Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    07.03.2021
    Beiträge
    1

    Standard Kielbolzenzustand

    Hallo zusammen,
    ich habe aktuell eine Dehler Sprinta-Sport als Gebrauchtboot im Auge. Das Boot scheint von der Rumpfsubstanz ordentlich, wurde die letzten Jahre jedoch etwas vernachlässigt. Ich tue mich jedoch schwer, den Zustand der Kielbolzen zu beurteilen und wollte vor diesem Hintergrund einmal euren Rat einholen.

    Was haltet ihr von dem, was ihr auf dem Foto, in Bezug auf die Kielbolzen, seht?

    (Der Rumpf weist im Bereich der Kielbolzen keine Risse/Schäden auf. Die Kalkablagerungen dürften daraus resultieren, dass die Bilge im Winterlager nicht getrocknet wurde (Süßwasser). Das Boot soll am Bodensee und teils in der dänischen Südsee gesegelt werden.)

    Viele Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von "Ulme" Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich habe aktuell eine Dehler Sprinta-Sport als Gebrauchtboot im Auge. Das Boot scheint von der Rumpfsubstanz ordentlich, wurde die letzten Jahre jedoch etwas vernachlässigt. Ich tue mich jedoch schwer, den Zustand der Kielbolzen zu beurteilen und wollte vor diesem Hintergrund einmal euren Rat einholen.

    Was haltet ihr von dem, was ihr auf dem Foto, in Bezug auf die Kielbolzen, seht?

    (Der Rumpf weist im Bereich der Kielbolzen keine Risse/Schäden auf. Die Kalkablagerungen dürften daraus resultieren, dass die Bilge im Winterlager nicht getrocknet wurde (Süßwasser). Das Boot soll am Bodensee und teils in der dänischen Südsee gesegelt werden.)

    Viele Grüße
    Falls es noch die originalen Bolzen sind ist alles gut. Entrosten Rostschutz drauf und gut is´.
    Austausch ist nicht nötig, erst recht nicht durch Nirobolzen ersetzen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.423

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Falls es noch die originalen Bolzen sind ist alles gut. Entrosten Rostschutz drauf und gut is´.
    Austausch ist nicht nötig, erst recht nicht durch Nirobolzen ersetzen.

    Gruß Franz
    Dem Rat von Grauwal schliesse ich mich an! Saubermachen, dann entrosten und Rostschutz drauf... und wenn das Boot erstmal wieder bewegt wurde, gucken woher das Wasser in der Bilge stammt.

    P.S. Die Betrachtung von Kielbolzen aus dem Inneren Schiffsrumpf sagt immer nix aus. Entscheidend ist das Aussehen des Bolzens zwischen Rumpf und Kiel.... Bei einem Freund sahen die Bolzen in der Bilge immer super aus (da war ich immer neidisch), bis er eines Tages auf mich zukam und mir einen spitz zulaufenden Kielbolzen (ursprünglich 22mm durchmesser) zeigte. Der verzinkte Stahlbolzen war durch das Eichenholz (Gerbsäure) "aufgelöst" worden, was nach 50 Jahren wohl mal passieren kann, selbst bei einer A&R-Yacht.
    Geändert von 2ndtonone (07.03.2021 um 15:26 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    159

    Standard

    Das sah vor einigen Jahren bei mir ähnlich aus. Ich hab das der Werft gezeigt, und der hat dann die Muttern ersetzt. Kostete nicht viel, und selber machen wäre schwierig gewesen, da meine Bilge sehr tief ist und ohne dem richtigen Werkzeug nicht viel zu machen ist. Einen so grossen und so langen Steckschlüssel habe ich nicht.

    Tatsächlich ist dazu aber zu sagen, dass das zwar das einzige ist, was man von aussen an den Kielbolzen beurteilen kann, aber leider nicht das, was üblicherweise bricht, wenn der Kiel tatsächlich abfällt. Entweder es reisst die ganze Bodengruppe ab oder die Bolzen brechen unterhalb der Mutter wegen Mikrorissen ab. Beides kannst du kaum vorhersehen.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

  5. #5
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    571

    Standard

    ....Steckschlüssel hab ich nicht....ist ja schwierig, Schlüssel gibt es fast in jedem Baumarkt - Rohr dran und fertig. Na ja.....
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  6. #6
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    159

    Standard

    Zitat Zitat von Jugocaptan2 Beitrag anzeigen
    ....Steckschlüssel hab ich nicht....ist ja schwierig, Schlüssel gibt es fast in jedem Baumarkt - Rohr dran und fertig. Na ja.....
    Klar, hätte ich mir besorgen können, aber die Muttern waren auch (so wie im Bild) ziemlich angerostet, so dass ich auch nicht sicher war, ob die überhaupt noch abgehen würden. Und bevor ich da noch was kaputt mache, zahl ich halt den Fachmann. Ist schliesslich sicherheitsrelevant, und da spare ich grundsätzlich nicht.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •