Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    19.11.2021
    Beiträge
    3

    Standard Gebrauchte Segelyacht mit einer Größe zwischen 35 und 40 Fuß - blauwassertauglich

    Liebe Alle,

    als Neumitglied in diesem Forum darf ich hier erstmal alle herzlichst grüßen und mich für die Aufnahme bedanken.

    Ich und meine Partnerin sind schon seit einiger Zeit ernsthaft am überlegen, uns eine Segelyacht anzuschaffen. Ein neues Schiff gibt unser Budget leider nicht her, daher sind wir natürlich auf der Suche nach einer realistischen Gebrauchten.

    Da wir für die kommenden Jahre allerdings schon etwas weiter denken als ein Fortkommen im Mittelmeer, haben wir den Wunsch ein möglichst autarkes und gut ausgestattetes Schiff unser Eigen zu nennen und sie auch für eine mögliche Blauwasserfahrt vorzubereiten (oder gar ein blauwassertaugliches gebrauchtes Schiff zu erwerben). Wassermacher und Solar wäre natürlich wünschenswert. Wenn nicht vorhanden würden wir in den kommenden Jahren nachrüsten.

    Für die Anschaffung und Ausstattung hätten wir uns ein Budget in Höhe von max. € 75.000,- vorgestellt. Als Neulinge stellt sich natürlich die Frage, ob sich mit diesem Budget auch realistisch etwas anfangen lässt. Natürlich haben wir schon die ein oder andere Gebrauchtbörse durchsucht und uns schon so einige Gedanken gemacht, was es werden könnte. Was wir jedenfalls haben möchten, ist ein Roll-Groß und eine Roll-Fock.

    Vielleicht bekommen wir von ein paar erfahrenen Seglern ein paar Tipps, worauf wir achten müssen?! Oder hat gar jemand vl. eine passende Segelyacht im Kopf, die zum Verkauf stünde? Die Marke ist uns weniger wichtig, es sollte etwas zuverlässiges sein. Bisher hätten uns diverse Bavarias und Jeanneau Sun Odysseys ganz gut gefallen... Das Boot müsste auch nicht unbedingt in Europa liegen, wir würden auch weitere Wege in Kauf nehmen, um es zu übernehmen.

    Wir freuen uns über eure zahlreichen Antworten.

    Liebe Grüße

    Oliver
    Geändert von olivermi (19.11.2021 um 19:03 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.982

    Standard

    hallo,
    weite holewege klingt spannend, dann gleich am anderen ende der welt... und ohne rollgross
    https://www.raiatea-yacht.com/index.php?page=moody35

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Ich hatte eine Moody, eine von Dixon gezeichnete. Die können tatsächlich was, für Kauf solch Schiffes kann man aber in D , NL , FR und GB....
    Ich mochte meine Moody, nicht nur weil sie nahezu kugelsicher, auch weil sie gediegen und funktional ausgebaut war. Ein tolles , verzeihliches Schiff, bequem, flott genug, sturdy.
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  4. #4
    Registriert seit
    19.11.2021
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,

    danke für die Antworten. Wir wären dann doch lieber mit einer Bavaria oder Jeannau Sund Odyssey unterwegs. Das Rollgross möchten wir gerne für den persönlichen Komfort.

    Hätte nicht jemand eine Idee oder Tipp dazu?

  5. #5
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.982

    Standard

    hm, was sind denn eure bisherigen segel erfahrungen
    denn, "ohne rollgross" war durchaus als tip gemeint, wg eigener erfahrung zu schwierig/unzuverlässig bei problemen auf blauem wasser

    aber wenn du die bekannten chartermarken suchst in dem preisrahmen, dann such doch direkt bei den firmen die diese verticken, die sind halt meist weniger blau-ausgestattet, sowas wie

    https://www.pinnacleyachtsales.com
    oder
    http://www.greg-yachts.com


  6. #6
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    224

    Standard

    Meine erste und einzige Erfahrung zum Rollgroß.
    Bei der Suche nach einem „neuen“ Boot - es sollte eine HR312 werden, vereinbarten wir auch einen Probeschlag ab Fehmarn mit dem Anbieter.
    Wir legten bei ca. 5 Bf ab, fuhren ne halbe Std. unter Motor. Dann sollten die Segel gesetzt werden. Der Eigner bediente die Reffleinen des Groß.
    Nachdem es zu ca. 50 % ausgerollt war ging plötzlich garnichts mehr - weder weiter raus, noch wieder rein. Drei Mann haben ne gute Stunde mit dem Mechanismus gekämpft….
    Ich hab mich dann für ein Boot mit konventionellem Bindereff entschieden!
    Grüße Volker

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Gibt es überhaupt Blauwassersegler, erfahrene Fahrensleute, die sich für ein Rollgroß entschieden haben?
    Das ist nur eine Frage ; )

    Ach.....das Himmelreich des Menchens Kenntnis/
    Erfahrung, Vorstellung, ist sein Wille.
    Geändert von supra (23.11.2021 um 00:08 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #8
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    glücksburg
    Beiträge
    397

    Standard

    Nein supra, das sind nur so 70-80% der neueren Boot, die Rollmasten haben. Und die irren alle! Teufelswerk! :-)

  9. #9
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.982

    Standard

    Zitat Zitat von ex-express Beitrag anzeigen
    Nein supra, das sind nur so 70-80% der neueren Boot, die Rollmasten haben. Und die irren alle! Teufelswerk! :-)
    hallo express, wie hochprozentig schätzt du den anteil von blauwasser-yachten an neubauten ein?

    boat24 kennt den suchbegriff "blauwasseryacht" und wendet ihn ~auf 5% ihrer angebote an, mit nicht näher definierten kriterien (darunter z.B. ne leisure 23 von 1984???)
    https://www.boat24.com/de/segelboote/blauwasseryacht/
    Geändert von haribo (23.11.2021 um 12:19 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.458

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    hallo express, wie hochprozentig schätzt du den anteil von blauwasser-yachten an neubauten ein?

    boat24 kennt den suchbegriff "blauwasseryacht" und wendet ihn ~auf 5% ihrer angebote an, mit nicht näher definierten kriterien (darunter z.B. ne leisure 23 von 1984???)
    https://www.boat24.com/de/segelboote/blauwasseryacht/
    Haribo,
    Du bist phantasielos: Wasser ist blau, daher kann auch eine Leisure 23 eine "Blauwasseryacht" sein, mit Rollgross (Mast oder Baum) und Rollfock ausgestattet sein. Damit kann man ohne Probleme von Granton (Scotland) nach Bergen(Norwegen) segeln, man muss nur Segeln können.....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2018, 21:09
  2. Der Unterschied zwischen einer Frau an Bord und einer Bordfrau?
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 12:57
  3. Bau einer Kühlbox, Größe Verdampfer usw.
    Von Peti im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 01:27
  4. In Finnland eine gebrauchte Segelyacht kaufen, wo muss man suchen ?
    Von NIKO_VAN im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 09:08
  5. identifikation einer segelyacht
    Von monetaer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2003, 21:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •