Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35
  1. #21
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    @miles+more
    A) ich kann Dir versichern, dass ich NICHT supra bin und damit supra auch nicht 2ndtonone ist. Wir agieren nicht in Personalunion!
    ..
    OK, in Anbetracht des bisheriger bilateralen Erfahrungsaustausches nehme ich das zu Kenntnis!

  2. #22
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    @miles+more
    B) was hast Du eigentlich gegen kleine Boote? Erinnerst Du Dich noch an die Varianta 65, die vor langer, langer Zeit zur Bäreninsel gesegelt ist?
    Ich habe gar nichts gegen kleine Boote und schon gar nichts gg. die im Sauerland gebaute Varianta 65. Hatte sogar mal eine, ach nee, war der Vorgänger der 65! Weiß gar nicht mehr wie man die nannte! Ich musste sie in den 70ern in Zahlung nehmen um mein eigenes zu verkaufen.
    Außerdem habe ich nicht vergessen, dass ein bekannter Schauspieler Einhand mit einem 7,6 m Boot die Welt umrundet hat!
    Weißt du noch, wer das war?

  3. #23
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    ....
    ...
    Und wehe, wenn da einer quer schießt, und seine eigene Meinung hier vertritt! Da wird Gift und Galle gespukt und vor Beleidigungen nicht zurück geschreckt.
    ...


    .

    Chapeau ,
    besser als du selbst vermag dein hiesiges Treiben keiner zu beschreiben .

    .
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  4. #24
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .

    Chape au ,
    besser als du selbst vermag dein hiesiges Treiben keiner zu beschreiben .
    .
    Die Erde ist Rund, das Wasser ist Nass und Jeder (insbesondere der mit besonders ausgeprägten Minderwertigkeitsgefühl) ist halt so wie er ist!

    Ich denke, damit kann man leben (mein Mitgefühl hat jedenfalls)!

  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.917

    Standard

    Ooch Kinners,
    zieht Euch ´ne Jacke an und spielt im Hof weiter. Ihr nervt.

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #26
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.155

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen
    Das mit dem Klopapier ist doch genau so, wie mit allen anderen Regeln und Gesetzen. Weil es Menschen gibt, die Pech beim Denken haben, müssen sich alle anderen mit irgendwelchen Auflagen rumschlagen.

    Wirf mal ein Blatt Klopapier ins Wasser und versuche es heil wieder heraus zu bekommen. Das Zeug zerfällt schneller als alles Andere, was durch die Toilette gespült wird. Erst, wenn es sehr viel und stark komprimiert verwendet wird, wird es so stabil und haltbar, dass es in der Pumpe Probleme machen kann.

    Es ist natürlich jedem selbst überlassen, ob er gerne vollgeschissenes Klopapier in der Plastiktüte durchs Urlaubsrevier fährt und darin ein Verständnis von Solidarität und Hörigkeit auslebt. Meine Kinder können hervorragend mit der Bordtoilette umgehen. Ich habe ihnen gesagt, dass 1. vorher etwas Wasser eingelassen werden soll und zweitens nach jedem 3. Blatt gespült werden soll. Ist eigentlich nicht sooo schwer ;-)

    Gruß R.
    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    .


    Jepp .


    .
    Nope

    Auf Franz' Hinweis bezogen: Zieht euch lieber eine Schwimmweste an und spielt im Wasser weiter.

    Zum Thema:
    Wenn ihr dann sowieso schon im Wasser seid könnt ihr euch auch in Ruhe ansehen was von eurem "verschwundenen" Klopapier noch da ist. Die meisten Segler interessieren sich leider nur für die Grenzschicht zwischen Luft und Wasser und maximal die Bereiche in die das Boot in beide Schichten eintaucht.

    Alles was im Magen war wird beim Abpumpen ziemlich fein zerstäubt, dann zum kleinen Teil von den Klärfischen gefressen, sinkt es überwiegend zu Boden und wird dort konsumiert. Peisfrage: Warum die Empfehlung nicht zu viel Klopapier ins Klo zu schmeissen? Exakt. Weil es eben nicht so fein verteilt wird. Wer in einer schönen Ankerbucht mal schnorchelt und die Schnipsel am Grund wabern sieht hat eine andere Sicht auf die Dinge. Das liegt da nämlich ziemlich lange. Das gilt übrigens auch für vollständig abbaubare Eierschalen, Küchenabfälle und vollkommen schadstofffreie Bierflaschen (die liegen besonders lange, da hat man das gute Gefühl etwas beständiges auf dieser Welt hinterlassen zu haben). Man kann das machen, aber es ist eben einfach rücksichtslos gegenüber allen die die Natur auch eine Etage tiefer genießen wollen. Ich werfe meinen Abfall aus dem gleichen Grund ja auch nicht in den Wald.

  7. #27
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    396

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    Nope
    Wer in einer schönen Ankerbucht mal schnorchelt und die Schnipsel am Grund wabern sieht hat eine andere Sicht auf die Dinge. Das liegt da nämlich ziemlich lange. Das gilt übrigens auch für vollständig abbaubare Eierschalen, Küchenabfälle und vollkommen schadstofffreie Bierflaschen (die liegen besonders lange, da hat man das gute Gefühl etwas beständiges auf dieser Welt hinterlassen zu haben). .
    Ich kann das nicht glauben, dass in einer Ankerbucht ins Wasser gekackt wird, in der man schwimmt und schnorchelt.
    Wozu haben die Yachten einen Fäkalientank, wenn er nicht genutzt wird? Oder sind die Hinterlassenschaften von den kleinen oder uralt Schiffen, die keine solche Einrichtung an Bord haben?
    Wenn da tatsächlich Bierflaschen zu finden sind, geht das doch nur, wenn eine volle ins Wasser gerollt/gefallen ist! Eine leere Flasche zu ,
    Küchenabfälle entstehen in der Pantry, wie sollen die denn ins Wasser kommen? Wie schon eingangs angegeben, ich kann es nicht glauben.
    Da sollte man doch die Pistolenkrebse anweisen, mal etwas höher zu zielen

  8. #28
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    Nope
    Auf Franz' Hinweis bezogen: Zieht euch lieber eine Schwimmweste an und spielt im Wasser weiter.
    Zum Thema: Wenn ihr dann sowieso schon im Wasser seid könnt ihr euch auch in Ruhe ansehen was von eurem "verschwundenen" Klopapier noch da ist. Die meisten Segler interessieren sich leider nur für die Grenzschicht zwischen Luft und Wasser und maximal die Bereiche in die das Boot in beide Schichten eintaucht. Alles was im Magen war wird beim Abpumpen ziemlich fein zerstäubt, dann zum kleinen Teil von den Klärfischen gefressen, sinkt es überwiegend zu Boden und wird dort konsumiert. Preisfrage: Warum die Empfehlung nicht zu viel Klopapier ins Klo zu schmeissen? Exakt. Weil es eben nicht so fein verteilt wird. Wer in einer schönen Ankerbucht mal schnorchelt und die Schnipsel am Grund wabern sieht hat eine andere Sicht auf die Dinge. Das liegt da nämlich ziemlich lange. Das gilt übrigens auch für vollständig abbaubare Eierschalen, Küchenabfälle und vollkommen schadstofffreie Bierflaschen lt. Gesetz Ratgeber (die liegen besonders lange, da hat man das gute Gefühl etwas beständiges auf dieser Welt hinterlassen zu haben). Man kann das machen, aber es ist eben einfach rücksichtslos gegenüber allen die die Natur auch eine Etage tiefer genießen wollen. Ich werfe meinen Abfall aus dem gleichen Grund ja auch nicht in den Wald.
    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Tatsächlich bin ich mal in einer Ankerbucht geschnorchelt und hatte danach keine Lust mehr darauf. Die ganzen Abfälle müssen nicht dort landen, meine Meinung. Wenn jeder ein wenig mehr auf die Umwelt und das achtet, was er weg wirft, wirds auch irgendwann vielleicht wieder möglich, in solchen Bereichen zu schnorcheln.

  9. #29
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.917

    Standard

    Zitat Zitat von yacco Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir voll und ganz zu........... Die ganzen Abfälle müssen nicht dort landen, meine Meinung. .......
    Kennst Du jemand weltweit der anderer Meinung ist?

    Das bewegt aber niemand dazu, z.B. irgendwelche Reste die rumliegen im Vorübergehen aufzuheben und in die Tonne zu geben. Jammern reicht vollkommen.
    Wer hat denn schon mal eine Plastiktüte aus dem Hafen gefischt oder gar ein Plastik-Fang-Manäver gefahren?

    Nichtdoch, wir haben doch bezahlt, dafür sind doch andere Leute da.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  10. #30
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    338

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Ich kann das nicht glauben, dass in einer Ankerbucht ins Wasser gekackt wird, in der man schwimmt und schnorchelt.
    Wozu haben die Yachten einen Fäkalientank, wenn er nicht genutzt wird? Oder sind die Hinterlassenschaften von den kleinen oder uralt Schiffen, die keine solche Einrichtung an Bord haben?:
    Ich konnte es auch nicht glauben, als ich in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts mal 'ne Mooringleine in Cala d`Or aufholen musste. Der Handschuh und der Arm waren braun von Dreck...
    Im Hafen von La Linea war ich mal im Wasser, wo mir ein brauner Brocken an der Nase vorbei schwamm...
    Kein Bock mehr auf Baden im Meer..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2018, 21:09
  2. Der Unterschied zwischen einer Frau an Bord und einer Bordfrau?
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 12:57
  3. Eigentransport einer 28 Fuß Segelyacht
    Von LotharL im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 23:10
  4. identifikation einer segelyacht
    Von monetaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 21:04
  5. toilettenpapier
    Von Team im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2002, 10:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •