Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    4

    Standard Neues Segelboot in Holland gekauft Vertrag wird nicht erfüllt.

    Hallo zusammen, ich benötige Rat / Erfahrungsaustausch zu folgendem Sachverhalt:

    - Sept. 2020 Segelboot in Holland auf Basis HISWA-Vertrag gekauft. Ein Drittel Anzahlung geleistet. Liefertermin Ende April 2021.

    - März 2021 Zweite Rate vereinbarungsgemäß bezahlt. Liefertermin wurde bestätigt und Bootsnummer für internationalen Bootsschein erhalten.

    - April 2021 Drei Tage vor Liefertermin eine Mail erhalten, dass das Boot drei Monate später fertig gestellt wird. Bitte um Sicherheiten (Bankbürgschaft) oder Bilder des in Bau befindlichen Bootes wird nicht entsprochen. Nur sehr zeitverzögerte unverbindliche Antworten via Mail. Telefonisch kein Kontakt möglich. Aufforderung zur Rückzahlung der zweiten Rate bei gleichzeitiger Akzeptanz der Terminverzögerung wird nicht nachgekommen.
    Neben der ärgerlichen Terminverzögerung besteht jetzt meine Sorge für den Fall der Insolvenz der Herstellerfirma.
    Meine Rechtsschutz lehnt Kostenübernahme für Anwalt ab.

    Hat jemand Erfahrung wie hier möglichst erfolgreich weiter verfahren werden kann?

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2017
    Beiträge
    139

    Standard

    Sollte das ein neues Schiff sein oder eine Occassion? Falls das Boot neu ist, ist die Bauwerft in Holland, oder nur der Händler? Hast du die Werft jemals gesehen, oder hat sie eine Webseite?

    Das ganze tönt leider sehr nach einem bekannten Abzockmuster.
    Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung.

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.155

    Standard

    Zitat Zitat von Signore Inverno Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich benötige Rat / Erfahrungsaustausch zu folgendem Sachverhalt:

    - Sept. 2020 Segelboot in Holland auf Basis HISWA-Vertrag gekauft. Ein Drittel Anzahlung geleistet. Liefertermin Ende April 2021.

    - März 2021 Zweite Rate vereinbarungsgemäß bezahlt. Liefertermin wurde bestätigt und Bootsnummer für internationalen Bootsschein erhalten.

    - April 2021 Drei Tage vor Liefertermin eine Mail erhalten, dass das Boot drei Monate später fertig gestellt wird. Bitte um Sicherheiten (Bankbürgschaft) oder Bilder des in Bau befindlichen Bootes wird nicht entsprochen. Nur sehr zeitverzögerte unverbindliche Antworten via Mail. Telefonisch kein Kontakt möglich. Aufforderung zur Rückzahlung der zweiten Rate bei gleichzeitiger Akzeptanz der Terminverzögerung wird nicht nachgekommen.
    Neben der ärgerlichen Terminverzögerung besteht jetzt meine Sorge für den Fall der Insolvenz der Herstellerfirma.
    Meine Rechtsschutz lehnt Kostenübernahme für Anwalt ab.

    Hat jemand Erfahrung wie hier möglichst erfolgreich weiter verfahren werden kann?
    Ich würde ANWB und/oder HISWA um Rat bitten.
    Der ANWB ist der Schwesterverband des ADAC und behandelt die Mitglieder (fast?) wie eigene.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  4. #4
    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    4

    Standard

    Neues Boot. Werft in Holland. Erstkontakt auf der Boot 2018 und auch Internetauftritt. Boote fahren europaweit.
    Ist halt ein junges Unternehmen.

  5. #5
    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    4

    Standard

    Vielen Dank. Das ist ein guter Tipp. Möchte das Boot ja erwerben und nicht eine teure juristische Auseinandersetzung gehen.

  6. #6
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.819

    Standard

    du hast wohl noch nicht gekauft schätze ich, anzahlung und sowas ist eher bisher noch ne bestellung?
    es gelten die details des vertrages, und niederländer sind kaufleute... da gildet gelegentlich anderes als bei nem deutschen händler... also doch alles durchlesen ggfls. fachleute fragen? oder hinfahren?

    und ich finde du kannst/darfst/musst auch etwas sozial media druck aufbauen, werft nennen und sowas ist nem willigen käufer doch nicht untersagt, kannst der werft ja ne chance geben öffentlich zu zeigen wie sie mit neukunden umgehen möchte, dann kann es sogar werbung sein für sie

  7. #7
    Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    87

    Standard

    Ich würde HISWA anfragen. Und vorbeifahren. Das persönlich vor Ort klären. NL Recht ist sicher nicht mit unserem Recht "vergleichbar" in Bootsangelegenheiten.

  8. #8
    Registriert seit
    07.11.2002
    Ort
    OWL-zu weit weg vom Wasser
    Beiträge
    1.042

    Standard

    Hi,

    zunächst: Rechtsstreit in NL ist anders als in D so dass egal wer vor Gericht Recht "bekommt" zunächst jeweils beide Parteien die Gerichts- und Anwaltskosten selber zahlen müssen. Ablehnung der RS-Versicherung wundert mich nicht, Gerichtsstand dürfte NL sein und macht die Sache für die V halt risikoreicher.

    Das die Werft die 2. Rate nicht zurückzahlt ist verständlich, schließlich will und muss sie ja weiter bauen und zum Weiterbau ist halt vertraglich die jeweilige Rate vereinbart.

    Schaden tritt nicht ein, dass Du das Schiff noch nicht zum vereinbarten Zeitpunkt nutzen kannst ist kein Schaden, nur ärgerlich.

    Auskunft / Anfrage bei HISWA und auch mal google fragen unter Verwendung des Werftnamens und diverser weiterer Stichworte (englischer und/oder niederländischer für drohende Insolvenz oder Zahlungsverzug oder so).

    Termin vereinbaren für Werks-/Werftbesichtigung und hinfahren. Boot zeigen lassen. Freundlich aber bestimmt bleiben.

    Grüße

    Andreas

  9. #9
    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Andreas,
    vielen Dank für die ausführlichen Hinweise. Diese haben sich in Teilen in den zurückliegenden Tagen bestätigt. Zumindest ist wieder eine vernünftige Kommunikation möglich. Zahlung nach Baufortschritt sieht zwar anders aus, aber zumindest gibt es schon mal ein Bild vom Anhänger. Für den Rest heißt es jetzt "Augen zu und durch". Alle 2 Wochen gibt es einen Statusbericht.
    VG

  10. #10
    Registriert seit
    07.11.2002
    Ort
    OWL-zu weit weg vom Wasser
    Beiträge
    1.042

    Standard

    Hi,

    das freut zu hören. Offensichtlich besteht also doch noch Hoffnung, dass das Ganze ein glückliches und erfolgreiches Ende nimmt.

    VG

Ähnliche Themen

  1. Neues Segel wird teurer als angeboten
    Von TransOcean im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 22:09
  2. Mein neues Segelboot - Albatros 570
    Von Segelhasen im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 14:28
  3. www.segelboot.net - TOP-Internet-Domain wird zum Schnäppchenpreis versteigert!
    Von sailer1900 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 18:31
  4. Was Neues zu Antifouling in Holland
    Von scipper0815 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.02.2005, 11:07
  5. Neues Grönemeyer- Video spielt komplett auf Segelboot
    Von KptAhab im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2002, 19:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •