Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
  1. #11
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    667

    Standard

    Moin Jan,

    bleibe dabei, das sieht nach nem Problem mit der Kraftstoffzufuhr aus.
    Was hat dein Versuch mit dem Betrieb aus einem Kanister ergeben? Zulauf und Rücklauf in einen Kanister hängen und den höher als den Motor positionieren. Dann kann keine Luft in das Sytem eindringen, da durch Schwerkraft ein geringer Überdruck herrscht und kein Unterdruck wie wenn der Tank tiefer als der Motor ist.

    Dass Diesel bei gelösten Überwurfmuttern der Kraftstoffleitungen an den Einspritzventilen rauskommt sagt nicht so viel aus. Die Einspritzdüsen öffnen erst ab einem bestimmtem Druck, den die Einspritzpumpe in der Leitung aufbauen muss. Im Leerlauf drückt die Einspritzpumpe pro Arbeitsspiel ganz geringe Mengen Diesel in die Leitung. Ist dort Luft mit in der Leitung wird diese erstmal komprimiert statt dass der Druck soweit ansteigt, dass die Düse öffnet und etwas im Brennraum landet. Löst du die Mutter muss die Einspritzpumpe keinen Druck aufbauen und der Diesel tröpfelt raus.
    Ist in der Leitung keine Luft führt auch die geringste Fördermenge der Einspritzpumpe pro Hub dazu, dass der Druck soweit ansteigt, dass die Einspritzdüse öffnet und auch die gleiche kleinste Menge eingespritzt wird. Kompressible Luft im Gegensatz zu inkompressibelem Diesel wirkt dort wie eine Feder die die Einspritzmenge reduziert oder zu null werden lässt.
    Gibst du nun mehr oder Vollgas wird pro Arbeitsspiel eine viel größere Menge Diesel in die Leitungen zu Düse gedrückt und das reicht dann doch um etwas Diesel in den Brennraum zu drücken. Das geht dann solange bis die Luft mit rausgefördert ist und keine mehr in den Einspritzleitungen steht, ab dann läuft er auch im Leerlauf.

    So viel temperaturabhängige Regelmechanismen haben diese "alten" Diesel noch nicht, geschweige denn ein elektronisch geregelte Einspritzung die bei fehlender Temperaturinfo Mist bauen könnte. Das würde ich ausschließen. Vorglühanlage hast du schon gemacht und die wirkt sich eher auf die ersten 5 sec Motorlauf aus. Hat man ihn zu den ersten paar Zündungen gebracht würde er auch bei defekter Vorglühanlage dann durchlaufen und nicht noch nach 15 sec wieder ausgehen.

    Nicht verzweifeln und nach Ausschlussprinzip weiter suchen.
    Viele Erfolg,
    Daniel

  2. #12
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.700

    Standard

    viele temperaturabhängige sicher nicht, aber mindestens einen wird es doch geben? wo genau sitzt der? was genau regelt der? haribo

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.251

    Standard

    Was sagt die Drehzahl bevor der Motor ausgeht ?

    hier ein Link wie der Motor aufgebaut ist - Diesel Regelsystem
    https://www.marinepartseurope.com/sv...-23-2423B.aspx

    Brennsystem
    https://www.marinepartseurope.com/sv...0-23-2421.aspx

  4. #14
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    667

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    viele temperaturabhängige sicher nicht, aber mindestens einen wird es doch geben? wo genau sitzt der? was genau regelt der? haribo
    Das einzige was ein Vorkammerdiesel wie der VP der 20X0 Serie haben könnte, wäre eine temperaturabhängige Anhebung der Leerlaufdrehzahl. So gut kenn ich die Serie nicht, vermute er hat das nicht. Wie ist die Startanweisung von VP? Kaltstart nach Vorglühen mit Fahrhebel auf Leerlauf oder mit leichtem Gas?
    Selbst viele PKW aus der Zeit hatten noch einen Zug um für den Kaltstart manuell die Leerlaufdrehzahl anzuheben, bei VW ist das z.B. erst mit Einführung des TDI Mitte der 90er weggefallen. Die Drehzahlanhebung war auch meist nur 50-100 rpm, würde sie fehlen kann das nicht so massive Probleme verursachen.

    Die meisten temperaturabhängigen Regelmechanismen bei Dieseleinspritzsystemen sind Emissions- oder Komfort-/Laufruhebedingt. Beides war bei dem Schiffsdiesel kein großes Thema. Im Gegensatz zu einem Ottomotor (Kaltstartanreicherung/Choke) bekommt man einen Diesel auch ohne zum Laufen, wenn er als Vorkammerdiesel eine Vorglühanlage hat, Direkteinspritzer kommen sogar ohne das aus.

    Die VP 200X Serie davor hatte eine manuelle aktivierbare Einspritzverstellung auf früh als Kaltstarthilfe, aber das ist auch ein direkteinspritzender Motor ohne Glühkerzen und die Verstellung arbeitet temperaturaunabhängig. Er muss mit erhöhter Leerlaufdrehzahl kurz warmgelaufen werden lassen, da er nach dem Kaltstart im Leerlauf nicht stabil läuft. So schreibt es VP im Handbuch.

  5. #15
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.700

    Standard

    Zitat Zitat von GREIF Beitrag anzeigen
    Was sagt die Drehzahl bevor der Motor ausgeht ?

    hier ein Link wie der Motor aufgebaut ist - Diesel Regelsystem
    https://www.marinepartseurope.com/sv...-23-2423B.aspx
    wenns ne manuelle verstellung gibt dann wohl in dem obigen link der hebel mit den nummern Nr18 bis 28 ??? oder was verstellt stellt man damit

    oder eben irgend ein element intern in der einspritzpumpe, wobei ich bei der nicht erkennen kann worüber sie die temperatur erkennen soll

  6. #16
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Alter
    56
    Beiträge
    156

    Standard

    DANKE vorab für Eure Hinweise und Ausführungen. Sie sind für mich nachvollziehbar und verständlich. Ich habe den Hilfstank noch nicht eingesetzt, weil über den transparenten Schlauch zur Einspritzpumpe blasenfreier Diesel ankommt. Deshalb gehe ich derzeit davon aus, dass der Fehler im Bereich Einspritzpumpe bzw. Einspritzdüsen liegen muss. Der Diesel startet problemlos im Standgas und geht sofort wieder aus. Bei ca. 2.000 Umdrehungen läuft er durch, ist allerdings sehr unruhig. Sukzessive kann ich die Drehzahl senken. Nach fünf Minuten dann läuft er im Standgas völlig symptomfrei und hat die volle Leistung. Gehe ich vorher auf Standgas, geht er aus. Dieses Ritual begleitet mich jeden Morgen. Natürlich ist es hier oben in Tromsø kalt, allerdings sollte dies nicht ursächlich sein. Eher die Standzeit nach dem Ausstellen bis zum Neustart. Werde jetzt weiter herumzubasteln und dem Motor gut zusprechen. Vorsorglich kommt am Dienstag ein Monteur vom Boschdienst in Tromsø und baut die Einspritzdüsen aus. Die werden dann gecheckt und ggf. getauscht, traue mich ehrlich gesagt nicht selbst daran. Wird teuer. Allerdings wollen wir noch im November weiter. Vielleicht Hammerfest. Da muss dann wirklich Alles passen und besonders natürlich der Motor rund laufen.

    Liebe Grüße

    Jan

  7. #17
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.700

    Standard

    Wird schon, 2000 Umdrehungen sind ja noch kein Vollgas, das gute ist dass der Fehler jeden Tag Auftritt, dann ist es meist nur einer und nicht irgendeine kombination
    läuft der abstellen gut? also bewegt sich leichtgängig? Nix kostet es zu probieren ihn vor dem starten nochmals zu bedienen... nach dem Motto fals er klemmt und sich immer morgends erst zurechtschütteln muss bis er aufhört d Motor auszuschalten

  8. #18
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Alter
    56
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    Wird schon, 2000 Umdrehungen sind ja noch kein Vollgas, das gute ist dass der Fehler jeden Tag Auftritt, dann ist es meist nur einer und nicht irgendeine kombination
    läuft der abstellen gut? also bewegt sich leichtgängig? Nix kostet es zu probieren ihn vor dem starten nochmals zu bedienen... nach dem Motto fals er klemmt und sich immer morgends erst zurechtschütteln muss bis er aufhört d Motor auszuschalten
    Der Motor lässt sich gut ausstellen. Tatsächlich ist es mir allerdings schon passiert, dass der Aussteller beim Start nicht richtig zurückgestellt war, jedoch startet er dann eben nicht.

    Ich muss allerdings bis zum 03.11. noch folgende Entscheidung treffen:

    Variante 1: Monteur kommt - baut aus - prüft in der Werkstatt - bestellt ggf. neue Düse - kommt wieder an Bord und baut ein.
    Variante 2: Monteur bestellt drei Düsen - kommt an Bord und wechselt diese aus.

    Hintergrund meiner Frage ist, dass die Arbeitskosten in Norwegen deutlich über denjenigen in Deutschland liegen. Die VP Ersatzteilpreise dagegen sind vergleichbar. Zudem stellt sich mir die Frage, ob - sofern es überhaupt die Düsen sind - dann nicht vorsorglich alle drei getauscht werden sollten und ob nur die Düse oder das ganze Dingens getauscht wird. Da die Bestellzeit in Oslo doch einige Tage beträgt und hier demnächst die Polarnacht beginnt, würden wir Zeit für die Weiterfahrt gewinnen.
    Nachteile sind auch klar: Erneut könnten funktionierende Teile getauscht werden oder das Problem ist nicht behoben.

    Was meint Ihr ?

    HG

    Jan

  9. #19
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.575

    Standard

    Hallo,

    entweder ganz instand setzen oder direkt weiter fahren.


    Peter

  10. #20
    Registriert seit
    21.01.2002
    Ort
    Kiel
    Alter
    56
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    entweder ganz instand setzen oder direkt weiter fahren.


    Peter
    Moin Peter,
    also alle drei Düsen tauschen ?

    HG

    Jan

Ähnliche Themen

  1. Motorproblem - NUR IM RÜCKWÄRTSGANG
    Von drguenzelsen im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 23:22
  2. Motorproblem
    Von Micki671 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 18:21
  3. Motorproblem OM 636 Mercedes
    Von EdMan im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 01:54
  4. Motorproblem MD5b
    Von ernstisatide im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 19:39
  5. Rat zu Motorproblem gesucht
    Von mjastorff im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2002, 21:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •