Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: HD 24

  1. #1
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    27

    Standard

    Moin, moin,
    wer hat von den Segeleigenschaften einer HD 24 (Kielschwerter oder Kielschiff) von Fricke & Dannhus gehört oder aber bereits Segelerfahrungen mit diesem Schiff gemacht?
    Bin für jede Info dankbar.
    Gruß
    Peter

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    Kursstabil! Springt nicht so schnell an bei leichtem Wind, kommt aber mit strammen sieben Bft ganz gut voran. Ähnlich Folkeboot. Hoher Ballastanteil, dadurch kentersicher. Wer Zeit hat und tradionelle Linien mag,....o.K.! Mir zu unsportlich, zu langsam, zu träge....aber schööööööööön!

  3. #3
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    Kursstabil! Springt nicht so schnell an bei leichtem Wind, kommt aber mit strammen sieben Bft ganz gut voran. Ähnlich Folkeboot. Hoher Ballastanteil, dadurch kentersicher. Wer Zeit hat und tradionelle Linien mag,....o.K.! Mir zu unsportlich, zu langsam, zu träge....aber schööööööööön!

  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2003
    Beiträge
    27

    Standard

    Moin Flaschenpost,
    vielen Dank für das feedback. Wo hast Du die Erfahrungen gesammelt, war es ein Kielschwerter oder ein Kielschiff und welche Segelgarderobe hattet Ihr?
    Grüße aus Hamburg
    Peter

  5. #5
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    War ein Kielschiff! War eine kurze Bekanntschaft und das Erlebnis nicht sehr aufregend! Segelgarderobe: Arbeitsfock und Groß! Bessere Erfahrungen (wegen Platzangebot und Rumpf- und Kielform) auf anderen, moderneren Booten gesammelt. Zum Beispiel: X-79, Waarship 570, Waarship 725 (die alte). Sehen nicht so gut aus wie die HD 24, segeln aber flotter und sind manövrierfreudiger. Wichtig auf der Nordsee: Man muß bei höherem Seegang aufmerksamer steuern, und nimmt dafür aber weniger Wasser über. Die beschriebenen Boote klettern ruckzuck über jede Welle und bügeln nicht durch! Die X-79 ist - durch Rumpfform, Ruderposition und Kielform zwar sensibel, aber durch das breite Heck dennoch unerwartet kursstabil. Außerdem kommt sie bei Seegang schnell wieder aus der Welle, wegen des steilen Stevens, der guten Auftrieb bietet! Einziges Manko: Der Rumpf ist ein bißchen zu flach für Schwerwettersegeln, und daher kann es schon mal sein, daß es einen trockenen Knall gibt, wenn das Boot von einer Welle ungünstig erwischt wird oder in ein Wellental "plumpst" (kein Scherz!) Dann zittert der Mast! Ähnliche Erlebnisse hatte ich auf der Dynamic 2000!
    Traditionelle Linien sind für`s Auge schön (oder gut auf der Ostsee, da wo ich jetzt lebe...) aber moderne Risse sind aufgrund ihrer ausgereifteren Konzepte und wegen der besseren Segeleigenschaften für mich interessanter. Außerdem sind sie für fast alle Reviere geeigneter!
    Ich will schnell sein...und will nicht jedes Jahr lackieren müssen!
    Gruß
    Flaschenpost

  6. #6
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    War ein Kielschiff! War eine kurze Bekanntschaft und das Erlebnis nicht sehr aufregend! Segelgarderobe: Arbeitsfock und Groß! Bessere Erfahrungen (wegen Platzangebot und Rumpf- und Kielform) auf anderen, moderneren Booten gesammelt. Zum Beispiel: X-79, Waarship 570, Waarship 725 (die alte). Sehen nicht so gut aus wie die HD 24, segeln aber flotter und sind manövrierfreudiger. Wichtig auf der Nordsee: Man muß bei höherem Seegang aufmerksamer steuern, und nimmt dafür aber weniger Wasser über. Die beschriebenen Boote klettern ruckzuck über jede Welle und bügeln nicht durch! Die X-79 ist - durch Rumpfform, Ruderposition und Kielform zwar sensibel, aber durch das breite Heck dennoch unerwartet kursstabil. Außerdem kommt sie bei Seegang schnell wieder aus der Welle, wegen des steilen Stevens, der guten Auftrieb bietet! Einziges Manko: Der Rumpf ist ein bißchen zu flach für Schwerwettersegeln, und daher kann es schon mal sein, daß es einen trockenen Knall gibt, wenn das Boot von einer Welle ungünstig erwischt wird oder in ein Wellental "plumpst" (kein Scherz!) Dann zittert der Mast! Ähnliche Erlebnisse hatte ich auf der Dynamic 2000!
    Traditionelle Linien sind für`s Auge schön (oder gut auf der Ostsee, da wo ich jetzt lebe...) aber moderne Risse sind aufgrund ihrer ausgereifteren Konzepte und wegen der besseren Segeleigenschaften für mich interessanter. Außerdem sind sie für fast alle Reviere geeigneter!
    Ich will schnell sein...und will nicht jedes Jahr lackieren müssen!
    Gruß
    Flaschenpost

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •