Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35
  1. #31
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    544

    Standard

    Das ist nur dort so. Einfach zu viele Menschen dort.....
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  2. #32
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    378

    Standard

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    Ich konnte es auch nicht glauben, als ich in den Neunzigern des vorigen Jahrhunderts mal 'ne Mooringleine in Cala d`Or aufholen musste. Der Handschuh und der Arm waren braun von Dreck...
    Das ist normal! Schau mal bei dir zu Hause in den Toilettenspülkasten, da wird im laufe der Zeit auch alles braun obwohl da nur Trinkwasser oder Brauchwasser aus der Zisterne rein läuft.

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    Im Hafen von La Linea war ich mal im Wasser, wo mir ein brauner Brocken an der Nase vorbei schwamm...
    Kein Bock mehr auf Baden im Meer..
    Hast du schon einmal im Leben den Toilettenausstoß eines abgepumpten Bord-WC gesehen? Da kommen keine Brocken raus. Erst recht nicht, wenn auf hoher See völlig legal der Fäkalientank abgelassen wird. Das ist wohl braun, aber keine Bröckchen. Erst recht keine Brocken. Ich bin kein Biologe, meine aber, dass es irgendwelche Hefen und oder Mikroben sind, die sich da zuammengeballt haben.

  3. #33
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Ich kann das nicht glauben, dass in einer Ankerbucht ins Wasser gekackt wird, in der man schwimmt und schnorchelt
    Hallo,

    gemach.
    Die Elbe stank auch mal nach Phenol.
    Damals, Stalingrad ...


    Peter

  4. #34
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    337

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Biologe, meine aber, dass es irgendwelche Hefen und oder Mikroben sind, die sich da zuammengeballt haben.
    Wohl dem der Zeit und Musse hat den braunen Klumpen zu analysieren...

  5. #35
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.909

    Standard

    Weder die Fäkalien noch das Papier sind ein Problem für die Biologie sofern sie nur in geringer Konzentration vorhanden sind.
    Beide sind eine gottlose Sauerei falls sie am Liegeplatz eingeleitet werden. Im Tank bildet sich eine unappetitliche braune Brühe in der das Papier gänzlich aufgeht. Es sollte kein zehnlagige Plumeau sein, ein- zweilagiges ist weder für die Pumpe noch für die Umwelt eine Belastung.

    Bei großen Gewässern fällt der natürliche Dreck, während der Fahrt abgegeben, neben dem der Tiere nicht ins Gewicht. Im Hafen, Statthafen, Liegeplatz, engen oder flachen Gewässern, ... sollte man den Tank benutzen und wenn sich die Gelegenheit bietet das Zeug in die Entsorgungsstation geben.

    Nicht die reine Lehre, aber zu tolerieren. Keine Lösung für Haarspalter.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2018, 20:09
  2. Der Unterschied zwischen einer Frau an Bord und einer Bordfrau?
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 11:57
  3. Eigentransport einer 28 Fuß Segelyacht
    Von LotharL im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 22:10
  4. identifikation einer segelyacht
    Von monetaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 20:04
  5. toilettenpapier
    Von Team im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2002, 09:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •