Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.928

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Man findet auch auf den Seiten von Bobby Schenk Hinweise, welche „Allrounder“ es so gibt, mit denen man quer durch und über die Welt segeln kann!!
    Bobby, der "segel-bapst" ist gut
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  2. #12
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.723

    Standard

    Spannend werden dessen Seiten dann, wenn man mal versucht, die Entwicklung über die Jahre zu verfolgen. Mit einer Joshua werden heute die wenigsten fahren mögen. - Allerdings muss man auch sehen, dass bei Schenk bestimmte Sichten von Fahrtensegeln vorherrschen. Wer sich darin nicht wiederfindet, wird da auch nicht schreiben.
    Interessanter und "brauchbarer" in meiner Einschätzung sind daher die Transocean-Seiten.

  3. #13
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.928

    Standard

    Joshua sollte doch mal wieder fùr regatten aufgelegt werden, aber soweit ich mich erinnere wurde das projekt "eingstampft"
    Wer zeit hat wird auch auf einem neubau der Joshua glùcklich,
    ich wùrde sie, wenn man sie mir zur verfùgung stellt sogar
    morgen durch die biskaj richtung sùdostasien nach hause segeln,
    denn europa macht mich krank
    Hb
    Toto
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  4. #14
    Registriert seit
    04.02.2021
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich würde mal sagen, dass es an sich kein Allrounder Segelboot gibt. Klar gibt es bestimmt welche, die für jeden geeignet sind. Es kommt aber natürlich auch ganz auf den Können oder deine Ansprüche an. Am besten solltest du dich weiter in das Thema reinlesen und schauen, welche Faktoren dir wichtig sein könnten.
    Ich hoffe ich konnte dir mit der Antwort etwas weiterhelfen. VG

  5. #15
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.125

    Standard

    Der Themenstarter schüttelt wahrscheinlich mit dem Kopf ob der skurrilen Antworten. Er hat doch so eine einfache Frage gestellt.

    Wat is´n Dampmaschin, do stelle m´r uns ens janz domm (Feuerzangenbowle). Das lässt sich jedenfalls leichter erklären als die Frage nach dem Allrounder zu beantworten.

    Die Leute, die einen echten Spezialisten (IMOCA, 49er, … , oder ein Betonboot zu Campingzwecken) suchen sind rar, fast alle wollen einen Allrounder.

    Unser erster Allrounder war eine Wanderjolle. Regatten wurden bestritten und Wandertouren durchgeführt. Spi, Trapez, trockene Stauräume, eben allround. Soll es tatsächlich so etwas sein?

    Nächster Allrounder. Ein Jollenkreuzer, gemessen an verbleiten Kleinkreuzern enorm schnell, trotzdem mit erstaunlichem Raumangeboot, ein Allrounder eben. So etwas?

    Nächster Allrounder, ein Vierteltonner. Ein seegehender Kleinkreuzer (Touren auf der Nordsee) aber ebenso im Binnenland zu segeln (Mastlegevorrichtung). Ebenfalls ein Allrounder, oder?

    Nächster Allrounder, ein Halbtonner, leicht mit guten Segeleigenschaften (sehr gute Höhe), jedoch hinreichend komfortabel für lange Sommerreisen (Stehhöhe, Pantry, geräumige Kojen). Auch ein Allrounder.

    Ich fürchte, alle auf dieser Liste sind nicht das, was der TE sucht, aber alles Allrounder.
    Früher gab es "Klasings Bootsmarkt" für drölf Mark fuffzig, da standen sie alle drin, die Allrounder.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #16
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Chicago
    Beiträge
    3

    Standard

    Es hängt wirklich von einer Reihe von Dingen ab, die Alter, Erfahrung und Ort sind.

    Wenn Sie Segeln lernen möchten und jung sind (6-10), ist ein Optimist oder Optimist perfekt für Sie, da Opatmen fast unzerstörbar sind, also perfekt, um in die Kratzer zu geraten, die Sie machen, wenn Sie Segeln lernen und sind jung. Auch wenn Sie die Badewanne beherrschen, tut mir leid, ich meine Opatma, dann können Sie sich in einen Optimisten verwandeln, der eine ähnliche Badewannenform hat, aber aus Glasfaser besteht, also leichter und daher schneller ist. Dies sind perfekte Jollen zum Segeln, wenn Sie die Prinzipien des Segelns lernen möchten. Ich würde empfehlen, diese für eine Weile zu segeln, um etwas Erfahrung zu sammeln, wenn Sie jung sind.

    Wenn Sie etwas älter sind (10–16), ist ein Topper das perfekte Beiboot für Sie. Auch hier sind sie im Grunde unzerstörbar, aber sie können auch sehr effektiv gefahren werden und haben massive Rennflotten im In- und Ausland. Diese können leicht gesegelt werden und sind perfekt für Anfänger.

Ähnliche Themen

  1. segelboot ""langzeitmiete"
    Von adika im Forum Mittelmeer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 13:01
  2. wer hat schon mal "geforscht"? ich suche ne haftpflicht fürs segelboot die auch...
    Von ickwetoknix im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 14:19
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 21:21
  4. Suche Segelboot "Kielschwert" bis 6m
    Von Fehrenbach im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 21:56
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •