Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    510

    Standard Stürme im Mittelmeer, kann man im Herbst dort noch sicher segeln?

    Nachdem seit einiger Zeit auch im Mittelmeer im Herbst Wirbelstürme, sog. "Medicanes" auftreten, muss man sich fragen, ob man dort im Herbst noch sicher Wassersport betreiben kann. Nach 2018 hat es dieses Jahr wieder Griechenland getroffen. Dabei scheint sich das Ionische Meer zu einem Hotspot zu entwickeln. Gerade in diesem Revier welches eigentlich als windschwach gilt, tummeln sich besonders viele unerfahrene Crews. Es scheint, dass diese Entwicklung durch die fortschreitende Klimaerwärmung befeuert wird und sich somit noch verstärken könnte. Ich wünsche mir eine breite Diskussion auch in der Yacht zu diesem Thema auch wenn dies sowohl für Eigner wie auch für Vercharterer unbequem werden könnte.
    Grüsse,
    Pegi

  2. #2
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    .

    Mmh, was versprichst du dir davon über die Klimaerwärmung und deren Folgen, ein Axiom, " breitest zu diskutieren" ?

    Ich schätze du möchtest Anweisungen ab wann du dort nicht mehr segeln solltest ? Du möchtest quasi Sperrzeiten ?
    Ich glaube kaum dass dahingehend jemand eine Aussage machen kann .
    Über die Vermutung zu diskutieren dass Vercharterer aus naheliegenden Gründen dahingehend keine Aussagen machen , ginge in Richtung Verschwörungstheorie.

    Ich sehe keinerlei Gründe für eine Diskussion , für eine "breiteste Diskussion " schon garnicht. Letztere sehe ich als blinden, hysterischen Aktionismus--obsolet sowas .


    .
    Geändert von supra (12.10.2020 um 16:52 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    510

    Standard

    Ich wünsche mir eine Einschätzung, auch von Metrologen, wie sich die Sache entwickeln könnte. Verhaltensregeln, was bei einer medican-Warnung als Wassersportler zu unternehmen ist. Gibt es überhaupt ein verlässliches Warnsystem wie in den USA von NOAA? Beurteilung des Risikos, im MM kalt erwischt zu werden. Sichere Häfen/Ankerplätze (Hurricane-Hole). Meinung von Versicherungen zum Thema. Falls sich das weiter so entwickelt, könnten wir Verhältnisse wie in der Karibik bekommen. Dort gibt es nur wenige Abenteurer, welche in der Hurrikan-Saison segeln gehen.
    Grüsse,
    Pegi

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    .
    Sehe ich das richtig ?
    Du möchtest Anweisungen ab wann du dort nicht mehr segeln solltest ,
    du möchtest quasi Sperrzeiten ,
    du möchtest ein Vademekum ,
    und,
    du möchtest das Ganze HIER breitest herdiskutiert haben .




    P.S.
    Wie und warum sollten U-Bahn-Wissenschaftler , " Metrologen" , da mitdiskutieren ?

    Sorry für die Nutzung deiner Steilvorlage .

    .
    Geändert von supra (12.10.2020 um 17:22 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  5. #5
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    510

    Lächeln

    Rückpass: D ist eine Fremdsprache für mich (bin Schweizer) Rückpass: D ist eine Fremdsprache für mich (bin Schweizer)

    Mich beschäftigt das Thema schon. Segle jetzt regelmässig seit 25 Jahren im MM (und Atlantik). Bis anhin hatten wir mal mit einem Mistral, einer Bora oder einem Frontendurchgang zu kämpfen. Mit vorausschauender Planung gab es da immer einen sicheren Hafen. Plötzlich haben wir es jedoch mit einem anderen Kaliber zu tun, da gibt es keine wirklich sichere Häfen mehr!

    Wir hatten in Siracusa im Hafen einen Landsmann angetroffen, welcher auf der Flucht aus der Türkei und Griechenland vor Corona und den Behörden im Ionischen Meer vom Medicane Ianos erwischt wurde (er sprach von 70kt Wind!). Da stelle ich mir schon die Frage, wollen wir im nächsten Herbst dort hin.


    Mich beschäftigt das Thema schon. Segle jetzt regelmässig seit 25 Jahren im MM (und Atlantik). Bis anhin hatten wir mal mit einem Mistral, einer Bora oder einem Frontendurchgang zu kämpfen. Mit vorausschauender Planung gab es da immer einen sicheren Hafen. Plötzlich haben wir es jedoch mit einem anderen Kaliber zu tun, da gibt es keine wirklich sichere Häfen mehr!

    Wir hatten in Siracusa im Hafen einen Landsmann angetroffen, welcher auf der Flucht aus der Türkei und Griechenland vor Corona und den Behörden im Ionischen Meer vom Medicane Ianos erwischt wurde (er sprach von 70kt Wind!). Da stelle ich mir schon die Frage, wollen wir im nächsten Herbst dort hin.
    Grüsse,
    Pegi

  6. #6
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    im Winter Oberbayern, im Sommer Mittelmeer
    Beiträge
    714

    Standard

    Natürlich kann man auch im Herbst im Mittelmeer segeln. Man muss halt die Wetterentwicklung weiträumig im Auge behalten (das Entstehen von Ianos hat sich schließlich über Sidra mehr als zwei Tage vor seinem Eintreffen im Ionischen abgezeichnet) und - und das ist der schwierigere Teil - stets Unterschlupfmöglichkeiten im Hinterkopf haben, die rundum Schutz bieten und in kurzer Zeit zu erreichen sind; insbesondere Schutzmöglichkeiten gegen Süd sind zumindest in GR ziemlich rar. Und man muss sich natürlich auch rechtzeitig dahin verkrümeln, selbst auf die "Gefahr" hin, dass es dann doch nicht so schlimm kommt.

    Gruß,

    Benno

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    Zitat Zitat von Pegi Beitrag anzeigen

    Da stelle ich mir schon die Frage, wollen wir im nächsten Herbst dort hin.
    .

    Hast du dir inzwischen antworten können , oder wartest du noch auf ein allumfassendes , "breitestes" Vademekum aus diesem Thread ?


    .
    Geändert von supra (13.10.2020 um 13:49 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #8
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    167

    Standard

    @supra: Ich finde das Thema schon grundsätzlich interessant, da ich auch schon öfter im Herbst im südlichen Mittelmeer unterwegs war (auch dieses Jahr, allerdings eine Woche vor dem Medicane und Kykladen). Vor allem würde mich interessieren, welche sicheren Buchten die Revierkenner für einen solchen Fall empfehlen. Im Ionischen Meer würde mir z.B. Ormos Vromi an der Westküste Zakinthos einfallen, ansonsten Ormos Vlychos auf Lefkas, wobei der Wind dort fast eine Meile Anlauf hätte, um eine fiese Welle aufzubauen...Ansonsten fällt mir dort nicht viel in alle Richtungen bei extremen Winden sicheres ein.
    Grüße
    matze

  9. #9
    Registriert seit
    17.10.2002
    Ort
    Dietikon (Schweiz)
    Alter
    67
    Beiträge
    510

    Standard

    erkläre das mal deiner Familie, die wollen Urlaub machen und keine Abenteuerferien inkl. Suche nach einem Hurrican-hole!
    Bis anhin hatte das geklappt aber die Medicane's sind eine andere Grössenordnung.
    Grüsse,
    Pegi

  10. #10
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.348

    Standard

    .

    Wenn dir die Größenordnung zu groß ist , solltest du dir doch eine Antwort auf deine Frage ( Beitrag 5) geben können .
    Was willst du jetzt eigentlich genau ?








    Die Welt wandelt sich ;
    also musst auch du


    Nennt man auch Anpassung .
    Geändert von supra (13.10.2020 um 17:13 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 11:54
  2. Wo kann ich Ende Oktober noch segeln lernen?
    Von inken im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 20:41
  3. Schweden-sicher segeln?
    Von 32 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 16:23
  4. Ijsselmeer - kann man dort seine ruhe finden?
    Von seamaster im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.06.2004, 23:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •