Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86
  1. #1
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    526

    Standard Wann ist ein Bootsführer ein Skipper?

    Ich frage mich, ob der Führer eines Hausbootes automatisch ein „Skipper“ ist?
    Diese Art von „Booten“ dürfen bis zu 15 m lang (!) und bis zu 15 PS motorisiert sein (7 PS auf jeder Seite?).
    Einen Befähigungsschein braucht man dafür zumindest in „D“ nicht. Wie ist es in „NL“ oder „F“?
    Kann sich jeder, der mit so einem Gefährt unterwegs ist, als „Skipper“ bezeichnen?
    Wie ist eure Meinung?

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    52
    Beiträge
    3.980

    Standard

    Winterblues??

    Jetzt im Ernst... Skipper ist, soweit ich weiss, kein geschützter Begriff in Deutschland, den nur bestimmte Leute nutzen dürfen...
    Es haben sich schon Leute mit nem Schlauchi und Paddeln als "Skipper" bezeichnet.
    Gruss Gunnar

    Moderator Yacht-Forum

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    526

    Standard

    Zitat Zitat von segelgunnar Beitrag anzeigen
    Winterblues??
    Moin Gunnar,
    wie du selbst gemerkt haben dürftest, ist im Forum nichts los.

    Die Auffassung, wer ein "Skipper" ist, gehen offenbar auseinander. Ist der Kapitän eines Schlauchbootes tatsächlich eine Skipper und trägt dafür die Verantwortung? Dann wäre jeder, der sich mit einen aufgeblasenen Autoreifen auf dem Baggersee treiben lässt ein Skipper! Ist das wirklich so?

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Moin Gunnar,
    wie du selbst gemerkt haben dürftest, ist im Forum nichts los.

    Die Auffassung, wer ein "Skipper" ist, gehen offenbar auseinander. Ist der Kapitän eines Schlauchbootes tatsächlich eine Skipper und trägt dafür die Verantwortung? Dann wäre jeder, der sich mit einen aufgeblasenen Autoreifen auf dem Baggersee treiben lässt ein Skipper! Ist das wirklich so?

    Zitat Zitat von segelgunnar Beitrag anzeigen
    .. Skipper ist, soweit ich weiss, kein geschützter Begriff in Deutschland, ....
    wie es Gunnar schon sagt. Kein geschützter Begriff. Das ist völlig unabhängig vom Autoreifen, von der Verantwortung für selbigen, und sogar vom Wasser selbst. Jeder darf sich so nennen auch wenn er seit der Taufe kein Wasser mehr am Körper hatte.
    Ebenso wie sich jeder "Genie", "fantastischer Liebhaber" oder "bester Autofahrer aller Zeiten" nennen kann.

    Kompliziert wird es, wenn man von anderen Menschen mit derlei Ehrentiteln bedacht wird. Das kann ein - muss aber kein- Kompliment sein.
    Ein gewisses Level an Selbstreflektion und ein Grundverständnis für Ironie sind hier bei der Beurteilung sehr hilfreich.

  5. #5
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.781

    Standard

    Nach einer kurzen Zeit trügerischer Harmonie tötet Lou den Skipper überraschend mit einer Harpune. Sie äußert gegenüber der verstörten Su, dass sie es für sie und aus Liebe zu ihr getan habe und nun alles wieder wie früher werden könne. Außerdem sei die Tötung nur die logische Konsequenz aus Sus eigenen Forderungen gewesen. Als Su jedoch hysterisch reagiert, erstickt Lou sie mit einem Kissen. Nach einer Ausblende ist zu lesen, dass die Yacht Bella Donna drei Wochen später an einer karibischen Insel gestrandet sei, sich jedoch niemand an Bord befunden hätte.

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.292

    Standard

    @miles&more
    Führerscheinfrei darf man mit Booten, die kürzer als 15 Meter sind und die nicht schneller als 20 km/h (ca. 10kn) fahren, umherfahren.

    Theoretisch ist es so möglich, ein Schiff mit 30m Breite aber kürzer als 15m durch die holländischen Gewässer zu fahren!!

  7. #7
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    133

    Standard

    Die Bezeichnung "Skipper" ist, wie schon angemerkt, nicht geschützt. Allerdings besteht umgekehrt die Verpflichtung, dass jedes Schiff einen verantwortlichen Bootsführer besitzt. Das heisst, das vor Fahrtantritt festgelegt sein muss, wer an Bord die Rolle des Bootsführers hat, und zwar auch dann, wenn dazu keine Befähigung notwendig ist und auch, wenn es sich lediglich um ein Gummiboot handelt. Das ist wichtig, damit bei unvorgesehenen Ereignissen klar ist, wer 1. die Befehlsgewalt hat und 2. die Verantwortung zu tragen hat.

    Das gilt natürlich auch bei Schiffen, für die eine Befähigung nötig ist und nicht sowieso klar ist, wer der Skipper ist (etwa auf Charterbooten, wenn mehrere der Crewmitglieder den passenden Schein haben).

    Steht u.a. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Schiffsf%C3%BChrerausweis
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.270

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, ob der Führer eines Hausbootes automatisch ein „Skipper“ ist?
    Diese Art von „Booten“ dürfen bis zu 15 m lang (!) und bis zu 15 PS motorisiert sein (7 PS auf jeder Seite?).
    Einen Befähigungsschein braucht man dafür zumindest in „D“ nicht. Wie ist es in „NL“ oder „F“?
    Kann sich jeder, der mit so einem Gefährt unterwegs ist, als „Skipper“ bezeichnen?
    Wie ist eure Meinung?
    Nur Nichtschwimmer sind Skipper

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    477

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Moin Gunnar,
    wie du selbst gemerkt haben dürftest, ist im Forum nichts los.
    Vorschläge für weitere Themen:

    Was ist der Unterschied zwischen Boot, Schiff und Yacht.

    Gastlandflagge setzen Ja oder Nein.

    Schwimmweste immer oder nur bei Sturm.

  10. #10
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°45N / 13°45E
    Alter
    52
    Beiträge
    3.980

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    Vorschläge für weitere Themen:

    Was ist der Unterschied zwischen Boot, Schiff und Yacht.

    Gastlandflagge setzen Ja oder Nein.

    Schwimmweste immer oder nur bei Sturm.



    Gaaanz neue Themen, sollte man mal darüber nachdenken
    Gruss Gunnar

    Moderator Yacht-Forum

Ähnliche Themen

  1. Ab wann ist der Skipper nicht mehr für die Charteryacht verantwortlich?
    Von pete51 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 18:41
  2. Bootsführer Schweden West + Ostküste
    Von moonmaus2 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 14:02
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 11:57
  4. Bootsführer über Bord BSU
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 09:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •