Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 208
  1. #1
    Registriert seit
    23.11.2020
    Beiträge
    4

    Standard Welcher Motor für Kleinkreuzer / Ijsselmeer

    Hallo,

    ich suche für meinen Kleinkreuzer (6,90 m, ca. 2.000 kg) einen passenden Motor für den Einsatz auf dem Ijseelmeer und/oder Wattenmeer.

    Reicht dafür ein Epropulsion Spirit 1.0 Plus mit 3,5 PS, oder sollte es besser ein stärkerer Benziner sein, der einen bei schlechtem
    Wetter und Ebbestrom trotzdem sicher zurück bringt? Wie stark sollte der sein? 6, 8 oder doch besser gleich 9,9 PS?

    Solche Benziner sind ja schon recht schwer. Lassen die sich noch händisch gut klappen?
    Wie sieht es mit dem Anlasser aus: Tut's so ein Handstarter i.d.R. perfekt, oder lässt der einen im entscheidenden Moment auch schon mal im Stich?

    Danke für jeden Tipp.

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.716

    Standard

    Den ePropulsion kenne ich nicht; auf der Elbe fahren eine Reihe von schwereren Folkes mit dem Mercury 4 PS Sailpower herum. Die Folkes werden aber meist gesegelt. Der Merc ist baugleich Mariner und Tohatsu, die Baureihe von 4-6 PS hat denselben Basismotor, der wiegt ca. 26 kg und den gibt es aktuell von Tohatsu mit 6PS und Schubschraube. Wir haben noch den alten 6PS ohne Schubschraube, ging auch (Vierteltonner).
    Handstart hat grundsätzlich funktioniert; aufpassen, dass der Motor wg. Choke nicht absäuft.

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    498

    Standard

    Zitat Zitat von smeck42 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Reicht dafür ein Epropulsion Spirit 1.0 Plus mit 3,5 PS, oder sollte es besser ein stärkerer Benziner sein, der einen bei schlechtem
    Wetter und Ebbestrom trotzdem sicher zurück bringt? Wie stark sollte der sein? 6, 8 oder doch besser gleich 9,9 PS?
    Danke für jeden Tipp.
    Kann mich an meine Anfangserfahrungen erinnern. Hatte ein 6,80 m Boot mit ca. 1700 kg. Nach anfänglichen 4,5 PS hatte ich aufgerüstet auf einen 8 PS Yamaha. Damit fühlte ich mich sicher auf dem Ijsselmeer, ja sogar auf dem Mittelmeer. Das wäre mit dem 4,5 PS nicht der Fall gewesen!
    Ob du nun 7, 8 oder 9 PS nimmst, spielt keine große rolle.

  4. #4
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    48

    Standard

    ... hatte früher mal ein 7m/1.6to Boot auf der Ostsee. 5PS 2T AB Sailpower (im Schacht) mit Schubschraube war in Ordnung.

    Holger

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.035

    Standard

    Auf dem IJsselmeer
    15er Jolli - 1,5PS Flautenschieber von der Jolle - bewegt sich nur bei Flaute = unbrauchbar
    25er Jolli - 4PS Langschaft reichte.
    Vierteltonner (7,6 x 2,7 .... 1,7t) 8PS Diesel reichte, auch auf Elbe und Themse, entscheidend ist die Schraube. Bei der anfangs suboptimalen reichte es nicht.
    Der Jolli war zwar erheblich leichter, die Windangriffsfläche aber vergleichbar einem Kleinkreuzer.

    Ich denke 5 - 6 PS mit Langschaft und Schubschraube reicht. Aufs Gewicht achten, der Außenborder hängt an einem langen Hebel.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #6
    Registriert seit
    23.11.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke, das sind bis hierhin schon mal gute Antworten!
    Viele Grüße Stephan

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.035

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    ..........................
    25er Jolli - 4PS Langschaft reichte.
    ................
    Tippfehler, muss heißen
    15er Jolli - 4 PS Langschaft, reichte (hatten keinen 25er)

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  8. #8
    Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    863

    Standard

    5 oder 6 PS mit Schubpropeller sollten ausreichen. Das Problem ist eher das Austauchen bei Welle, die echt fies sein kann. Versuche daher immer bis in den Hafen oder Vorhafen zu segeln. Gelingt leider nicht immer und dann jault der Motor bei jedem Austauchen. Mein nächster wird dedhalb ein Ultralangschaft, den es wohl nur von Tohatsu gibt. Kraftkopf ist baugleich mit Mercury. Habe aktuell bei einer guten Tonne Reisegewicht 4 PS Mercury Sailpro. Der reicht dicke aber bei Welle auf dem Ijsselmeer könnte der Schaft gerne länger sein.
    www.fam-kv.de

  9. #9
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    2.006

    Standard

    Servus

    Ich habe 4, 5 und 6 PS mit Schubschraube als 2 Takter ausprobiert, trotz der stärkeren Pfahlauszugskraft des 2 Takters gegenüber des 4 Takters war das am Meer und in Flussrevieren zu wenig.

    Ich kann Dir nur einen gebrauchten 2 Takter von Tohatsu empfehlen, da ist der 6, der 8 und 9,8 PS (2 Zylinder) gleiche Bauart und hat als Langschafter 25 Kg. Ich fahre seit Jahren den 9,8 PS 2 Takt Tohatsu, der verträgt bei meinem Kleinkreuzer mit 1500kg sogar eine Schlauchbootschraube, der Vorteil von 2 Takt ist viel Kraft wenig Gewicht, die neuen 2 Takter laufen alle mit 1:100 Gemisch die stinken auch nicht mehr mit dem richtigen Öl. Durch die hohe Pfahlauszugskraft des 2 Takters kann mit einer Schlauchbootschraube die Drehzahl abgesenkt werden und der Lärm ist nicht mehr als bei einem 4 Takt Einzylinder. Der Verbrauch ist durch die geringere Drehzahl nur geringfügig mehr, dafür hat der Motor bei 9,8 PS ca. 20 Kg weniger als ein 4 Takter. Somit kann ich 20 Liter Benzin mehr mitnehmen und die Reichweite ist beim 2 Takter im Direktvergleich Leistung, Verbrauch bei gleichen Gesamtgewicht (Treibstoff und Motor) viel höher. Die Kraft- Reserven sind für Strömungsreviere und fürs Meer optimal.

    LG
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.035

    Standard

    Zitat Zitat von mantaspeed Beitrag anzeigen
    ......... Durch die hohe Pfahlauszugskraft des 2 Takters .........
    Manta, erklär mir mal bitte,
    woher weiß die richtige Schraube bei gleicher Drehzahl, ob sie von einem 2 - oder 4Takter gedreht wird? Nur das ist entscheidend für die Pfahlzugkraft.
    Das der 2Takter bei gleicher Leistung leichter ist stimmt natürlich.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Welcher Kleinkreuzer ist am seegängigsten
    Von AtterseeFan im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 11:16
  2. Welcher Motor ?????
    Von Prinz269 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 08:42
  3. welcher Motor?
    Von Paulesachdochwat im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 20:41
  4. welcher Motor?
    Von Dittmar im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 18:51
  5. Welcher Motor
    Von Viruswilly im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2001, 21:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •