Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard Victron Batterie-Verbinder

    Moin,
    hat hier jemand Erfahrungen mit dem Victron Cyrix-ct 230A Batterie-Verbinder? Ich möchte damit meine Trenndiode ersetzen. Das wäre effektiver und eleganter. Meine Frage dazu: Ist die Verbindung beim "Start Assist" wie bei einer Diode, kann der Strom also nur aus der Hausbatterie zum Anlasser fließen? Oder werden die beiden Batterien einfach galvanisch verbunden?

    Fragt,
    Aage

    PS: Ich habe natürlich zuerst bei Victron/Holland nachgefragt, wurde dann an Victron/Deutschland verwiesen, von dort weiter an einen regionalen Vertreter, von dort zu einer Firma, die Campingwagen ausbaut... Die wird sich dann in Holland erkundigen müsse. Victron baut zwar schöne Geräte, aber der Support ist doch deutlich verbesserungswürdig.

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.751

    Standard

    Hallo,

    so etwas optimiert den Gewinn.

    Offensichtlich ist das kein Standalone-Gerät.
    Das wählen vorzugsweise Leute mit geringen Ansprüchen.


    Peter

  3. #3
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    697

    Standard

    Ich kenne nicht das Victron, aber normalerweise verbinden diese Geräte ab einer bestimmten Spannung (wenn Ladespannung vorhanden ist) beide Batterien miteinander, sinkt die Spannung unter etwa 13 Volt (keine Ladespannung mehr vorhanden) werden die Batteriekreise wieder getrennt. Dioden sind dann überflüssig. Rein theoretisch, wenn eine Batterie total leer ist, die andere total voll, und der Generator nur wenig Strom liefert, könnte am Anfang auch ein Strom von der vollen zur leeren Batterie fließen. Macht aber nix, wäre nur kurzfristig zu Beginn der Ladung.

  4. #4
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    Ich hab das Cyrix noch nicht so lange im Einsatz, hab den Start Assist noch nicht gebraucht... aber ich hatte das in der techn. Beschreibung so verstanden, daß du bei Aktivierung des Start Assist die Leistung beider Batterien parallel zur Verfügung hast...

    Grüße Volker

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard

    Hallo Volker,
    das ist ja eine gute Nachricht! Könntest du mir bitte die Anleitung für den Cyrix als Private Nachricht schicken? Wenn es dir nix ausmacht, vielleicht auch den Schaltplan einer Elektrik. Ich würde mich entsprechend revangieren.

    Danke,
    Aage

  6. #6
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    Hallo Aage, da kommt nicht viel mit, mit dem Gerät...würdest du auch alles im Internet finden. Musst mal googeln. Da findest du Beschreibung und Schaltplan. Wenn ich dieser Tage nochmals ans Boot komme und wenn ich kapiere, wie man hier PN‘s verschickt, dann schick ich’s dir gerne.

    Grüße Volker

  7. #7
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    in der Nähe von Freiburg
    Beiträge
    570

    Standard

    Hallo Volker,
    alles was ich im Internet finden konnte, habe ich schon. Das kann aber meine Frage nicht beantworten. Also schick mir mal gelegentlich eine Kopie deiner Unterlagen. Oder hat sonst noch jemand hier im Forum einen Victron Cyrix-ct Batterie-Verbinder?

    Gruß,
    Aage

  8. #8
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.092

    Standard

    Man gehe auf die Victron Webseite und läd sich die Bedienungsanleitung herunter...

    Start-Assist
    Einfach mal über die Wörter nachdenken...
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  9. #9
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    52

    Standard

    Hallo Aage,

    auf der deutschen Victron WEB Seite kannst Du ein Datenblatt herunterladen, dort ist die Funktion des Victron Cyrix-ct 230A genau beschrieben.
    Es gibt auch eine Tabelle in der Du die genauen Spannungsangaben hast wann die Baterien getrennt bzw. Verbunden werden. Dort ist auch ein Anschlußplan, wie die Batterien, Lichtmaschine und Ladegerät angeschlossen werden können.

    Eine der entscheidenden Vorteile dieser (oder anderer Geräte ohne Spannungsverlust) Lösung ist, dass die Ladung der Batterien deulich besser finktioniert als bei Batterie-Trenngeräten mit Thyristoren oder Dioden. Die Spannungsverlust von 0,7 Volt bei Dioden/Thristoren entfällt hier völlig, Damit werden beide Batterien mit der Lichmaschine mit ca. 14,2 Volt und über das Landstromladegerät mit 14,7 Volt geladen.

    Ciao,
    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    172

    Standard

    Hier werden alle deine Fragen beantwortet https://www.victronenergy.de/upload/...0A-230A-DE.pdf
    Liebe Grüße
    Willi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2019, 21:30
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2016, 12:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 14:33
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 11:52
  5. Wasserleitungs-Verbinder
    Von confi-kiel im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 07:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •