Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54
  1. #51
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.602

    Standard

    Vorschläge für mögliche Schiffe.
    Auch in diesem Thread ist ein Pflichtenheft, sowie ein Budget zwingend notwendig.
    Da muss dee TE aktiv werden.
    Ich lehne es nachwievor ab eine große Palette an Schiffen vorzuschlagen, deren Vor- und Nachteile darzulegen, dem TE mittels seinen Zustimmungen und Ablehnungen überhaupt erst langwierigst ein Pflichtenheft abzupressen.
    Diese meine Ansicht ist soziale Kompetenz, nämlich insofern, als das es vom TE soziaI inkompetent ist sich hier nur von nahezu nichts auf , mit nahezu allem , auch letztendlich für ihn irrelevantem füttern zu lassen.
    Es geht um ein flux trailerbares Anfängerboot mit Stehhöhe und Klo für Frau und zugfähigstes Matschoauto. Dafür braucht man nicht die ganze (Segel)Welt erklären.
    Anfängerboote, Typen, für kurze Zeit, für eine Findung was der TE wirklich braucht , wurden schon viele von vielen Usern präsentiert.
    Geändert von supra (27.09.2021 um 21:37 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  2. #52
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.935

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Um der zwangsläufig folgenden Sprachverwirrung vorzubeugen noch ´was aus dem Archiv (hatten wir alles schon mal) Die First Class ist ein Schwenkkieler.

    Gruß Franz
    hubkiel ohne ballast gibs auch heisst nur schwert, ach nee gibs doch nicht wäre ja ne jolle

  3. #53
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.226

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    hubkiel ohne ballast gibs auch heisst nur schwert, ach nee gibs doch nicht wäre ja ne jolle

    Stimmt, heißt Steckschwert und ich habe es vergessen aufzulisten. Siehe Optimist, Laser, ....

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  4. #54
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.602

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Stimmt, heißt Steckschwert und ich habe es vergessen aufzulisten. Siehe Optimist, Laser, ....


    Franz
    Steckschwerter ( Daggerboards) , in Verbindung mit Innenballast auch auf Kleinkreuzern und Seekreuzern zu finden. Die kleinste Ovni , ich glaube die 28er hatte ein Steckschwert. Ein weiteres Schiff mit Daggerboards wurde in diesem Thread bereits vorgestellt.
    https://sailboatdata.com/sailboat/red-fox-200 Schiffe mit Steckschwertern sind so selten nicht.
    Der Designer David Thomas hat für die britische HunterWerft einige Kleinzkreuzer mit variablem Tiefgang gezeichnet. Alles erfolgreiche , schnelle und beliebte Schiffe.
    https://sailboatdata.com/builder/hunter-boats-ltd-uk

    Zur Sprachverwirrung, d.h. falsche Begriffe.
    Nahezu alle neueren Kielschwerter werden sowohl von Werften als auch Händlern und Maklern allermeist als " Liftkeeler" angeboten.
    Der Grund dafür ist historisch wie simpel . Die ersten Kielschwerter waren Langkieler, große Oceanracer. Für mehr Lateralfläche auf der Kreuz gab man ihnen ein zusätzl. Schwert. Damals war es obligatorisch dass ein Oceanracer ein Langkieler war, hatte er ein zusätzliches Schwert , bezeichnete man ihn als Centreboarder (brit. , Centerboarder (U.S.).
    Ein ürsprünglicher Centerboarder war und ist aber ein Schiff mit Klappschwert und ohne Ballast , ohne Innenballast.
    Hier begann spätestens mit Einführung und Verbreitung der Flossenkieler das Problem.
    Die Kunden kannten nur noch die ursprünglichen Centerboarder ohne Ballast -- unsichere Schiffe, kippen sie doch um.
    Die in den 50er und 60er Jahren aufkommenden Flossenkieler mit integriertem Klappschwert waren nicht als Centerboarder zu verkaufen.
    Lediglich in Deutschland erfand man das Wort Kielschwerter. Der deutsche Kunde weiss was er da bekommt, nämlich ein selbstaufrichtendes Schiff mit Stummelkiel und ballastloses Schwert darin.
    Den Briten und Amerikanern fiel kein neues Wort ein, jahrzehntelang blieb es ein Centerboarder. War nicht so wichtig, schliesslich wussten die Käufer dieser Nischenprodukte was sie da für ihre Flachwasserreviere kauften.
    Auch die Franzosen fanden kein Wort. Sie unterscheiden lediglich zwischen deriveur integral und deriveur integral lesté, zwischen Schwertschiff und Schwertschiff mit Innenballast.
    Einen Quilleur avec derive integral, oder integré?, also ein Kielschiff mit integriertem Kiel , einen Kielschwerter gibt es nicht.
    Die heutige Großserie. Alle modernen, als Liftkeeler angepriesenen Benejeaus, HansBavs, Delphias sind Kielschwerter. Egal was der Verkäufer erzählt.

    P.S.
    Liftkeel , eine Kielflosse mit Ballast , meist am Tip als Bombe ausgeführt, die mehr oder minder senkrecht eingefahren wird ---Hubkiel.
    Geändert von supra (28.09.2021 um 20:22 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung für die erste eigene Yacht
    Von Milford im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 01:59
  2. Ein paar Fragen!
    Von Cuba im Forum Yachten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 22:58
  3. Tipps für Autopilot auf 42" Boot gesucht
    Von matthias1711 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 01:04
  4. ein paar Fragen
    Von Rainer58 im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.10.2004, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •