Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    9

    Standard Trailer muss angepasst werden

    Moin, da ich mich erst vor wenigen Minuten angemeldet haben ein Satz über mich. Ich bin schon ein wenig älterer Binnensegler mit einem Maxus22 (Kielschwerter mit Schwenkkiel). Ich bin dem Forum beigetreten, weil ich mich gerne über Gott und die Welt unterhalte. Bisher habe hier eh „passiv“ gelesen, nun kam für mich die Zeit aktiver zu werden – deshalb bin ich hier.
    Gleich zum Anfang würde ich gerne ein Thema einwerfen, das mir unter den Nägel brennt: wie passe ich einen Boottrailer, der nur mit Rollen (Seiten-Stütz- , und Kielrollen) ausgestattet ist an mein Boot an. Es ist ein 242000BT SR von Brenderup. Ich habe mich entschieden, weil das Slippen soll sehr einfach gehen. Vor dem Kauf hat man mir zugesichert es ist ein Trailer für Boote ohne festem Kiel und mit wenig Anpassung wird alles super. Gestern die Überraschung. Nach Anfrage beim Hersteller nach Tipps die Antwort: wie kommen Sie darauf, wir bauen Trailer nur für Motorbote Wenden Sie sich an den Händler – seine Antwort: Wir verkaufen nur verschiedene Trailer, wenden Sie sich an den Bootsbauer . Ich bin in der Regel geduldiger und verständnisvoller Mensch, aber das hat mich echt aufgeregt. Was könnt Ihr dazu sagen: lässt sich der Trailer anpassen (zusätzliche Rollen usw.)? Und wen JA – was würdet ihr empfehlen?
    Damit das ganze nicht so „trocken“ ist füge ich zwei Bilder an.
    Maxus22_Krannen.jpg242000.jpg

  2. #2
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.389

    Standard

    .

    Cool , wie ein maximal langer Sprinter für eine Kiste Wasser .

    Ich würde das Teil verkaufen und mir einen für das Schiff artgerechten zulegen . So klein wie möglich , so groß wie nötig .
    Allein schon das Rangieren von Hand , was beim Einparken in einer Halle oder einem Grundstück fast immer notwendig ist , eines so großen, dreiachsigen (!) Trailers ist kaum zu machen .
    Das geht nur mit viel Manpower .

    .
    .
    Geändert von supra (29.09.2020 um 09:25 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  3. #3
    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    9

    Standard

    Moin, auf dem Dreiachser wurde das Boot gebracht. Das Bild soll nur das Unterschif zeigen. Der Trailer ist auf dem zweiten Bild. Zweiachser mit zGM 2000kg. Mein Maxus hat knapp 1400kg, der Trailer 500kg - von der Seite also nicht viel falsch gemacht. Aber danke für die Anmerkung.

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.389

    Standard

    .

    Uuhps , das zweite Bild habe ich auf meinem Smartphone garnicht registriert .
    Kanns' ma' seh'n -- oder eben nich' .
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  5. #5
    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    9

    Standard

    Kann nur bestättigen - die Augen sind auch nicht mehr was sie mal waren

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.252

    Standard

    Es gibt Firman, sog. Karrosseriebauer, die können Dir beim Umbau Deines Hängers helfen. Frag mal in Deiner Umgebung in Autowerkstätten nach so einem Karrosseriebauer.. Im Verein, im Hafen solltest Du auch mal fragen, bist sicherlich nicht der einzige, der das Problem hat.

  7. #7
    Registriert seit
    29.09.2020
    Beiträge
    9

    Standard

    Mit dem Problem hast Du sicherlich recht. Habe bloß gehofft, dass es hier Leute gibt die ähnlichen Trailer haben. Im Netz gibt es Videos mit Slippen aus "Slipp-Rollen-Trailern" - natürlich meine Segelboote mit Schwenkkiel.

  8. #8
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.087

    Standard

    Einen Kielschwerter ( kleiner Stummelkiel ) wird man eher nicht slippen. Wenn da gar kein Kiel rausguckt, dann sollte das schon auf einem Mobo-Trailer gehen. Anbei ein Bild unserer alten Tango775 mit ähnlichem UW-Schiff, die wir auch ein paar Mal geslippt haben, wobei wir am Ende lieber gekrant haben. Also ich würde - per Kran das Schiff einfach mal auf dem Trailer absenken und die Rollen entsprechend hoch drehen.

    trailer.jpg

    Zitat Zitat von Hal2000 Beitrag anzeigen
    Kielschwerter mit Schwenkkiel
    242000.jpg
    www.berlin-ocean-racing.com / Pogo Charter/Training/Regatten

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Wenn ich das richtig sehe, verschwindet der Schwenkkiel vollkommen im Rumpf. Das ist die gleiche Situation wie wir sie vor vielen Jahren mit dem Jollenkreuzer hatten.
    Nach vielen Fehlversuchen hatten wir eine bequeme Methode entwickelt.

    Der Trailer hatte in der Mitte einen Reihe Rollen, eine stabile Bugstützen mit Winde und seitlich zwei Stützen auf Spindeln.

    Der Trailer wurde nur so weit ins Wasser gefahren, dass die hinterste Rolle so eben unter Wasser war, die Räder waren noch vollkommen im Trockenen. Das Seil (Gurt wäre besser gewesen) der Winde wurde am Bug eingehakt. Dazu konnte man trockenen Fußes über den Trailer balancieren. Mit der kräftigen Winde wurde das Boot auf den Trailer gezogen. Dann wurde das noch wackelige Gespann vom Slip gezogen und jetzt erst mit den Spindeln in eine stabile, feste Lage gebracht. Verzurren, ....

    Die Schwierigkeit besteht nur darin, die Mittellinie von Trailer und Boot genau übereinander zu halten. Eine Leine am Heck nach Luf reichte i.d.R. Wie meistens üblich bis zum Bauch im Wasser stehen ist nicht nötig. Das Ballastschwert (Schwenkkiel) nach dem Slippen auf die Rollen ablegen

    Das heist für Deinen Fall, eine Reihe Rollen in der Mitte des Trailer (Abstand ca. 1m) und die achterlichen Stützen auf Spindeln.
    Ein vertretbarer Aufwand.

    Viel Erfolg
    Franz
    halber Wind reicht völlig

  10. #10
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    1.087

    Standard

    Die Reihe Rollen hat er ja schon - muss er nur nach oben drehen.

    Oops - die gibt es da nur ganz vorn und ganz hinten. Kosten aber nicht die Welt. Und die Seitenrollen brauchen Spindeln - ich dachte, so etwas wäre Standard ...

    https://www.brenderup.com/de/de/anha...0tb-sr/312268/
    www.berlin-ocean-racing.com / Pogo Charter/Training/Regatten

Ähnliche Themen

  1. Wann muss die Saildrive-Manschette gewechselt werden?
    Von Kookaburra im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 18:06
  2. Muss die Geschichte umgeschrieben werden?
    Von blaumann im Forum America`s Cup
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 22:53
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 11:30
  4. Muss die ärztliche Untersuchung wiederholt werden?
    Von hans64 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 21:19
  5. Muss ein in Dänemark gekauftes Boot in Deutschland versteuert werden ?
    Von wiesie1 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 20:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •