Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    gemach, ist doch alles nach der Steckdose.
    Für "Operation is intuitive and easily" brauchts keine Fachkräfte mehr.
    Und die Hoffnung dass Laien vom Fluke xxxx lernen ist in eigenartiger Weise genau im Gegenteil wahr.


    Peter

  2. #12
    Registriert seit
    18.04.2015
    Beiträge
    91

    Standard

    Moin

    Im ersten Link gibts auf der Seite eine Grafik, das meine ich:

    Bildschirmfoto 2021-11-15 um 07.49.26.jpg

    Einfach Gebäude durch Boot ersetzen und Anlangenerder durch Kiel. Der Nullleiter wird mitgenommen, dh. wie eine zweite Hausinstallation innerhalb der Hausinstallation.

    Wieso soll das nicht funktionieren?

    Grüsse

    PS: Ich weiss ich hab keine Ahnung, ich weiss ich darf das alles nicht, ich weiss mein Messgerät genügt nicht den Deutschen Anforderungen, ich weiss das in der perfekten Welt auch nicht 80 V am Null... ähh sorry Sternpunktleiter anliegen, ich weiss aber auch das Deutsche Ämter und ihre offiziellen und halboffiziellen Mitarbeiter nicht auf der ganzen Welt zuständig sind.
    Manchmal heisst es eben auch einfach: Get it done, hilf Dir selbst sonst tut es niemand, resp. ist kein Exprte mit Genehmigung greifbar.


    PS2: Und bitte nicht noch mehr Profis die schon alles wissen wie es läuft und alle nötigen Messgeräte an Bord haben und mit keinem Wort auf die Frage eingehen aber mitteilen warum man das nicht darf (weltweit) und Laien sowieso nicht können und das beste mit dem Problem abwarten wäre, bis man mit dem Schiff nach Deutschland zu den Experten kommt, weil nur die das können.
    Geändert von SYMilva (15.11.2021 um 09:11 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    was viel wichtiger ist:
    - Du hast keinen geeigneten Filter, um Unfug abzutrennen
    - es gibt weit mehr Dimensionen, von denen Du garnichts ahnst

    Deshalb sind Deine eigenen Aussagen schon Unfug, wo soll man da bei Dir also anfangen?
    Ich meine, das Wichtigste Dir bereits genannt zu haben.


    Peter

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.460

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Nein das ist leider Falsch, nur Elektrofachkräfte oder unterwiesene Personen dürfen Arbeiten an elektrichen Anlagen ausführen.
    Das regelt die VDE 1000-10.
    Das das Gesetz, die Normen sog. Elektrofachkräfte erforderlich macht, stimmt. Bei mir haben letztens sog. Elektrofachkräfte einen Herd angeschlossen: Stecker des Herdes in die Steckdose stecken! Auf meine Frage, wie sie denn sicherstellen wollten, dass die Phase des Herdes auch mit der Phase der Dose übereinstimmt, kam ein „das wissen wir nicht“!“
    Solange der Laie umsichtig an der Anlage hinter dem Zähler agiert, sich informiert, spricht nix dagegen.


    Leider benötig man spezielle Messgeräte die schnell mehrere Tausend Euro kosten, hat der Laie selten, noch die nötige Praxis damit umzugehen.
    Ein solches Gerät ist das von mir genannte Fluke 1662, gibts bei Conrad. Um die Spannung, den Widerstand und sogar die Auslösefähigkeit des RCD-Schalters(FI) zu messen, gibt es einfache Duopols die das für 40-80€ erledigen.

    Gefährlich wird es dann, wenn man Neutralleiter und Erdung miteinander verbinden will, um sich das Messen zu ersparen!
    Immerhin kann man nach erfolgreicher Reparatur der Anlage einen Meister der Elektroinstallation mit der Prüfung der Anlage betrauen….wenn es gut gemacht ist, gibt es auch ein positives Testat.
    Nur zum Nachden: Hast Du, habt ihr jemals das Testprotokoll für Eure Wohnung/Haus gesehen (ist Pflicht nach VDE)? Und vor allem, habt ihr gesehen wie und was gemessen wurde?

  5. #15
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    Duspol.
    Die im Video genannte Alternative ist genau so wenig hilfreich wie das jetzige Messwerk des Fragenden:
    https://www.youtube.com/watch?v=xeAipem3nIo

    Und bei Amazon steht der entscheidende Punkt fürrn Duspol gar nicht in der dummen Tabelle drin.
    Die Tabelle ist halt vom Ahnungslosen generiert worden, die nur Ahnung simulieren.


    Peter
    Geändert von K.Lauer (15.11.2021 um 11:49 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    18.04.2015
    Beiträge
    91

    Standard

    Also:
    - Meine Frage galt dem Prinzip der Schaltung, das braucht gar keine Messgeräte, entweder richtig oder falsch, resp. der Begründung wieso falsch oder aber anders.

    - Ein Forum ist ja dazu gemacht, um zu Fragen, um die eigene Ahnung zu erweitern oder aber verschiedene Pros und Contras auszutauschen.

    - Einem Fragenden gleich mal Ahnungslosigkeit vorzuwerfen kann man machen, er fragt ja, dh. der Vorwurf stimmt, hilfreich oder höflich ist es nicht und setzt auch voraus, dass man selbst die absolute Wahrheit kennt. Wissenschaftlich, um ein grosses Wort zu bemühen, ist es nicht. Da muss man seine Position erklären, belegen, beweisen. Einfach :"Du hast keine Ahnung, darum darfst Du nicht fragen, ich weiss es, bin aber zu Weise um das jetzt Ahnungslosen hier zu erklären" ist schon dogmatisch, ein Zacken drauf kommt dann noch mit dem Vorwurf, andere wurden einfach "Ahnung simulieren". Kalauer, dann handel das doch mal sauber ab und erklärs einigermassen wisssenschaftlich wie die Wahrheit lautet.

    - Zur Schaltung noch ein letztes mal gefragt: Wieso soll der FI nicht funktionieren wenn der Erd/Nullleiterschluss vom Verbraucher her gesehen nach dem FI kommt, also: Erzeuger-->P/EN--->FI---->Verbraucher. Meiner Meinung nach hat der FI dann zum Verbraucher getrennt Phase, Erde, Nullleiter und funktioniert.

    - Der Hinweis, lass es sein, hol den Fachmann ist natürlich richtig aber manchmal nicht praktikabel.

    Ergo: Eigentlich wollt ich das Thema hier ruhen lassen, ich brech aber eine Lanze für die Forumskultur und irgendwie auch die Fahrtenseglerkultur wo man sich gegenseitig hilft (helfen sollte). Aber es gibt wirklich Dimensionen von denen ich nichts ahne aber das ist wohl auch besser so.

    Schöne Woche allen und Danke trotzdem

  7. #17
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fehler...r#Fehlerschutz
    Das war doch einfach, nicht wahr?

    Und den Schuh für Ungemach hast Du Dir selbst angezogen, weil Du Dich relativ umfangreich überschätzt.
    Wie bereits geschrieben, Deine Eingangs gelieferte Schlussfolgerung daraus ist grundfalsch.

    Gehe deshalb zurück zum Anfang dieses Trööts und befolge besser die ersten Ratschläge und stelle wenigstens dazu Fragen, ein Anfang zur Besserung Deiner Misere.


    Peter
    Geändert von K.Lauer (16.11.2021 um 07:10 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.460

    Standard

    Zitat Zitat von SYMilva Beitrag anzeigen
    Also:
    - Meine Frage galt dem Prinzip der Schaltung, das braucht gar keine Messgeräte, entweder richtig oder falsch, resp. der Begründung wieso falsch oder aber anders.

    - Ein Forum ist ja dazu gemacht, um zu Fragen, um die eigene Ahnung zu erweitern oder aber verschiedene Pros und Contras auszutauschen.

    - Einem Fragenden gleich mal Ahnungslosigkeit vorzuwerfen kann man machen, er fragt ja, dh. der Vorwurf stimmt, hilfreich oder höflich ist es nicht und setzt auch voraus, dass man selbst die absolute Wahrheit kennt. Wissenschaftlich, um ein grosses Wort zu bemühen, ist es nicht. Da muss man seine Position erklären, belegen, beweisen. Einfach :"Du hast keine Ahnung, darum darfst Du nicht fragen, ich weiss es, bin aber zu Weise um das jetzt Ahnungslosen hier zu erklären" ist schon dogmatisch, ein Zacken drauf kommt dann noch mit dem Vorwurf, andere wurden einfach "Ahnung simulieren". Kalauer, dann handel das doch mal sauber ab und erklärs einigermassen wisssenschaftlich wie die Wahrheit lautet.

    - Zur Schaltung noch ein letztes mal gefragt: Wieso soll der FI nicht funktionieren wenn der Erd/Nullleiterschluss vom Verbraucher her gesehen nach dem FI kommt, also: Erzeuger-->P/EN--->FI---->Verbraucher. Meiner Meinung nach hat der FI dann zum Verbraucher getrennt Phase, Erde, Nullleiter und funktioniert.

    - Der Hinweis, lass es sein, hol den Fachmann ist natürlich richtig aber manchmal nicht praktikabel.

    Ergo: Eigentlich wollt ich das Thema hier ruhen lassen, ich brech aber eine Lanze für die Forumskultur und irgendwie auch die Fahrtenseglerkultur wo man sich gegenseitig hilft (helfen sollte). Aber es gibt wirklich Dimensionen von denen ich nichts ahne aber das ist wohl auch besser so.

    Schöne Woche allen und Danke trotzdem
    Ich verstehe Dich wirklich nicht:
    Der Stromverteiler auf dem Steg ist kein Erzeuger, dort hat die Trennung in PE und N schon lange stattgefunden.
    Dann ist da die Frage, wie vertragen sich die Landgestützte, aufgetrennte Anlage mit Deiner zusammengeführten Anlage, FI hin oder her?
    Da ist eine Frage, die sicherlich unser Klauer beantworten kann.
    Wenn ich an Bord eine Spannung von 80V zwischen Erde und Null messe, dann überprüfe ich zunächst meine 230V Anlage. Ursache für dieses Malheur wird mit Sicherheit ein kaputtes Kabel, ein defekter CE-Stecker, ein Gerät mit defekter Erdung oder ähnliches sein.
    Warum machst Du diese Prüfung nicht?
    Denn das defekte Gerät hängt ja weiterhin an Deinem Netz…..ob mit PEN oder PE und N!

  9. #19
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    Nein das ist leider Falsch, nur Elektrofachkräfte oder unterwiesene Personen dürfen Arbeiten an elektrichen Anlagen ausführen.
    Das regelt die VDE 1000-10.



    Leider benötig man spezielle Messgeräte die schnell mehrere Tausend Euro kosten, hat der Laie selten, noch die nötige Praxis damit umzugehen.
    Habe genug Elektro Meister erlebt, da frage ich mich wie die ihren Meisterbrief erhalten haben, die haben mehr Schaden angerichtet wie nutzen.

  10. #20
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.113

    Standard

    Ihr könnt noch tausend mal sagen, die Fachkräfte sind unfähig, dann an die HWK wenden, aber es bleibt dabei, nichts für den Laien ohne entsprechende Befähigung.
    Es gibt leider wenige fähige Fachkräfte in der Branche, aber deshalb sind solche Tips nicht besser und höllisch gefährlich...

    Wenn es dann ernst wird will es keiner gewesen sein...
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 12:31
  2. Welche Erde bei Wetterfaxempfang/Kurzwelle mit Achterstag
    Von Spöki im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 19:41
  3. Solarmodul an 12 V Steckdose
    Von Borkum im Forum Seemannschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 21:27
  4. Blitz-Erde
    Von girouette im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 17:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •