Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2001
    Beiträge
    217

    Standard

    Ahoy Nordsea Sailors:

    Ich glaube, ich habe das schon einmal erwaehnt: Ich liebe diese wundervollen Berichte ueber die Nord- und Ostsee.

    Auf der Homepage von Yacht fand ich den Bericht ueber die Friesischen Inseln und das Watt. Wundervoll! Wer auch immer das Glueck hat, diesen Bereich zu segeln is blessed!

    Mit Erstaunen habe ich die Bilder von "trockengefallenen" Schiffen gesehen. Wie machen die das? Sind diese Schiffe speziell designed? Was macht man mit einer "normalen" Yacht?

    Funny questions, I know ...

    Vielleicht koennt` ihr mich ins Bild setzen ...

    Thanks a lot ...

    Cheers


    --
    "All full ahead"

    Capt. U
    Marina Del Rey, CA
    United States of America

    [ Dieser Beitrag wurde von Sailin-Duo am 15.08.2001 editiert. ]

  2. #2
    Tamino Gast

    Standard

    Ahoi, Capt. U.
    das Trockenfallen hat tatsächlich einen ganz besonderen Reiz. Voraussetzung ist allerdings ein reviergerechtes Schiff. Wir
    Nordsee-Segler bevorzugen häufig einen Kielschwerter, Integralschwerter, Kimmkieler oder Plattbodenschiff. Diese Boote eignen sich ideal für das Wattensegeln und Trockenfallen. Der Tiefgang sollte nicht über 1.30m liegen. Die o.g. Boote bleiben beim Trockenfallen aufrecht stehen und ermöglichen ein ganz normales Leben an Bord. Wenn dann das Wasser abgelaufen ist, steht das Boot fest und man ist eins mit der Natur. Es gibt keine Hast und keine Eile, da man zwangsläufig für Stunden mit Sicherheit nicht weiterkommt. Das ist Erholung pur ! Durch den Tidenstrom sind andereseits sehr schnelle Reisen zu machen ( über 11ktn über
    Grund), falsche Planung allerdings läßt einen fast auf der Stelle stehen.
    Gruß´Jens
    PS: Nachteil der o.g. Schiffe ist häufig die schlechte Höhe am Wind
    und bei Kielschwertern Geräusch von der Kielmechanik. Es handelt sich halt um einen Kompromiss.

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    165

    Standard

    Hello Capt U

    Trockenfallen wird auch in den Staaten praktiziert, besonders im Osten - Chesapeake etc.
    Kannst Du eigentlich mit jedem Boot machen, ausser mit tiefer Finne oder
    zerbrechlichem Wing-Keel.
    Ich hab `Tehani` long-keel/Schwert,(Tiefgang 1,26m) oft `careened` wie es auf Englisch heisst.
    Einmal habe ich dabei sogar die Polycarbonatscheibe meines Unterwasserfensters ausgewechselt.
    Morro Bay, California aehnelt dem Watt mit genug Gezeit und ruhigem Wasser - bei Ebbe Fahrtrinnen mitten im `Trockenen`!
    Da kannst Du Dein Boot in Ruhe umfallen lassen - eine Seite heute
    reinigen und pinseln,
    die andre morgen. Oder mit `Shear Legs` aufrecht stehen lassen.

    1992 in Chile schweisste ich mir einen Stahl Schwingenkiel um das Schwert loszuwerden, jedoch den geringen Tiefgang zu behalten.
    Ich ziehe das Ueberlegen dem Aufrecht-Stehen vor, weil
    ich Singlehander bin.
    Mit dem neuen Fluegelkiel hatte ich ein paar Mal sogar Schwierigkeiten, das Boot umzulegen!
    Ich habe `Tehani` trockenfallen lassen in :
    California, Mexico, Costa Rica, Ecuador,Japan, Indonesien, Chagos Archipel(Indischer Ozean),
    Namibia , und Chile,
    sowie`unabsichtlich`(auf Grund gedonnert) in Colombia.
    War noch nie in der Nordsee,
    hab gehoert die Sommer seien kurz da.

    auf: http://www.juprowa.com/kittel
    klick auf `Fotos`,
    ganz unten findest
    Du eins von `Tehani` auf der Steuerbord Seite liegend(on purpose, I swear!) in Morro Bay, California, - click to enlarge.
    p


  4. #4
    Registriert seit
    22.04.2001
    Beiträge
    45

    Standard

    Naja -

    trockenfallen ist ja ganz nett.........

    Aber manchmal fallen Boote dabei wirklich ganz schön auf die Seite, wenn im vorgesehen Priel gerade mal ein Buckel ist - und wenn das dann passiert, wenn man "ruht" - nachts im Dunkeln........

    Im Prinzip kann man dann nur "an Land" gehen - denn auf einem schrägen Schiff lebt es sich sehr unbequem........

    Gruß vom

    (Nord-) Seepferdchen

  5. #5
    Registriert seit
    08.08.2001
    Beiträge
    421

    Standard

    Moin Sailin Dou!
    Wie oben schon erwähnt haben viele Werften früher öfters zwei Versionen in der Kielform angeboten ( Meistenss Holländer, als Beispiel die Sturgeon gabs mit Mittellangkiel oder als Kimmmkiel Version ) Beide Versionen sind geeignet wobei letztere einen besseren Stand hat. ( Mit 0,75 m Tiefgang kommt man fast überall durch aber halt weniger Höhe am Wind )
    Jaja Friesland ist eine der schönsten gegenden. Ich kann mich auch sehr sicher bewegen wenn ich trockenfalle. ( Schiff wurde im Frühjahr von Holland nach Berlin unter Segel ( später auch Motor ) überführt und habe das Watt sehr genossen )
    Was ich oft beobachtet habe ist das die Leute Haltesstangen montiert haben, da tobende Kinder dabei waren müssen die stützen einen sicheren stand haben. ( Weil Schiff bewegte sich nicht. )
    Am, wichtigsten ist jedoch der Tiefgang.. mit 1,60 oder 1,80 wird es schon ziemlich schwierig gut durchzukommen. )Troockenfallen geht aber vom Prinzip her mit jedem Schiff nur der Kiel darf nichht zu schwach sein .
    Und den Rythmus fürs LLeben und Segeln ( wenn Du segeln willst ) gibt die Tiedentabellle an.
    Ansonsten wirds laut beim Motoren.



    Handbreit unterm Schlick


    Klotzfisch

    [ Dieser Beitrag wurde von Klotzfisch am 16.08.2001 editiert. ]

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    665

    Standard

    Lasst mich hier auch noch was anmerken.

    Trockenfallen mag eine Variante sein das Leben im Watt mal ungestört zu geniessen, ich sehe hier aber ein Problem das ich dem weiblichen Teil meiner Crew nur schwer zumuten kann. Die Seeventiele (Frisch- wie Abwasser) sind ebenfalls "trocken" und damit ist die Bordtoilette für längere Zeit nicht nutzbar, ebenso alle Geräte, die auf Seewasserkühlung angewiesen sind.

    Der Herd funktioniert auch nicht richtig, wenn die Kochfläche nicht eben ist. (Mein spezielles Problem, da ich an Bord gerne koche)

    Komm ich auf einenem großen Stein trocken, verletze ich u.U. auch noch das Gelcoat...

    Aber es hat bestimmt auch seine schönen Seiten...

    Einen Schönen Tag bei 34 C wünscht Euch

    Sven


    Stellt Euch vor bei diesen Temparaturen steht Ihr im Schick... eine Wäscheklammer für meine Nase...


  7. #7
    Registriert seit
    06.07.2001
    Beiträge
    217

    Standard

    Ahoy Captains:

    Zuerst mal vielen Dank fuer euere Postings. Ist wirklich interessant.

    Peter:
    Ja, ich bin einige Mal hoch nach Portland und stoppte in Morro Bay und auch in Halfmoon Bay. Leider habe ich keine "trockenengefallenen" Schiffe gesehen (vielleicht trauen wir Americaner uns nicht?? =;->) In den letzten Jahren hat der Naturschutz besonders hier in California sehr strenge Laws beschlossen. Bestimmte Gebiete und auch Buchten duerfen in NoCal garnicht mehr benutzt werden (Ankern, ...).

    Seepferdchen:
    Ja, das Bild einer "umgefallen Yacht" macht mich schmunzeln (hart am Wind eh?)...=;-> Vielleicht erleichtert sich das Leben nach einer guten Flasche Rot-Wein.

    Alles in allem:
    Ich war/bin faziniert von der Art Schiffe, die sich aus dieser wunderbaren geographischen "Anforderung" entwickelt haben. Ich bin sicher, dass auch hier in den Staaten einige dieser Modelle segeln (und vielleicht auch benutzt werden). Lese ich aber so die Beschreibungen (zusammen mit meinen Kindheits-Erinnerungen (ich war 5/6 Jahre) muss das eine unbeschreiblich schoene Art des Segelns sein. (Vielleicht ist das fuer euch so "selbstverstaendlich").

    Es muss nicht immer Feuerland, Cap Horn, Cap Hope oder North-Pole sein. Ich setze dieses Revier definitiv auf meine "Wunschliste".

    Living with tide, good vibrations! ...

    So long friends, danke fuer die Beschreibungen, I am booted now.

    Cheers
    --
    "All full ahead"

    Capt. U
    Marina Del Rey, CA
    United States of America

Ähnliche Themen

  1. Trockenfallen mit Bombe
    Von Ahab08 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 12:22
  2. Trockenfallen
    Von storai im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 18:19
  3. Trockenfallen im niederl. Watt
    Von storai im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 15:10
  4. Trockenfallen in D`dorf
    Von Loetho im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2003, 19:26
  5. Dehlya 22/25 Trockenfallen
    Von howi48 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 21:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •