Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Rahsegler

  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo,

    wer kennt eine Seite im Netzt, auf der die Abläufe von Segelmanövern auf Rahseglern detailliert geschildert werden ?

    Uli

  2. #2
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo -Uli-,
    ne Seite kenne ich nicht, aber das Buch `Traditionelle Seemannschaft", ein Nachdruck eines sehr alten dänischen Standardwerks zu diesem Thema. Ist eine richtige Bibel mit Zeichnungen und sehr detaillierten Erklärungen. Macht Spass darin zu stöbern, auch wenn man heute im Zeitalter von Rollfock und Rollgross bzw. Einleinenreffsystem mit dieser Lektüre wohl in der Regel etwas überfordert ist. Das Buch kommt, glaube ich, aus dem Palstek-Verlag. Ist ein schönes Weihnachtsgeschenk!!
    Die darin beschriebenen Segelmanöver sind jedenfalls hochinteressant und ich habe immer einen Heidenrespekt vor der Arbeit, die man damals leisten musste, um so ein Schiff "mal eben" durch den Wind zu bringen.

    Gruss,

    M.

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo, Marty,

    danke für Deine schnelle Antwort. Leider konnte ich das von Dir beschriebene Buch nicht finden. Ist es vielleicht vergriffen ? Ich habe mir vor einiger Zeit ein anderes Buch besorgt, das heisst Handbuch der praktischen Seemannschaft, ebenfalls im Palstek Verlag erschienen. Könnte das das Gleiche unter anderem Namen sein ? Kannst Du mir vielleicht die ISBN- Nummer durchgeben ?

    nochmals Danke und viele Grüsse Uli






  4. #4
    Registriert seit
    29.10.2001
    Beiträge
    641

    Standard

    Handbuch der praktischen Seemannschaft auf traditionellen Segelschiffen. von Jens Kusk Jensen
    Gebundene Ausgabe - Heel-Vlg., Königswin.
    Erscheinungsdatum: 1998, ISBN: 3893657223

    Katechismus der Steuermannskunst und Seemannschaft.
    von A. Breusing, A. Bermpohl
    Gebundene Ausgabe - Busse + Seewald
    Erscheinungsdatum: 1998
    ISBN: 3884122878

  5. #5
    Registriert seit
    22.02.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    Huch,

    das wird ja immer fixer.Bin gespannt auf das Buch "Katechismus der Steuermannskunst und Seemannschaft". Habe es jetzt auf Deinen Tip hin bestellt

    freue mich auf die Lektüre Uli

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo -Uli-,
    ja, ich meinte natürlich auch das Handbuch der traditionellen Seemannschaft auf Segelschiffen. Hatte bloss den Titel nicht mehr richtig im Kopf, und das Buch schon länger nicht mehr in der Hand...Vielleicht sollte ich mal wieder reinschauen. Und das mit dem Katechismus hört sich auch sehr interessant an!!
    Viel Spass bei der Lektüre.

    Gruss,

    M.

  7. #7
    Registriert seit
    22.02.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo, Marty,

    wer kann sich schon solche Namen merken ? Hast Du noch einen anderen Buchtip bezüglich Traditionsseglern ? Ach ja : bei der Bestellung des Buches " Katechismus der St....." ist mir folgendes aufgefallen : Bei Toplicht steht es für 10.10 Euro im Katalog, über den normalen Buchhandel kann man es für 5 Euro bestellen. Komisch oder ? Ich dachte die Buchpreisbindung gibt es noch ?
    viele Grüße Uli

  8. #8

    Standard

    Hallo Uli,

    bin beim Stöbern in alten Einträgen des Forums auf deine Anfrage gestoßen. Wenn`s noch aktuell ist, dann kannst du das Gesuchte auf meiner Webseite www.bythewind.de.vu finden (siehe "Wenden und Halsen"). Sonst kannst du mich auch direkt fragen oder du fährst mal bei uns auf der MIR mit.

    Gruß, Bärbel.

  9. #9
    Registriert seit
    22.02.2002
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo, Bärbel,

    Danke für den schönen Link. Besonders zu der Wende Wende auf der Mir hätte ich noch einige Fragen. Fahrt ihr diese bei jedem Wind immer mit allen Vorsegeln ? Werden die Untersegel aufgegeit um Mannschaft zu sparen, oder wollt ihr hier das Backschlagen verhindern ? Fallt ihr vor der Wende noch etwas ab um Geschwindigkeit aufzunehmen ? Während des Ganzenmanövers harte Ruderlage ? Wann bergt ihr die Stengestagsegel ? Wieviel Zeit braucht die Vorbereitung zu der Wende ?

    Ich würde mich freuen, wenn Du Dich bei mir melden würdest

    viele Grüße Uli

  10. #10

    Standard

    Original von -Uli-:
    Hallo, Bärbel,

    Danke für den schönen Link. Besonders zu der Wende Wende auf der Mir hätte ich noch einige Fragen. Fahrt ihr diese bei jedem Wind immer mit allen Vorsegeln ? Werden die Untersegel aufgegeit um Mannschaft zu sparen, oder wollt ihr hier das Backschlagen verhindern ? Fallt ihr vor der Wende noch etwas ab um Geschwindigkeit aufzunehmen ? Während des Ganzenmanövers harte Ruderlage ? Wann bergt ihr die Stengestagsegel ? Wieviel Zeit braucht die Vorbereitung zu der Wende ?

    Ich würde mich freuen, wenn Du Dich bei mir melden würdest

    viele Grüße Uli

    Hallo Uli,

    wir fahren die Wende bei jedem Wind, allerdings haben wir nicht immer alle Vorsegel gesetzt. Das hängt natürlich stark von der jeweiligen Windstärke ab.

    Die Untersegel werden aufgegeit, weil sie wenn sie in der Wende backstehen das Schiff zu stark stoppen. Insbesondere bei wenig Wind kann das durchaus zum Scheitern der Wende führen. Darüberhinaus sind sie unhandlich und brauchen tatsächlich viel Crew. Auch kann man mit gesetzten Untersegeln nicht ganz so hoch an den Wind gehen, wie wenn man sie wegnimmt. Ohne Untersegel zieht das Rigg noch bei ca. 27° am relativen Wind.

    Wir fallen vor der Wende nicht ab, sondern gehen so hoch wie möglich an den Wind. Kapitän Antonov leitet die Wende aus einer Position von 30° am Wind ein.

    Die Ruderlage ist hart luv bis das Schiff mit dem Bug durch den Wind ist. Je nachdem wie schnell sie dreht, wird dann sofort auf Ruder mittschiffs gegangen oder etwas langsamer aufgekommen um die Drehung noch etwas zu unterstützen. In der Regel ist das aber nicht notwendig, weil die backstehenden Vorsegel das erledigen.

    Die Stagsegel werden gar nicht weggenommen. Sie werden nur losgeworfen und später auf dem neuen Bug wieder dichtgeholt. Da die Blöcke in einer Höhe angebracht sind, wo niemand etwas zu suchen hat, kann man die Stagsegel alleine rüberkommen lassen.

    Die Vorbereitung der Wende muss für die Regatta in weniger als 10 Minuten von dem Moment wo "alle Mann" gegeben wird bis zu dem Moment, wo das Ruder gelegt wird, dauern. Das hängt natürlich davon ab, wie trainiert die Crew ist. Die ersten Wenden mit den neuen Kadetten im Frühjahr sind manchmal etwas chaotisch und dauern länger.

    Ales klar?
    Baerbel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •