Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    122

    Standard Brandrede gegen Kroatien

    Offen gestanden es stinkt mir gewaltig und ich empfehle jedem Yachtie Kroatien einfach zu meiden.

    Zuerst einige Eckdaten:
    Meisterstunde KFZ lt Wiener Innung 165€ / die kroatische Meisterstunde ist für alle Gewerbe mit 60 Kuna festgelegt (8,6€)
    Gemäß Nachfrage am Containerterminal in Wien kostet ein Kranhub eine Containers (bis 27t) 35€
    Rechnen wir also noch eine Stunde einers Antifouling-Hochdruckreinigungsmeisters mit 8,6€ hinzu sind wir bei 44€ für den Hub.
    In Kroatien zahlen wir 350€ und die Charterfirmen 350 Kuna. In Almerimar, Spanien kostet das selbe 125€

    Wenn kroatische Handwerker in Marinas arbeiten müssen sie akkreditiert sein und einen Großteil ihrer Beute an die Maria abliefern. Also verrechnet man dem Kunden 150€ in der Stunden und darf gerade mal zehn selber behalten.

    Sie gehen in der Marina Dalmacia ins Rstaurant und zahlen für das Krügel Bier 30 kuna (4,3 €) und denken sich - na genauso teuer wie bei uns. Vgl Mit 2 Krügel Bier bezahlen Sie die Meisterstunde!

    In Wahrheit kostet das Krügel Bier im "Inländer-Cafe" aber nur 13 Kuna.

    Vercharterer
    Aber es kommt noch besser. Wehe sie haben einen Schaden und die "ich kann eh alles kaputt machen" Versicherung um 150 Kuna nicht abgeschlossen. Dann wird aus dem Kleinstschaden von 100€ sofort ein Schaden von 1000-1200€ konstruiert.
    Anm: 98% der Schäden sind in diesem Bereich.

    Da gibt es einen "Engel" und einen ostösterreichichen Vercharterer der wohl sein gesamtes Geschäft damit finanziert denn von der billigen Chartergebühr hat er selbst nicht viel. Das kriegt meistens der Booteigner der damit auch nicht leben kann.

    Bojen, Ankern
    Wenn Sie in die teure Karibik fahren kostet eine Boje über Nacht zumeist 12-15€, in Kroatien 40€
    Manche Hafenverwaltungen sind auch noch auf die levantinsch hinterfotzige Idee gekommen Ihr Hafengebiet auf irgendwelche Buchten auszudehnen um dort auch noch fürs Anker 40€ zu kassieren

    Zu erwarten it dass man alle möglichen Ankerplätze mit Bojenfeldern zupflastern wird um ja abkassieren zu können denn das Argument dass man beimm Anker die böse Alge verbreitet ist ja wohl an den Haaren herbeigezogen denn wer bitte läßt den Lehm und die Algen freiwillig am Ankergeschirr hängen. Außerdem vermeidet man das Ankern in Algenfeldern ohnehin.

    Marinas im Norden Europas liegen um die 18-22€ incl. Wasser und Strom. In Kroatien ab 60€
    18-22€ können Sie sogar in (einigen wenigen vernünftigen) Marinas in Spanien haben.

    Essen gehen:
    Ein Gericht kostet zwischen 40 Kuna (Cevapcici) und 60 Kuna (Cordon Bleu) Für Fisch zaht man ca 300 Kuna/kg
    Das Krügel Bier kostet 13-16 Kuna

    Und was zahlen Sie?
    Billige Gerichte werden ihnen gar nicht angeboten und wenn sie kein Fischliebhaber sind bleibt ihnen nur noch das Steak um 250 Kuna das eher einem flaxigen Wadschinken als einem Steak gleicht.


    Nationalparkgebühren:
    Es gibt wohl nur noch Curacao und die Galapagos die mit ihren Nationalparkgebühren noch unverschämter sind.

    Nationalpark Kornat
    mal ehrlich was sehe ich da außer vollkommen kahle Felseninseln. Und dafür zahle ich dann
    36-58 Fuss 600 Kuna/täglich = 86€
    Will ich dann auch noch in die Telascica um dort für 2 Std an die Boje zu gehen um einen kurzen Blick auf den auch so
    unspektakulären Salzsee zu werfen löhne ich vor Ort für Boote zwischen 11-17 Meter Länge ebenfalls 600 Kuna/täglich = 86€

    Naturpark Lastovo
    früher bin ich noch gerne in die Scrivena Luka gefahren und dort in die Porto Rosso gegangen. Da gab es einen Steg für einheitlich 120 Kuna (17€) und das Essen war um ca. 10% teurer als am Festland. Wenn eine Gruppe kam hat der wir eine Flasche selbstgebrannten Rakiam Tisch gestellt und gerne auch mal eine zweite. ich trinke eigentlich nie aber dort hab ich es genossen. Das Essen war herrlich und der Raki hat am nächsten Tag für einen dermaßen ausgeräumten Kopf gesorgt - schmerzlos!

    Heute spar ich mir das. Der Steg kostet 350€, das Essen ist schlechter und 150% teurer. Der Raki ist verschwunden, den kannst nicht einmal mehr kaufen. Später haben wir dann eben geankert.

    Gebühren.
    Anfänglich haben sich die Parksheriffs fast geschämt die 4 oder 5 € pro person zu verlangen. Wir dachten: "komm was solls Lastovo soll doch bitte auch was davon haben...."

    Und heute:
    Die Gebühr für die Nutzung der Bojen wird zusätzlich zur Parkgebühr fällig und kostet für Boote bis 10 Meter Länge 100 Kuna, 10 bis 20 Meter 180 Kuna, 20 bis 30 Meter 300 Kuna. Bei vorhergesagten Windgeschwindigkeiten von mehr als 20 m/s (8 Bft) müssen die Bojen verlassen werden. Ach ja - es war ja sowas von klar: " Moreover, by setting buoys for the mooring of boats, illegal anchoring, and thus endangering the sea vegetation, is prevented."

    Damit ist die Skrvena Luka für mich auch schon Sperrgebiet und eigentlich ganz Lastovo wenn ankern nicht mehr möglich ist.

    11,00 m – 17,99 m (36 – 58 feet) 200,00 (29€)[400,00 3 Tage]

    Klar klingt jetzt nicht nach viel aber zum Vergleich: 54ft 12 Personen = 2,4€/Person/Tag ist völlig in Ordnung aber 40 ft 2 Personen = 14,50€/Person/Tag eben nicht mehr.

    Das selbe Spiel mit der Kurtaxe (Soujourn Tax)
    Früher haben viele eben die 180€ p.a. bezahlt weil sie nicht wußten wann sie unten sind. Heute wären das 700€!! Außerdem: jeder Tourist zahlt täglich um die 1,2€. Völlig in Ordnung aber bei Yachten zahlst Du für die Yacht was bei 2 Personen dann plötzlich 9,6 € pro Person ergibt.
    --------------------------

    Conclusio:
    so schön Kroatien auch sein mag es hat sich seit 2007 so verändert dass ich euch eigentlich nur raten kann: Fahrt nach Holland, die Ostsee oder die Oberpfalz. Da bekommt ihr noch genau das was das Geld wert ist.

    Bin gespannt wann Kroatien den Urlaubern das Urlaubsgeld an der Grenze abnimmt und sie wieder heimschickt.
    Es wäre sogar humaner denn das Ärgern gäbe es nur einmalig.

    Ach ja: wir sollten unsere Grundeinstellung dringend ändern und es als persönliche Beleidigung empfinden wenn wir übervorteilt werden und es nicht einfach so geschehen lassen.
    fair winds - willi
    Ich bin gern Skipper

  2. #2
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    570

    Standard

    Ich bin dir in einer Weise böse, wenn du nicht mehr hin fährst. Einer + Crew weniger.
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    336

    Standard

    Ich weiß schon, warum ich lieber nach Griechenland fahre...

    Grüße
    matze

  4. #4
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    Zitat Zitat von moser-willi Beitrag anzeigen
    Offen gestanden es stinkt mir gewaltig und ich empfehle jedem Yachtie Kroatien einfach zu meiden.
    Ich bin froh, dass ich Kroatien vor ca. 20/25 Jahren abgesegelt und kennen habe. Die Preise waren human und bezahlbar.
    Wenn deine Angaben stimmen und daran habe ich keinen Zweifel, sollte man wirklich dieses Land als Wassersportler mal für ein / zwei Jahre meiden. Erst recht, wenn man nicht mit einer 8 Mann starken Chartercrew anreist.

    Nun, jeder macht gerne Kohle, je mehr umso besser! Das ist offenbar auch die Devise in Kroatien! Da hilft nur eins, - sich ein anderes Revier suchen! Wie heißt es doch immer so schon, "die Nachfrage regelt das Angebot"! Ist das Angebot zu teuer geworden und man sich abgezockt fühlt, dann reicht es nicht zu jammern, sondern man muss handeln und die Konsequenzen ziehen!

    Trotzdem danke für deine Info, vielleicht ist sie ja nützlich für diejenigen, die noch nicht gebucht haben und sich das Engagement in diesem Land noch einmal überlegen wollen.

  5. #5
    Registriert seit
    22.04.2001
    Beiträge
    35

    Böse

    Wir haben diesem Land schon lange den Rücken gekehrt. Zu teuer, zu voll; wer will schon gegen 13:00 in der Marina sein um einen Platz zu ergattern, dann noch grölende musizierende und voll besoffene Crews in der Nachbarschaft. Abzocke hoch 3. Nein Danke!

  6. #6
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    58
    Beiträge
    1.371

    Standard

    Hab es Anfang der 80er, als es noch ein Jugoslawien gab, gesehen. War sehr schön und entspannt.
    Heute? Keine zehn Pferde würden mich da hinbringen. Auch nicht in die Türkei, wenn auch dort aus anderen Gründen.
    Michael
    http://www.sioned.de

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2020
    Beiträge
    23

    Standard

    Offen gesagt: Ich habe den Eingangspost rein sprachlich nicht verstanden. Euro und Kuna durcheinander, dann Umrechnung auf Bierwährung, Relativsätze ohne Bezug, offensichtlich unzutreffende Personalpronomina und Vieles mehr. Punkte werden als Interpunktion noch verwendet, Kommata schon nicht mehr.

    Was soll das?
    Here lies Michael O'Day, he had the right of way.
    But now he's as dead as if he had not.

  8. #8
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    59

    Standard

    die Analyse von Moser-Willi ist schon in Ordnung. Bewerten und der Umgang dessen muss ein Jeder für sich selber machen.
    Da hilft jetzt auch kein: aber - aber- mimimi

    Holger

  9. #9
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    228

    Standard

    Ganz schön teuer so einen genormten Container Kranen zu lassen gegenüber dem Kranen eines Segelbootes, wenn ich bedenke wie schnell so ein Container gekrant ist bzw. wieviele in einer Stunde von meist nur einer Person.

  10. #10
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    109

    Standard

    Ich kenne Kroatien bisher nur vom Landurlaub und nicht vom Segeln. Aber ich muss sagen, meine Erfahrungen sind sehr ähnlich. Hätten wir nicht Freunde dort, würde ich dieses Land komplett meiden.
    Beispiele gefällig?
    Bootstour zu den brionischen Inseln geplant. Ticket-Büro sagte, kommen sie morgen wieder, macht 20 Euro pro Person. Wir haben dann eine Kroatin hingeschickt. Die kam nach 5 Minuten mit Tickets für den heutigen Tag, für 10 Euro pro Person.
    Nachbar der Ferienwohnung hat uns kostenlos sein Schlauchboot geliehen (netter Kerl, er ist Serbe). Er zeigte uns den Hafenplatz, den er ganzjährig bezahlt hatte, dort sollten wir das Boot am Abend festmachen (vorher war es in seinem Garten). Als wir festmachen wollten kamen sofort Leute an, die sagten sie holen die Polizei, wenn wir nicht sofort mit dem Boot verschwinden. Sprachlich gab es keine Probleme und sie wussen auch, dass der Platz vom Serben bezahlt wurde. Ok, sie wussten wohl auch, dass sie den Platz noch an weitere Leute vermietet hatten....
    Selbst in Asien habe ich mich nie so über den Tisch gezogen gefühlt wie in Kroatien!

Ähnliche Themen

  1. Koje gegen Hand ca. 07.09.-23.09.04 in Kroatien
    Von Bernd-St im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 08:38
  2. Koje gegen Hand ca. 06.09.-23.09.04 in Kroatien
    Von Bernd-St im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 08:32
  3. Koje gegen Hand für Törns in Kroatien
    Von Bernd-St im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 12:28
  4. Koje gegen Hand auf der Adria / Kroatien
    Von Bernd-St im Forum Suche Crew
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2004, 13:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •