Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 128
  1. #71
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.985

    Standard

    hier die beiden risse vor deinem mehrfach dargelegtem, auch tiller hat 1928 kein rad neu erfinden können,

    oder das baujahr ist 29 und nicht 25 und es ist ein tiller-schiff??? ähnlicher fehler wie der schöne sprachverschlucker L-jolle vs elb-jolle

    https://www.yachtsportmuseum.de/suche/risse/details/RISS-328
    https://www.yachtsportmuseum.de/such...tails/RISS-327


  2. #72
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.985

    Standard

    es gab damals laut "yachtsportmuseum" selbst grosse jollenkreuzer mit peitschenmast, derartige kombinationen habe ich bisher nie gesehen

    50qm Jollenkreuzer “Mirandella”,
    1928, 11m, Konstr.: W. von Hacht

    1930-12-16-s.23.jpg
    Geändert von haribo (13.11.2021 um 13:38 Uhr)

  3. #73
    Registriert seit
    10.02.2021
    Beiträge
    63

    Standard

    Ja, es gab vieles - und aus Gründen hat nicht alles überlebt. Tatsächlich habe ich Peitschenmasten seitdem ich segele - 45 Jahre - nur binnen gesehen, nie "hier oben" an der Küste. Ich denke, dass man berücksichtigen muss, dass früher eher noch mehr mit Einzelstücken herumexperimentiert wurde, als heute.
    @haribo, hast Du mehr Informationen über das Boot und Revier? Ich konnte eben auf die Schnelle nichts finden. Spannend!

  4. #74
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.985

    Standard

    nein hab nix genaueres als das yachtsportmuseum, (ungefähr halb runterscrollen) "jenseits der klassen"
    w. von hacht dürfte willi sein, hacht werft hamburg
    https://www.yachtsportmuseum.de/them...enkreuzer2.htm

  5. #75
    Registriert seit
    10.02.2021
    Beiträge
    63

    Standard

    Ok, danke. Hacht hat wohl auch viel nach binnen geliefert. - Hatecke kenne ich eigentlich nur als regionalen Betrieb.

  6. #76
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.985

    Standard

    heute liefert hatecke scheints einen erheblichen anteil aller rettungsboote für kreuzfahrtschiffe weltweit, ich nahm an das sie damals (1925) börteboote bauten, aber damit fingen sie erst 10 jahre später an, dann war es wohl damals ein 8-10 mann betrieb der vermutlich nicht küstenjollis in 10er auflage baute

    das startbild soll aber Altona-Oevelgönne darstellen, heute würde es mich nicht wundern wenn die meisten yachten auch dort über eine saison ihren heimathafen nicht mehr als 5 sm hinter sich lassen... alte-bier-quatsch-segler-halt wie in so vielen häfen aber vor 95 jahren dürfte altona/elbe doch eher richtung nordsee gerichtet gewesen sein, jedenfals nicht als binnenhafen gelten, oder?
    Geändert von haribo (14.11.2021 um 15:44 Uhr)

  7. #77
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    heute liefert hatecke scheints einen erheblichen anteil aller rettungsboote für kreuzfahrtschiffe weltweit, ich nahm an das sie damals (1925) börteboote bauten, aber damit fingen sie erst 10 jahre später an, dann war es wohl damals ein 8-10 mann betrieb der vermutlich nicht küstenjollis in 10er auflage baute

    Das aufmerksame, gründliche Lesen deiner Quellen könntest du noch üben, das Spekulieren solltest du unterlassen.

    Die Hatecke GmbH in Drochtersen ist eine andere Werft als jene in Glückstadt.
    Geändert von supra (14.11.2021 um 17:23 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #78
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    in Glückstadt war Asmussen, es gibt einen Nachfolger.
    Von (einem?) Hatecke kommen Hornet und Delphin.


    Peter

  9. #79
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.459

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    das startbild soll aber Altona-Oevelgönne darstellen, heute würde es mich nicht wundern wenn die meisten yachten auch dort über eine saison ihren heimathafen nicht mehr als 5 sm hinter sich lassen... alte-bier-quatsch-segler-halt wie in so vielen häfen aber vor 95 jahren dürfte altona/elbe doch eher richtung nordsee gerichtet gewesen sein, jedenfals nicht als binnenhafen gelten, oder?
    Falls Du jemals eine Elbkarte in der Hand gehalten hast, würdest Du wissen, dass man von Övelgönne in beide Richtungen segeln kann, also nach Westen oder Osten. Im Osten liegt für Segler das Hindernis "Elbbrücken" und im Köhlbrand die "Kattwickbrücke", die sich schwer öffnen lässt!! Das liegt alles noch im Geltungsbereich der SeeSchStrO und natürlich der Hafenordnung!!...und auch vor 100 Jahren war das ein Tidenrevier.....

    Alte-bier-klön-Segler gab es in Övelgönne sicher, aber im Gegensatz zu Heute konnten die a) segeln und b) ihre Schiffe instand halten. Die mussten nicht und müssen auch heute nicht bei Flaute BREMEN Rescue rufen, nur weil der Motor herummotzt!!
    Der heutige Klön Segler sitzt in der "In-"Marina, ausgestattet mit Blondine und Mobilfunkanlage, auf einer einer Kunststoffdose, möglichst weit entfernt von der Wasserlinie, lästert über die Vereinsmeierei und schlurft billigen Sekt oder billigen Wein der Marke "Pennerglück"!!
    ......und solche Leute wollen unsere Övelgönner Alt-vorderen kritisieren!!!
    Lern erstmal segeln und dass, ohne Motor!!

    Sorry, das mußte 'raus, ich finde solche Kommentare immer zum Kotzen!!

  10. #80
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.629

    Standard

    .


    Für Recherchen gibt es Grundregeln.
    Wer sie nicht kennt, beherzigt, bedient sich oft der Spekulation aus, auf seiner Basis.

    Da es im www. kaum bis nichts Belastbares gibt, bleibt nur der Weg über Hatecke.
    Weiter oben schon steht, nicht umsonst, dieser Tipp.




    Aus der Haribo ( Hans Riegel; Bonn) Werbung:
    "Definitiv sind Frösche und Himbeeren am besten."

    Die Goldene Himbeere ist ein Preis für den schlechtesten Film. Frösche küssen will Niemand.
    Allens weich, nich' "belastbar", aber lecker, nehmen wir, so nebenbei mit ; )


    Contenance!
    Geändert von supra (15.11.2021 um 02:08 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

Ähnliche Themen

  1. Knotentafel/Identifikation
    Von namedango im Forum Seemannschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2016, 00:39
  2. Bitte um Mithilfe: Identifikation des Bootstyps
    Von KptAhab im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 18:08
  3. Refit C&C 34
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Refit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 14:13
  4. Nicht Segler benötigt Hilfe - Identifikation Musto Anzug
    Von Thomas H. im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 00:04
  5. identifikation einer segelyacht
    Von monetaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 21:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •