Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    30.12.2002
    Beiträge
    40

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe mir eine Leisure 17 gekauft. Jetzt steht die Restaurierung an.
    Unter anderem habe ich vor eine Bilge 20 * 30 cm einzubauen. Dazu müsste ich ein Stück des GFK Bodens ausschneiden. Gibt es damit Probleme?

    Weiterhin muss das vordere Fenster erneuert werden. Hat jemand gute Adressen, wo ich ein Acrylfenster in der passenden Größe bekomme? Problem ist die leichte ovale Biegung des Fensters UND das alte Fenster ist verschraubt, ist es ausreichend das neue Fenster nur noch zu verkleben.

    Weiterhin ist der Wassertank der im Heck des Bootes sitzt total verdreckt und nicht mehr zu gebrauchen. Ist es möglich den Tank (ist fest im GFK installiert) rauszuschneiden oder gibt es auch da Probleme?

    Danke für eure Infos.


    Grüße Palstek

  2. #2
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Hi Palstek,

    Bilge einbauen:

    Wenn Deine Leisure eine Doppelschale hat wäre es theoretisch möglich. Allerdings glaube ich nicht, dass der Zwischenraum zwischen beiden Schalen 20 -30 groß ist.
    Ich denke allerdings, dass es bei der Leisure nicht möglich ist!

    Fenstereinbau:

    Wenn Du eine gewölbte Scheide in passender Form kaufen kannst, dann kannst Du diese auch ordentlich verkleben. Auch dazu würde ich Dir nicht unbedingt raten. Im Gegenteil: Bei meiner damaligen Varianta habe ich die Klebescheiben entfernt und durch oderntliche Acrylscheiben ersetzt. Diese habe ich geschraubt und abgedichtet. Das war viel besser.

    zum Wassertank:

    weiß nicht genau wo der bei Dir sitzt. Im Notfall würde ich Dir raten einen neuen, flexiblen Wassertank einzubauen. Eventuell kannst du den vorhandenen Wassertank als Einbauort wählen.
    --
    Berliner Grüße

  3. #3
    Tamino Gast

    Standard

    Von dem Einbau einer Bilge rate ich ab. Du berührst da die zentrale Festigkeit Deines Bootes.
    --
    Gruß J.

  4. #4
    Ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    ... nicht nur das, wo soll der keller denn auch hin??

  5. #5
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.649

    Standard

    Ihr Kids habt aber auch Ideen. Nimm das Geld und die Zeit, verdiene noch was dazu und kaufe dann ein richtiges Boot. Bis dahin vergnügen Dich mit Deiner Leisure 17.

    Mit dem Schrauben beginnen die Probleme erst richtig! und

    Never touch a working thing!!!!!!!!!!!
    --
    Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel

  6. #6
    Registriert seit
    21.04.2001
    Beiträge
    1.676

    Standard

    Na Nelson,nicht so hart mit den Jungs,
    Woran soll man denn basteln üben,wenn nicht an so einem...
    An einer 363 etwa?
    Allerdings hast Du insofern recht,als das Sägearbeiten an GFK Teilen,deren sekundäre Funktion z.B.Aussteifung ist, nicht stattfinden sollten,wenn man derlei Fragen stellt.

    @Palstek: Beschränk Dich aufs Fenster und andere wichtige Dinge (Rigg,Beschläge z.B)Die Suchfunktion liefert hier unter dem Stichwort Plexi ,Makrolon wertvolle Hinweise.Es gibt keine
    Acrylfenster in der "passenden" Größe.
    --
    handbreit, kai

  7. #7
    Registriert seit
    09.08.2001
    Beiträge
    304

    Standard

    Hi Palstek,

    vorbehaltlich der spezifischen Ausführung Deiner Leisure-17 kann ich Dir zu beidem raten. Selbiges habe ich an meiner Varianta 65 auch erledigt - im Zuge einer Komplettrestauration. Die Gegebenheiten des Bodens der Innenschale musst Du abchecken. Es werden Querverbände drunter sein (so ähnlich wie Bodenwrangen nur höher angesetzt). Zwischen denen kannst Du die künftigen Bilgendeckel vorsehen. Ich habe den ganzen Boden ausgeschnitten bis etwa noch fünf Zentimeter ringsum der horizontalen Fläche stehen bleiben. Damit lässt man die Winkel der Innenschale erhalten und die bringen die Stabilität (in die Innenschale). Der Rand ist zugleich die Auflage für das neue Bodenbrett aus Holz. Der Boden wird mit dem Rand verschraubt, ich habe dazu Gewindebüchsen eingegossen. Die Querverstrebungen werden auch als Auflage benutzt. Die Bilgendeckel schneidest Du sauber aus und hast keinen Verschnitt. Aluleisten unter dem Boden dienen als Auflage. Das ganze bringt Dir endlich Zugriff in diesen bisher entlegenen Raum (Kielbolzen, Feuchtigkeit, etc.), ausserdem ist auch eine sehr flache Bilge wirklich nützlich - wir reden hier schliesslich von einem echten Kleinkreuzer!! (ich hab jetzt stets kühles Bier - ohne Danfoss & Co)

    Als Fenster waren bei mir die originalen Plexischeiben im Gummirahmen montiert - das ist das letzte überhaupt: Schlecht zu tauschen (mit harten Gummi- und Kederprofilen), meistens doch irgendwie undicht (konstruktiv falsche Eckradien) und der Gummi lässt nach ein paar Jahren schwarze Striemen und ein falscher Tritt bei Lage drückt die Scheibe nach innen....weg damit.
    Schablone gemacht und sauber geschnitten (Plexi 4mm gegossen) und mit Klebeband geklebt (Acrylic Foam von 3M). Wenn ich von innen die Scheibe heraustrete, bleibt ein geschlossener Plexiglasrand entlang der Klebung stehen (das war mir die Testscheibe wert)! Das Kajütfenster der 65er ist leicht gewölbt, wenn die Wölbung bei Deiner Leisure zu gross ist wirst Du wohl schrauben müssen.

    Ich würde mir an Deiner Stelle weiterhin Gedanken machen - wenn Du wirklich Freude an Taschenkreuzern hast.

    Gruss, Mathias

  8. #8
    Registriert seit
    30.12.2002
    Beiträge
    40

    Standard

    Original von Nelson:
    Ihr Kids habt aber auch Ideen. Nimm das Geld und die Zeit, verdiene noch was dazu und kaufe dann ein richtiges Boot. Bis dahin vergnügen Dich mit Deiner Leisure 17.

    Mit dem Schrauben beginnen die Probleme erst richtig! und

    Never touch a working thing!!!!!!!!!!!
    --
    Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel

    Es geht nicht um Geld für was größeres, ich habe mir die Leisure gekauft, weil ich sie restaurieren will und mir das Spass macht.
    Ich habe den Einbau der Bilge in betracht gezogen, weil ich mir dadurch mehr Stabilität des Kajütbodens verspreche. Aber gut, ich hoffe auf weitere Informationen.


  9. #9
    Registriert seit
    28.08.2001
    Beiträge
    721

    Standard

    Original von Nelson:
    Ihr Kids habt aber auch Ideen. Nimm das Geld und die Zeit, verdiene noch was dazu und kaufe dann ein richtiges Boot. Bis dahin vergnügen Dich mit Deiner Leisure 17.

    Mit dem Schrauben beginnen die Probleme erst richtig! und

    Never touch a working thing!!!!!!!!!!!
    --
    Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel
    Hallo Nelson,
    deine Arroganz geht mir manchmal echt auf den Zeiger!
    Ist die Leasure kein richtiges Boot? Und warum wird hier jemand als "Kid" gezeichnet, nur weil sein Boot kleiner ist als Deines. Naja, mit unserer Hurley 22 zu dritt an Bord wurden wir von einigen anderen auch nur bemitleidet.

    Und zum Thema "Never touch a working thing":
    In der Zeit, in der ich noch in der Softwarebranche tätig war, erinnere ich mich, dass dieser Satz gleichbedeutend war mit "Tod der Anwendung", denn offensichtlich traut sich niemand mehr ran und man ist froh, wenn sie "irgendwie" funktioniert. Klar - wer nichts schraubt, der kann auch nichts falsch machen.

    Gruß Seamaster

    P.S.: Bezüglich des Bilgeeinbaus sind wir wohl einer Meinung, aber was spricht dagegen, den Wassertank wieder in Gang zu setzten und eine Scheibe zu erneuern?

Ähnliche Themen

  1. Einbau einer Diesel-Bootsheizung
    Von BINTANG im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 16.01.2019, 09:39
  2. Einbau einer hydraulischen Ruderanlage
    Von steve258 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 15:01
  3. Auf grosser Reise mit einer Leisure 22
    Von leisuresailor im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 11:11
  4. Einbau einer Trenndiode
    Von Ausgeschiedener User im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 13:08
  5. Zyanide in Bilge einer BAVARIA
    Von brunohamm im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 09:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •