr unterschiedlich wirksam an.


    Peter

  7. #27
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    und eine gleiche Biegung nehme ich bei sehr unterschiedlicher Elastizität als sehr unterschiedlich wirksam an.


    Peter
    .

    Wie bemisst du die Wirksamkeit (!) dieser einen (1) "Biegung" ?
    In Grad pro Elastiziät, oder Himmelsrichtung durch Rückstellkraft ?

    .
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #28
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.681

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    - Chloridangriff dürfte für Marineniro nicht das Risiko sein, die Hersteller haben die richtigen Legierungen.
    demnach wäre die verfärbung der drähte im bild #20 kein hinweis auf schwächung?

  9. #29
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .

    Wie bemisst du die Wirksamkeit (!) dieser einen (1) "Biegung" ?
    In Grad pro Elastiziät, oder Himmelsrichtung durch Rückstellkraft?
    Hallo,

    in Vorsichtigkeit.


    Peter

  10. #30
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.922

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    demnach wäre die verfärbung der drähte im bild #20 kein hinweis auf schwächung?
    Da hat ein massiver Angriff stattgefunden, tippe aber nicht auf Chlorid, das löst keinen oberflächlichen Rost aus. Das sieht eher nach Kontakt mit C-Stahl aus (bei der Verarbeitung?) Wie auch immer, dem Ding würde ich nicht mehr trauen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.08.2018, 12:50
  2. Können Fahrtensegler nicht mehr segeln oder wollen sie nicht?
    Von grauwal im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 20:28
  3. Kräfte an den Stagen
    Von skippersteffen im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 21:33
  4. Umbau der Wanten und Stagen
    Von docmandale im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 16:01
  5. Stehendes Gut erneuern oder nicht?
    Von Ralf_Schaepe im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.01.2003, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •