Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. #21
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.873

    Standard

    Wenn ich den alltäglichen Autoverkehr hier sehe, zweifle ich daran, dass dies alle können.
    Bin gestern mit im Auto meines Freundes von Holland gekommen...

    Die Elektronik dort bzw. "Alexa Cardoof" hat Dinge gemacht und uns Wege geführt,
    die wir bei gesundem Menschenverstand nicht so gedacht und gemacht hätten.

    Hab gestern meinen 75ten gehabt und bin durchaus in der Lage,
    ohne all den Schnickschnack zu erkennen, wie das Wetter ist, wo die anderen Autos auf dem Highway sind und
    wo es lang geht. Und ich komme auch ohne die Damenstimme da an, wo ich hin will.

    Habe in R.dam alte Skipperfreunde besucht, die over-65 durchaus noch ihre Zweimaster segeln,
    oder sogar noch Charter fahren.
    Das sind auch Leute nach meinem Geschmack. Segler, Seeleute, Seefahrer und Boatpeople.

    Was ich aber wieder auf treibenden Behältnissen und schwimmenden Campinghomes in den Marinas und
    an den Hafenpiers habe herumdödeln und liegen sehen,
    lässt mich vermuten, dass die dort Agierenden nicht ihre Rente aktiv auf Booten verbringen werden.
    Das sind dann die Massen auf Kreuzfahrtsschiffen...

    Hoffe, dass es bald Impfstoff etc gibt, damit man wieder normal mit Leuten segeln gehen kann.

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  2. #22
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.923

    Standard

    Zitat Zitat von Nachtsegler Beitrag anzeigen
    ....................

    Hoffe, dass es bald Impfstoff etc gibt, damit man wieder normal mit Leuten segeln gehen kann.

    .......
    Blos nicht, Huby.

    Die Pandemie ist eine plausible Erklärung nicht segeln zu müssen. Selbst ohne die Seuche segeln die Segler doch nicht (außer Dir, versteht sich ).
    Mach mal eine Strichliste für Segelboot segelnd/Segelboot motorend. Ohne Corona schon unglaublich, 8 von 10 Fahrtensegler auf der Nordsee brummen vor sich hin, auf der Ostsee sind es noch 7 von 10. Das im Schnitt bei allen Kursen, an der Kreuz ist das Verhältnis nahe 100%. Bei den Revieren mit Mittwochsregatta, sportlichem Segeln am Wochenende wie z.B. IYsselmeer, den Förden, ... sieht es besser aus.

    Wie viel % der Boote legen ohne fremde Hilfe unfallfrei an? Der Bugkorb ist ein unüberwindliches Hinderniss, das Opstapje zwingend notwendig. Die Jungen machen die Defizite durch Dynamik wett, der Pantersprung auf den Steg gelingt ihnen. Die Charterer schneiden überdurchschnittlich gut ab, die wollen in der kurzen Zeit tatsächlich segeln.
    Passt alles nicht zu unseren wohlfundierten Vorurteilen, und im Alter wird es eher schlimmer. Nicht alle heißen Erdmann oder kämpfen mit Mut und Können bis zum bitteren Ende. Schau ich in alte Logbücher wären alle Stücke noch zu machen, warum machen wir es nicht? Im Laufe der Jahre wurden die Sommerreisen um fast 1000sm kürzer, nicht dass das Alter uns gehindert hätte, wir sind zu bräsig geworden.

    MIt einem stäbigen Treibholz von A nach B zu verholen befriedigt uns nicht, und zeigen, dass wir es noch können brauchen wir erst recht nicht.

    Nochmal: Die Frage ist nicht ob man es noch kann, sondern ob man es noch will. Natürlich stark abhängig davon, was man so unter Segeln versteht. Eine Alternative mit 100% ist mir lieber als mit 30% zu verharren.

    Nix für ungut, Huby, wir sind lange genug unterwegs um zu sehen wie die Realität aussieht.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #23
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6

    Standard

    Würde sagen, dass das wie beim Autofahren jeder für sich selbst entscheiden muss. Ich hoffe einfach darauf, dass jede Person es schafft selbst einsichtig zu sein und zu merken, wann es eben nicht mehr geht. Diejenigen die es schaffen von selbst darauf zu kommen, haben eh dann meinen größten Respekt. Ist glaub ich auch nicht einfach zu sagen, man hört jetzt auf mit seinem liebsten Hobby/Lebensstil...

  4. #24
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Habe die "OMA" und deren AIS-Signal durch Zufall gefunden und konnte sehen, dass er gestern von Wolgast bis Stralsund gesegelt ist. Nun ja, bei den vorwiegend nördlichen Winden wird er wohl den größten Teil der Strecke motort haben. Aber immerhin, es sind etwa 37/ 38 sm, die er da gestern bei Niesel/Regen zurück gelegt hat.

    Von anderen in die Jahre gekommenen Seglern wurde zur Frage, "warum sie mit dem Segeln aufgehört haben"?, angegeben, "man fühlt sich nicht mehr sicher an Bord"!
    Eine klare Aussage und so sollte es auch sein!

    Der Skipper der "OMA" berichtete gestern, "Das Segeln hält mich jung"!
    Habe mal wieder nach dem AIS - Signal der "OMA" Ausschau gehalten und musste zu meiner Überraschung feststellen, dass doch dieser Kerl tatsächlich unlängst von Rönne bis Swinemünde gesegelt ist. An einem Tag fast 80 sm! Meine Hochachtung.

  5. #25
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Habe mal wieder nach dem AIS - Signal der "OMA" Ausschau gehalten und musste zu meiner Überraschung feststellen, dass doch dieser Kerl tatsächlich unlängst von Rönne bis Swinemünde gesegelt ist. An einem Tag fast 80 sm! Meine Hochachtung.
    Dabei war ich auf mich selbst Stolz wie ein Spanier, als ich am 28.08.2020 die 50 sm von Kolberg nach Swinemünde in genau 6 Stunden zurückgelegt hatte. Allerdings zu Zweit (wie immer).

    Das war doch nichts gg. die Leistung dieses Oldtimers.

Ähnliche Themen

  1. Wem kann man eigentlich noch trauen?
    Von Archimedes im Forum Klönschnack
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 11:49
  2. Mit welchem Segelschiff wo segeln ?
    Von svenska im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 11:37
  3. Kinder segeln lassen - alleine - wie weit in welchem Alter?
    Von sagnix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 01:15
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 11:50
  5. Ab welchem Alter - Motorboot in Holland ?
    Von Schäkel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 20:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •