Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.977

    Standard Es gibt noch nicht genug ...

    Im Knast.
    https://www.sueddeutsche.de/medien/g...haft-1.5342800

    Als freiheits liebender segler auf fast allen meeren erlebt man viel, macht erfahrungen kennt unterschiedliche kulturen und denkweisen.
    Aber freiwillig fúr max. 6 monate ins gefàngnis zu gehen, kónnte ich mir nur weiter oben im "norden" vorstellen. Da gibt's ein land, das eine gefàngnis insel unterhàlt, alle insassen kónnen einer arbeit nachgehen, sogar regelmàßig zum fischen rausfahren und bekommen guten lohn fùr ihre arbeit.
    Nach ein paar jahren "gefàngnisinsellaufenthalt"
    ist ein neuanfang mit gefùlltem bankkonto leicht zu wuppen.
    Meine erfahrungen mit der gez waren eigentlich menschlich und nachbarschaftlich sehr lobenswert.
    Als gerade 19 jàhriger im 2.lehrjahr leistete ich mir einen niegelnagelneuen kleinen italienischen mittelmotorsportwagen auf kabitschko ... die leasingraten, mein tàgliches hochleistungs kampfsportprogramm und segelregatten am wochenende samt beginnender rennfahrerkariere fúllten mein leben aus bis eines tages meine mit schmutzwàsche gefùllte sporttasche vorm haus auf dem privatweg stand und muttern mir mit ihrem hinterxxxxigen làcheln erklàrte:
    Ich sei gerade ausgezogen.
    Ok, seglerlike
    " geht nich gibts nich " fand ich eine kleine mansardenwohnung im dorf nebenan und nàher bei meiner ausbildungsstelle.
    Meine Nachbarin war 83 jahre jung, weigerte sich grundsàtzlich ihr die einkaufstaschen hochzutragen mit der antwort wenn ich das nich mehr schaff, bin ich tot. Also trug ich immer nur eine, damit sie sich am gelànder festhalten konnte und wir so die kurze gemeinsame zeit im treppenhaus zum qautschen nutzen konnten.
    Eines tages, hòrte ich bòse beschimpungen einer mànnerstimme vor meiner tùr.
    Ich brauchte nicht lauschen, es war klar zu verstehen das ein gez gebùhreneintreiber lautstark meiner nachbarinn richtig angst machte.
    Ich òffnette die tùr, fragte freundlich ob ich helfen kònnte, worauf er sich erbost umdrehte und mich anschrie "zu ihnen kommich gleich auch noch"
    Ich sah die vòllig veràngstigte 83 jàhrige nachbarinn, packte den kerl hob ihn secundenschnell mit einer hand ùbers treppenhausgelànder und ließ ihn am ausgestrecktem arm so lange zappeln bis er ruhig war...
    hob ihn wieder zurùck und erklàrte ihm freundlich falls er jemals wieder dieses haus betritt und alte menschen bedroht, kònnte es passieren, das meine kraft versagt ihn zu halten.
    37 jahre spàter musste ich nach meiner rùckkehr aus asien zum ersten mal im leben einen rundfunkgebùhrenantrag ausfùllen und nicht bezahlen ...
    Geht doch, ohne gewalt gegen gewalt ... also,
    Immer schón lácheln und winken und nich watschen, denn wer iss schon so doof und làßt sich beißen ?

    Erst wenn die bierpreise an benzin und tabaksteuern angepasst werden geht der michel aufe barikaden und nich stumm zur schlachtbank
    meint toto,
    lang ùbern halbarkeitsdatum der Anekdote
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

Ähnliche Themen

  1. Dieselpumpe der Autotherm bekommt nicht genug Spannung
    Von Jaspis im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.01.2020, 17:09
  2. Was es nicht alles gibt . . .
    Von Code_Zero im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2016, 05:48
  3. "Ist die Ostsee mal wieder nicht groß genug"...
    Von Kristina im Forum Seemannschaft
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 23.10.2015, 23:55
  4. Gibt es Chili noch?
    Von Nelson-II im Forum Klönschnack
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 21:12
  5. Es gibt sie noch....
    Von avi im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 11:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •