Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    43

    Standard Spibaum Fragen

    Hi!

    Ein Spi ist in Planung aber es gibt (wie immer) ein paar Unsicherheiten.

    Ich könnte das J Maß entweder am Stag der Genua oder am davor liegenden Code 0 berechnen. Ich gehe eigentlich davon aus, dass ich den Spi segle wenn ich keinen Code 0 angeschlagen habe.

    Wenn ich den CO im Beutel lasse kann ich das C0-Fall als Topnant nehmen. Niederholer muss ich zusätzlich anbauen (Winterbastelei). Zusätzlicher Topnant wäre Arbeit und ich hab auch keinen Stopper/Klemme mehr frei was man natürlich ändern kann.

    Nehm ich das J nun nach dem Maß des C0 „Stags“ oder des Genua Stags? Der Unterschied liegt bei ca. 30 cm. Bei längerem Baum wäre ich auch in der Lage bei angeschlagenem C0 ...... wie würdet ihr das entscheiden?

    Bei der Spibaum Dimension würde ich ein 50er Carbonrohr nehmen. Sollte reichen.

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.741

    Standard

    J wird gemessen von VK Mast bis Vorstag, begrenzt das Vorsegeldreieck unten und ist hinsichtlich Vermessung die maximale zulassige Länge des Spibaums. Für das handling ist das wichtig, denn du musst den Baum ja in der Halse durchstecken können. Bei der Länge gleich J ist das schon aufwändig auf einem Seeschiff, weil dazu der Baum am Mast per Topnant hochgefahren werden muss (steht der Baum rechtwinklig vor dem Mast auf 1 m Höhe reicht er über das Vorstag hinaus). Darum fahren viele große Yachten kürzere Spibaume als ihr jeweiliges J-Mass ausmacht. Länger als J sollte der Baum daher nicht sein.

  3. #3
    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    790

    Standard

    Die Spibaumlänge sollte ja auch zum Spi passen ... wonach wird der denn hergestellt? Und um was für ein Schiff gehts überhaupt? 50mm Carbonrohr scheint recht dünn oder ist der nur 2-2,5m lang?

  4. #4
    Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    J Maß am Genua Vorstag liegt bei 2.9 Meter. Boot ist 25 Füsse. Das CFK Rohr wäre dann 2.75 plus Beschläge wären es dann ziemlich exakt 2.9 Meter von Verschluss zu Verschluss.

    Das mit dem Durchstecken bei einer Halse verstehe ich. Einleuchtend. Danke!

    CFK Rohr ist:

    Außendurchmesser : 50 mm - Innendurchmesser : 46.5 mm
    Länge : 3 meters - Gewicht : 418 g/meter.
    Aufbau : Pultrusion, Innengewebe 80° + einfach gerichtet + Außengewebe 37°, Epoxitharz.

    Nächste sinnvolle Größe wäre 60mm aussen. Geht auch, wird dann halt mit den Beschlägen wieder einiges teurer.

  5. #5
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von pkonecom Beitrag anzeigen
    Hi!






    Wenn ich den CO im Beutel lasse kann ich das C0-Fall als Topnant nehmen. .
    .

    Wie willst du dann schiften ?

    .
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  6. #6
    Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    verstehe die Frage im Zusammenhang mit dem Zitat nicht. Glaube ich .....

    Ich habe bis dato auf größeren Booten den Spibaum vom Mast genommen, auf der Lee Seite eingehakt und den Spibaum Luvseitig abgemacht und an den Mast. Weil ich bisher eigentlich auch nur Spibäume kenne die länger als J sind oder zumindest so lange, dass ich nicht innen durch kann.

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von pkonecom Beitrag anzeigen

    Ich habe bis dato auf größeren Booten den Spibaum vom Mast genommen, auf der Lee Seite eingehakt und den Spibaum Luvseitig abgemacht und an den Mast. Weil ich bisher eigentlich auch nur Spibäume kenne die länger als J sind oder zumindest so lange, dass ich nicht innen durch kann.
    .



    Was hast du dabei mit dem Toppnant gemacht ?
    Meinst du das geht auch mit deinem Code 0 Fall das über dem Vorstag ist ?


    .
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #8
    Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    :-) Natürlich war das da nicht die selbe Voraussetzung, Aber ja, das ist natürlich kappes mit dem Fall als Topnant. Danke für die „Erleuchtung“. Dann kommt eben noch ein Topnant an den Mast, ist ja nicht weiter tragisch.

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    im süd-östlichen Randgebiet von Berlin
    Alter
    69
    Beiträge
    496

    Standard

    Ein Topnant, der unterhalb vom Vorstag aus dem Mast kommt, ist schon richtig. Es sei denn, das Boot ist topgetakelt, dann kann auch ein zusätzliches Fall, das aus dem Masttop kommt, als Topnant dienen. Ist aber eine ganze Menge Strippe!
    Den Spibaum stecke ich bei einer Halse nicht durch, sondern fahre die Halse so, wie der TO beschrieben hat. Das Durchstecken ist glaube ich nur nötig, wenn am Mast ein spezieller Beschlag, evtl. auch höhenverstellbar, gefahren wird. Bei den meisten Booten, die ich kenne, hat der Spibaum an beiden Seiten die gleichen Beschläge, die per Leine geöffnet werden können.

  10. #10
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.741

    Standard

    Es gibt halt vieles....
    Bei vermessenen Booten ist J idR die max Länge des Spibaums, mehr geht nicht, es sei denn die jeweilige Bootsklasse oder Formel gestattet das- Gemessen wird von Aufschlag zu Augbeschlag.

    Auf dem Regattaboot nutzen wir das auch voll aus, alles andere wäre nachteilig in der Regatta. Aber der Spibaum dort ist leicht, J ist gering und der Spiegel proportional zum Boot riesig, dh mit geschicktem Stern steht der gut für ne Weile allein. Der Spi hat knapp 60 qm und ist wenig tailliert.

    Auf dem Dickschiff ist das anders: der SPibaum ist Alu und < J, der Spi hat breite Schultern und darum stört das geringere J-Maß nicht. Alles andere ist schwer handhabbar obwohl die Beschläge auf beiden Seiten identisch sind und am Mast in der höheneinstellbaren Glocke gefahren wird. Der Spiegel ist ca 90-100 qm.

    Also bei der Frage J-Maß auch an die Art des Spis denken....

Ähnliche Themen

  1. Neu auf dem Ijsselmeer als Dauerlieger Fragen über Fragen
    Von urmelausdemeis im Forum IJsselmeer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2018, 22:10
  2. Warmwasserheizung - Fragen über Fragen
    Von matthias1711 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 23:10
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 20:56
  4. Beiboot Fragen über Fragen Grrrr
    Von peligrosso im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 08:11
  5. Fragen über Fragen
    Von v822 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 01:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •