Hallo miteinander,

... bald wird es ernst, die Planken oberhalb des Wasserpasses bis zur Holzreling sollen weiß gestrichen werden. Untergrund unbekannt, sicher auch mal gespachtelt worden. Klar, was abplatzen kann, muß weg, ich will aber nicht aufs Dock, also kein Runterschleifen bis aufs Holz, denke auch, daß ich dann das Kalfat beschädige und da auch wieder anfangen kann - also anschleifen und pinseln.
Ich habe gehört, 2K-Lacke sind besser aber bei unbekannten Untergrund ungeeignet, man soll dann 1 Komponenten Lacke nehmen - nun sagt mir ein Farbenlieferant, 1K ist bei Seewasser Quatsch - ich müsse 2K nehmen.

Zitat: "...kannst Du einen "2K-Isolationsanstrich mit EP804 in 2-facher Beschichtung vornehmen, darauf mit dem 2K-PU-Hartlack EP905 beschichten. EP804 ist auch spezifiziert für den Übergang von 1K zu 2K-Systemen, es enthält kein Xylol!
Wenn Du also die Arbeit des vollständigen Entfernens v. Altlacken scheust, dann verwende wenigstens 2K-Systeme, in Verbindung mit Seewasser niemals 1K und niemals Polyester-Spachtel verwenden ... ( Zitat Ende )

Hat der Meister recht - hat jemand noch eine Idee??

Ein Problem ist bei mir auch immer die Zeit. Kutter in HH; wohne in NRW - also die ganze Streicherei sollte "in einem Rutsch" möglich sein. Es soll keine "weiße Strahle-Vorzeige-Yacht werden" es ist und bleibt ein Kutter.

Wer Lust hat, kann sich das noch hässliche Entlein anschauen unter: www.der-kutter.de

Danke für Eure Tipps und die Mühe sagt schon jetzt

Sebastian
--
... ein Schiff ist zu 80% Illusion ...