Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
Aber kann man tatsächlich diese äußerst geringe zusätzliche Versiegelung, die sich vermutlich im einstelligen Promillebereich bewegt, wirklich als Erklärung für die globale Erwärmung heranziehen?

Aber warum erwärmt sich die Erde? Warum schmelzen die Pole und und und?

Festzustellen ist, dass große Anstrengungen für den Klimaschutz unternommen werden. Und genau das, angefangen mit der Einführung der Katalysatoren für Autos, der Stilllegung der Kohlekraftwerke, die Abschaffung der Dampfloks usw usw (keine Herde im Eigenheim die mit Holz und Kohle betrieben werden), ist Klimaschutz!
Jeden Tag werden ca. 60 ha (600.000 m² versiegelt, und das seit Jahrzehnten.
Der Anteil von den klimawirksamen Spurengasen (Kohlenstoffdioxid, Methan usw.) steigt seit Jahren.
Die Maßnahmen und Beschlüsse, die bisher getroffen wurden, sind absolut unzureichend. Die Dampfloks wurden durch Diesel- oder Stromloks ersetzt, die Mobilität ist deutlich gestiegen, der Hausbestand ist größtenteils energetisch eine Katastrophe, bis Corona stieg der Flugverkehr an. Das willst du doch nicht als Klimaschutz verkaufen?