Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    561

    Standard Starterbatterie häufig defekt

    Unsere Starter-Batterie (Vetus 70Ah) ist nach 4 Saisons defekt. Die vorige hielt auch nur 4 Jahre. Die eigentlich viel stärker beanspruchte Service-Batterie (Lifeline 2 mal 100Ah) tut auch noch in der elften Saison problemlos ihren Dienst. Ladung fast nur über Solar mit Votronic MPPT-Controller. Das Schiff liegt in Kroatien, so dass die Service-Batterie meisten mittags schon wieder voll ist.
    Meine Frage: Ist es normal, dass die Starter-Batterie nur 4 Jahre hält? Beim Auto ist das normal, aber auf einem Segelboot müsste sie doch immer (fast) voll sein und damit länger leben.

    Was sind da eure Erfahrunge?
    Aage

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    444

    Standard

    Moin,
    Eigentlich sollte Starterbatterie, korrekter Starterakku (wie beim Auto) sehr lange halten (mind. 7 Jahre bei mir bei Auto und Boot). wird ja nur begrenzt benutzt und gleich wieder vollgeladen. (Starterakku im Boot bei mir nur an Lichtmaschine angeschlossen.)
    verschiedene Ideen:
    1) Lichtmaschinenregler defekt?
    , d.h. liefert entweder zu hohe Spannung, dann sollte Akku sehr schnell kaputt gehen wg. Gasung.
    oder zu geringe Spannung, dann wird Akku nicht oder zu wenig geladen.
    2) Fremdentladung. Irgendwo hängt noch ein Verbraucher dran, reicht ja ein paar milliampere.
    3) Selbstentladung wg. unzureichende Nutzung. Als Faustregel verliert ein Standard Blei Säure Akku ca 1 % seiner Kapazität pro Tag, d.h. nach ca 2 Monaten halb entladen. Wenn der Akku also einfach 4 Monate nur so im Boot steht, ist er tiefentladen. das macht der nicht lange mit.
    eine einfache Frage:
    wie oft wird das Boot genutzt? Mein Boot steht Winterlager 6 Monate an Land. Starterakku muss dann mindestens 2 x nachgeladen werden.
    Verschiedene Testmöglichkeiten/Lösungsansätze:
    1) wenn selbstentladung wg. langem Stillstand, dann einfach gutes ladegerät in dieser Zeit anschliessen. gut = teuer und sogenannter I0U= lader o.ä.
    2) mal die Ruhe/Leerlaufspannung messen. sollte > 12 V sein, sonst problem.
    3) ggfs mal Amperemeter in den Kreis reinschalten (Ohne Motor zu starten, sonst Amperemeter = kaputt). da sollte nixsein. sonst siehe Idee 2).
    soweit auf die Schnelle.
    Gruss Klaus
    Wie glücklich man an Land war, merkt man erst, wenn das Schiff untergeht. (Seneca)

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Hallo,

    ist nicht "normal",
    was hat die Batterie für Probleme,
    ist eine Zelle ausgefallen?


    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    498

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ist nicht "normal",
    was hat die Batterie für Probleme,
    ist eine Zelle ausgefallen?
    Peter
    Gibt doch mal ein Beispiel, wie er das feststellen soll!

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Hallo,

    das nennt sich Zellschluß,
    Ein sehr guter Indikator ist die Leerlaufspannung.
    Bei Ladespannung vermittelt die Batterie dann leise Kochgeräusche.

    Oder die Batterie hat ungleichmäßig Flüssigkeit in den Zellen, das kann man manchmal nachsehen.


    Peter

  6. #6
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das nennt sich Zellschluß,
    Ein sehr guter Indikator ist die Leerlaufspannung.
    Bei Ladespannung vermittelt die Batterie dann leise Kochgeräusche.

    Oder die Batterie hat ungleichmäßig Flüssigkeit in den Zellen, das kann man manchmal nachsehen.


    Peter
    Das würde aber nicht erklären, weshalb es schon die zweite Batterie ist, die innerhalb kurzer Zeit hops geht. Da ist die Vermutung mit der Tiefentladung wahrscheinlicher. Gibt es eine Ladetrenndiode, die die Starterbatterie ab den Solarzellen bzw. dem Landanschluss mitlädt? Sonst kann es natürlich sein, dass wenn man immer nur ganz kurz den Motor anwirft, die Batterie nie richtig voll wird.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

  7. #7
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.665

    Standard

    Hallo,

    warte doch einfach mal eine Antwort ab, hinterher trifft das Vermuten genauer.


    Peter

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    498

    Standard

    Zitat Zitat von Wetterbote Beitrag anzeigen
    Das würde aber nicht erklären, weshalb es schon die zweite Batterie ist, die innerhalb kurzer Zeit hops geht. .
    So isses! Ein Zellenschluss liegt dann vor, wenn die Batterie alt und verbraucht ist; dann lösen sich nämlich das Bleipartikel von den Platten und sinken ab. Übersteigt die Höhe der Ablagerungen die aus Sicherheitsgründen eingebauten Abstandsstege, kommt es zum Zellenschluss!

    Zitat Zitat von Wetterbote Beitrag anzeigen
    Da ist die Vermutung mit der Tiefentladung wahrscheinlicher. Gibt es eine Ladetrenndiode, die die Starterbatterie ab den Solarzellen bzw. dem Landanschluss mitlädt? Sonst kann es natürlich sein, dass wenn man immer nur ganz kurz den Motor anwirft, die Batterie nie richtig voll wird.
    Ich vermute auch, dass da unbemerkt ein Verbraucher mit dranhängt, oder aber, dass Ladegerät ist nicht für die verwendete Batterie eingestellt. Läd entweder zu hoch oder den Akku nicht richtig voll.
    Möglicherweise trennt der Regler der Solarzellen nicht richtig, so dass u.U. der Strom, wenn auch in geringen Maße, in umgekehrter Richtung fließt.
    Das kann man aber alles mit einem einfachen Vielfachmessgerät überprüfen!

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.260

    Standard

    Zitat Zitat von girouette Beitrag anzeigen
    Unsere Starter-Batterie (Vetus 70Ah) ist nach 4 Saisons defekt. Die vorige hielt auch nur 4 Jahre. Die eigentlich viel stärker beanspruchte Service-Batterie (Lifeline 2 mal 100Ah) tut auch noch in der elften Saison problemlos ihren Dienst. Ladung fast nur über Solar mit Votronic MPPT-Controller. Das Schiff liegt in Kroatien, so dass die Service-Batterie meisten mittags schon wieder voll ist.
    Meine Frage: Ist es normal, dass die Starter-Batterie nur 4 Jahre hält? Beim Auto ist das normal, aber auf einem Segelboot müsste sie doch immer (fast) voll sein und damit länger leben.

    Was sind da eure Erfahrunge?
    Aage
    Mit welcher Ladespannung ist denn Eingestellt ?

    https://www.yachtbatterie.de/de/lade...fehlungen.html

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Meine Starterbatterien hielten auch nur 4, max 5 Jahre, auch sog. AGM-Starterbatterien.
    Ursache ist sicherlich, dass die Laderegler der Lichtmaschinen noch nicht auf AGM umgestellt sind, sondern immer noch annehmen, dass Blei-Säure-Batterien 'dran hängen
    Ursachen für die kurze Lebenszeit können auch Fertigungsprobleme machen: ungleich dicke Bleiplatten, unterschiedliche Abstände zwischen 2 Elektrodenplatten etc. können, gerade bei Starterbatterien, zur Schädigung der Batterie führen.
    Dann kommt hinzu, nicht jede Batterie eignet sich als Starterbatterie. Gerade bei AGM-Batterien ist das der Fall, weil für Starterbatterien die Geometrie der Elektroden, die Anschlüsse etc. der kurzzeitigen, sehr hohen Stromabfuhr standhalten muss.

    Übrigens, bei meinen Clios hielten die Starterbatterien immer nur max. 4 Jahre (bei 60.000 km p.a.Fahrleistung) und 5 Jahre bei meinem alten 525 tdi und keine der Batterien wurden jemals tiefentladen.....

Ähnliche Themen

  1. Diesel stirbt häufig ab
    Von Socorrista im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:24
  2. Starterbatterie
    Von Simon im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 21:53
  3. Sicherung Starterbatterie
    Von girouette im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 12:24
  4. Wie häufig Winschen fetten?
    Von In-Lee-Sitzer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 12:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •