Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2001
    Beiträge
    863

    Standard

    Das Stromproblem an Bord ist unbestritten.

    Die Lösungsansätze dazu schon eher. Wer hat Erfahrung mit Windgeneratoren und den damit verbundenen Sekundärproblemen wie Lärm, Vibrationen, mangelnde Leistung oder mechanischen Unzulänglichkeiten usw. Welche Fabrikate sind empfehlenswert, welche weniger und aus was für Gründen?

    Sachdienliche Hinweise nimmt wie immer euer Sportsfreund Johannes dankend entgegen.

  2. #2
    Tamino Gast

    Standard

    Hallo Johannes,
    wie ich schon an anderer Stelle ausführte, sind die Vibrationen und Windgeräusch der Hochleistungsgeneratoren kaum erträglich. Heute habe ich daraufhin nochmals die Anlage eines Kollegen angesehen. Er hat an der Hecktraverse der Ovni 36 oben eine ca 2cm
    und unten eine 1cm dicke Gummiplatte installiert, da er Angst um seine Schweißnähte hatte (die des Schiffs natürlich). Das ganze Schiff habe vibriert.
    Die Leistung bei Wind ist gut.
    Gruß Jens

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    99

    Standard

    hallo Johannes, ich kann Tamino nur zustimmen, nachdem ich im letzen Urlaub bei frischem Wind eine Nacht neben einem Schiff mit einem AirMarine W-Generator (wie Colanidesign) verbracht habe ist mein eigenes Interesse stark zurückgegangen. Bei den hohen Drehzahlen, die der Generator erreicht entsteht ein Lärmpegel (hochfrequentes pfeifen), der aus meiner Sicht etwas für robustere Naturen ist. Zusätzlich kam noch noch das an- und abschwellen des Geräuchpegels hinzu wenn der Generator laufend an- und ausschaltete. Ich für meine Teil bleibe also bei meiner Solarversorgung und versuche Strom zu sparen. Bisher hat es als Urlaubssegler immer für ausreichend kaltes Bier auch ohne Landstrom gereicht.
    Viele Grüße
    Rolf
    --
    Krümelmonster

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    164

    Standard

    Original von RL:
    hallo Johannes, ich kann Tamino nur zustimmen, nachdem ich im letzen Urlaub bei frischem Wind eine Nacht neben einem Schiff mit einem AirMarine W-Generator (wie Colanidesign) verbracht habe ist mein eigenes Interesse stark zurückgegangen...
    Andererseits aber sieht man z.B. in der Karibik auf 90% aller Yachten einen Windgenerator, und bestimmt die Hälfte davon sind "Air Marine" Produkte.

    Ich war noch nie auf einem Boot mit Windgenerator, aber im Hafen hörte sich das bei 2-3 Bft ganz manierlich an. Vielleicht sollte man zwischen Körperschall und direktem Schall unterscheiden - gegen Körperschall kann man schon einiges unternehmen.

    Hat jemand Zahlen über den tatsächlichen Stromertrag über längere Zeit?

    Tom Berger

  5. #5
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    164

    Standard

    Original von tomberger:
    Andererseits aber sieht man z.B. in der Karibik auf 90% aller Yachten einen Windgenerator, und bestimmt die Hälfte davon sind "Air Marine" Produkte.
    Hab` ich ganz vergessen: der Grund dafür liegt vermutlich darin begründet, daß die Air Marine Generatoren in USA gerade mal die Hälfte von dem kosten, was bei uns dafür verlangt wird.

    Tom Berger

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    99

    Standard

    Original von tomberger:
    Original von tomberger:
    Andererseits aber sieht man z.B. in der Karibik auf 90% aller Yachten einen Windgenerator, und bestimmt die Hälfte davon sind "Air Marine" Produkte.
    Hab` ich ganz vergessen: der Grund dafür liegt vermutlich darin begründet, daß die Air Marine Generatoren in USA gerade mal die Hälfte von dem kosten, was bei uns dafür verlangt wird.

    Tom Berger
    hallo Tom, daß auf Langfahrt ein Windgenerator zum Standard gehört ist sicher richtig und hat wohl auch mehr Vor- als Nachteile. Meine Enlassung bezieht sich ja auch auf ein bestimmtes Modell, das von den technischen Daten her sehr gut ist, aber leider auch, bedingt durch die hohen Drehzahlen sehr laut, wie ich es erleben mußte. Die Lärmpegel stehen leider nicht in den Prospekten.
    mfg Rolf


    --
    Krümelmonster

  7. #7
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Kosten die Haelfte? Wo?

    Bei West Marine USDollar 800,-- plus Versand.
    In der BRD DMark 1895,-- ohne MWSt

  8. #8
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    164

    Standard

    Original von Sayang:
    Kosten die Haelfte? Wo?

    Bei West Marine USDollar 800,-- plus Versand.
    In der BRD DMark 1895,-- ohne MWSt
    Ich hab` das Air MArine 403 bei verschiedenen Anbietern im Netz zu etwa US$ 520 gesehen, bin aber jetzt zu faul, eine Suchmaschine zu bemühen.

    Tom Berger


  9. #9
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    164

    Standard

    Original von Sayang:
    Kosten die Haelfte? Wo?

    Bei West Marine USDollar 800,-- plus Versand.
    In der BRD DMark 1895,-- ohne MWSt
    Bei Ebay USA Neuware mit 3 Jahren Herstellergarantie schon ab US$ 399, gebraucht 350

    Tom Berger


  10. #10
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Danke.

    Bei diesen Preisen werde ich meine Abneigung gegen Windgeneratoren vielleicht nochmal ueberdenken.

Ähnliche Themen

  1. Windgeneratoren
    Von bluechris im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 00:04
  2. Bord Elektronik: ST60 oder ST70?
    Von anfe im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 19:14
  3. Sicherheit Windgeneratoren
    Von skiplk im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 22:40
  4. Windgeneratoren: Superwind oder D.400?
    Von Scorpionsailor im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 22:01
  5. Windgeneratoren Air Marine
    Von Capella1 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.02.2004, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •