Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    46

    Standard

    Und noch was ärgerliches:

    Das alte Fall hat sich unten im Schwertkasten zwischen Schwert und Innenwand verklemmt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  2. #12
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    170

    Standard

    Kann es sein, dass jemand der vor dir die Leine einmal gewechselt hat hier gemurxt hat. Laut deiner Konstruktionszeichnung ist der Beginn der Leine mit dem Auge in Mastverlängerung am tiefsten Punkt. Dann würde es logisch nach der letzten Umlenkrolle ohne irgend welche Kreuzungen der Leine in den Mastfuß gehen
    Beginn der Leine bei der Hülse????
    Liebe Grüße
    Willi

  3. #13
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass jemand der vor dir die Leine einmal gewechselt hat hier gemurxt hat. Laut deiner Konstruktionszeichnung ist der Beginn der Leine mit dem Auge in Mastverlängerung am tiefsten Punkt. Dann würde es logisch nach der letzten Umlenkrolle ohne irgend welche Kreuzungen der Leine in den Mastfuß gehen
    Beginn der Leine bei der Hülse????
    Hi Willi,

    das ist definitiv das erste Schwertfall.
    Die Zeichnung kann meiner Meinung nach nicht stimmen, denn der obere Bolzen (wo jetzt das Auge angenäht ist), ist nicht mittig unter der Maststütze, die das Fall an Oberdeck führt. Das heisst, würde man laut Zeichnung fädeln wollen, würde das Fall über eine Ecke gezogen werden.

    So wie es jetzt aber ist und wenn sich das Fall nicht an der Rolle unten rechts selbst festklemmt (das ist ja noch nicht klar), passiert das nicht, denn:
    1. Man kommt oben an den Bolzen ran, um ein neues Fall anzunähen (Schauglas entfernen).
    2. Befindet sich der untere Bolzen mittig unter der Maststütze.
    3. Käme man niemals so an den unteren Bolzen, um dort ein Fall anzunähen. Zumindest müsste man dafür den Bolzen entnehmen mit dem Ergebnis, dass die Hülse darauf in den Schwertkasten fällt, um ein vorher genähtes Auge auf die Hülle zu schieben und das Ganze da wieder zu montieren. Evtl. noch irgendwie machbar, aber es bleibt der Punkt 2. und der Umstand, dass das Fall das Erste ist. Boot ist EW 2009.
    4. Da, wo das Auge jetzt sitzt, am oberen Bolzen, müsste definitiv eine Rolle sitzen.

    Kein Anspruch auf Richtigkeit, aber so schätze ich das hier aktuell ein. Ich habe leider keinen versierten Segler mehr im Bekanntenkreis, der mal einen Blick drauf werfen könnte und sich damit im Detail auskennt.

    Grüße

    Totti
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  4. #14
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.823

    Standard

    wie viele rollen sind denn in deinem schiff verbaut im schwertkasten und wie viele am schwert?
    dein schiff ist sicher nicht das erste bei dem dort probleme auftauchten

    hier bei TES gibts auch beide seilführungs varianten:
    http://tes-freunde.de/modules.php?mo...c&topic_id=275
    haribo
    Geändert von haribo (08.03.2021 um 12:30 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    14.01.2021
    Ort
    Ossenberg
    Alter
    51
    Beiträge
    46

    Standard

    Ich habe gerade die Tischplatte gelöst und auch das Schauglas entfernt.
    Man sieht jetzt mehr und ja, es befindet sich rund 20cm tiefer halb schräg Richtung Bug eine weitere Rolle.
    Und man sieht auch deutlich, dass es keine andere Fädeltaktik gibt. Die Schot muss oben angeschlagen werden, da der Bolzen zu weit von der Maststütze entfernt ist.
    Siehe Bilder...

    Ich habe jetzt 2 Möglichkeiten, theoretisch:

    1. Ein Fädelwerkzeug finden, um die Schot durch das Oberdeck zu fädeln und unter der neu gefundenen Rolle hervorzufischen. Ich habe einen weichen 3.8mm Marlow Formuline auf Lager, den könnte man als Behelfstampen zunächst versuchen zu fädeln.

    Hat jemand einen Tip für ein platzsparendes Fädelwerkzeug für die Schot?

    2. Den Bolzen lösen, mit einer Zange die Hülse darüber versuchen zu entnehmen um dann das ganze Rollenkonstrukt hervorzuheben um einfacher fädeln zu können. Ich muss mir das nochmal am Boot anschauen, ob das eine realistische Lösung ist.

    Grüße

    Totti
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei

  6. #16
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.823

    Standard

    fummelig,
    kupferdraht aus einem stromkabel? daran dünne leine klemmen, daran dickere nähen?

Ähnliche Themen

  1. Hansenautic Seite nicht erreichbar?
    Von FRASIT im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 17:56
  2. Forum wiederholt nicht erreichbar
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 09:28
  3. yacht.de nicht erreichbar???
    Von p2004 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 08:11
  4. Chat ist vorübergehend nicht erreichbar??
    Von SkipBaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2002, 11:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •