Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    10

    Standard Deck welches " Innenleben"?

    Hallo!
    Eine Anfrage an die runde der Refiter Schrauber.
    Mein Schifferl eine Tonic 23 KS (Jeanneau) Baujahr 1988.
    Was Hat die Werft damals im Deck als Sandwich verwendet Balsa oder Schaumkern?
    Es ist zwar kein Eingriff nötig trotzdem wüsste ich gerne was da dazwischen ist.
    Danke für die Auskunft.

  2. #2
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    549

    Standard

    Jeanneau fragen?
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    St. Andrä-Wördern (A)
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von Jugocaptan2 Beitrag anzeigen
    Jeanneau fragen?
    Oder eine vorhandene Schraube öffnen und mit einem Stück Draht etwas herauskratzen?
    Grüße aus St.Andrä-Wördern (bei Wien)
    Handbreit
    Rud1
    ---------------------------------------------
    https://sailing.czaak.at

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.395

    Standard

    Zitat Zitat von Rud1 Beitrag anzeigen
    Oder eine vorhandene Schraube öffnen und mit einem Stück Draht etwas herauskratzen?
    Grüße aus St.Andrä-Wördern (bei Wien)
    .

    Da wo eine Schraube ist darf kein Sandwichkern sein .
    Beschläge, d. h. Schrauben oder Bolzen gehen in , oder durch Vollmaterial , bzw. enlaminiertes Hartholz , Metallkerne/Platten.
    Schrauben die in weichen Sandwichkern gedreht sind halten nicht. Bolzen die durch weichen Sandwichkern gehen pressen selbigen zusammen.
    Beide Lösungen führen zu Undichtigkeit( feuchtem/nassem Kern) und damit letztendlich zu Delamination.



    Ein Freund hatte sich vor Jahren einen gebrauchten , offenen Flitzer mit 70PS Aussenborder gekauft, es war eine Glastron.
    Diese Boote haben einen Sandwichspiegel mit Hartholzkern ( Sperrholz) im Bereich des Aussenborders.
    Der Voreigner nun hatte eine Badeleiter angeschraubt. In sämtliche , nicht durchgebohrte Löcher -- auch jene unter der Wasserlinie -- steckte er Fischerdübel und schraubte die Leiter daran "fest" !
    Da die Schrauben nur auf Scherung belastet wurden hielt die Badeleiter so lala.
    Die Löcher aber waren ausgenuckelt , der Sandwichkern nass und delaminiert.

    Hat nun z. B. jemand einen Segler mit Sandwichdach mit Fallumlenkungen ins Cockpit, oder ähnlichem nachgerüstet, sollte ein potentieller Käufer prüfen ob....



    .

    .
    Geändert von supra (03.10.2020 um 12:16 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Zitat Zitat von windjammer1 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Eine Anfrage an die runde der Refiter Schrauber.
    Mein Schifferl eine Tonic 23 KS (Jeanneau) Baujahr 1988.
    Was Hat die Werft damals im Deck als Sandwich verwendet Balsa oder Schaumkern?
    Es ist zwar kein Eingriff nötig trotzdem wüsste ich gerne was da dazwischen ist.
    Danke für die Auskunft.
    Jeanneau verwendet bei Sandwich bei allen Booten Balsa.
    Engel

  6. #6
    Registriert seit
    22.09.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Danke Engel
    Bei Jeanneau habe ich zweimal angefragt null Antwort

  7. #7
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.203

    Standard

    Ich habe das zuerst auch nicht gewusst. 1990 war ich auf der Messe in Friedrichshafen und habe dort auf dem Messestand damals gefragt. Ich selbst segelte über Jahre eine Oceanic 43 Hersteller und auch da wurde mir beim Kauf erzählt, dass schon immer Balsa verwendet wurde.
    Engel

  8. #8
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    539

    Standard

    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    Jeanneau verwendet bei Sandwich bei allen Booten Balsa.
    Engel
    Bis 2007 stimmt das wohl, danach haben sie partiell auf Schaumkern umgestellt. Bestes Beispiel SO49 vs SO 49i. Wobei das i für injectionmould steht, bei gleichzeitiger Verwendung von Schaum.
    Beim TO ist es aber zu 99,99% Balsa.

    yippie

Ähnliche Themen

  1. Buch zu verkaufen: "Technik unter Deck" - Palstek Verlag
    Von oceansailing im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2019, 16:18
  2. Definition "Masthöhe über Deck"
    Von Hobiecat21f im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 10:34
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 01:21
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:04
  5. Bedienleinenführung für Rollfockanlage "unter Deck" H-Boot
    Von Morgaine-2 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 21:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •