Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Registriert seit
    03.01.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Hey erfahrene Segler!

    Mir bietet sich gerade die Chance, relativ günstig (im vergleich zu sonst) den SKS Schein zu erwerben. Aufgrund meiner etwas knappen Kasse und meiner knappen Zeit bin ich allerdings gerade am Rätseln, ob sich der Schein überhaupt lohnt, so anwendungsmäßig - oder ob ich das Geld lieber für weitere Segeltouren ausgeben sollte *fg*...

    Sportbootführerschein See und Binnen habe ich bereits...

    Es wäre cool, wenn ihr mir kurz mal mit Rat zur Seite stehen könntet, nicht dass ich dann das Stückchen Papier umsonst in den Händen halte, das wäre doch sehr schade!!!

    Thanx!!

    ^-^

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2004
    Beiträge
    1

    Standard

    Ahoi TAKE5!

    Also der SKS-Schein wird niemals von jemandem, der dir ein Boot vermieten will, gefordert werden, es sei denn, du wolltest ausbilden... Kann sein, dass ein paar DSV-Skipper auf großen Regatten lieber gestandene SKS-Recken sehen wollen, aber wenn du nur mit denem Freund eine Schwedentour machen willst, reicht das völlig aus ;-)

    Hoffe ich konnte helfen...

    PS: Sagt mein Papa *fg*

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Take5,

    ich würde das Geld lieber für weitere Segeltouren ausgeben. Die Schein-Segler-Welt ist groß genug. Alleine Erfahrung zählt, wenn man bei schlechtem Wetter draussen ist, einem Sturm einen SKS Schein zu zeigen hilft dir auf keinen Fall. Daher üben üben üben und das möglichst viel.

    Ich werde hiermit wahrscheinlich die alte unnötige Diskussion über unser deutsches Scheinunwesen heraufbeschwören, aber so ist es nun mal.

    Gruss Manfred

  4. #4
    Registriert seit
    24.03.2002
    Beiträge
    450

    Standard

    Original von bosch:
    Ahoi TAKE5!

    Also der SKS-Schein wird niemals von jemandem, der dir ein Boot vermieten will, gefordert werden . . .
    PS: Sagt mein Papa *fg*

    Bei all meinen Vercharterern an der Ostsee mußten wir bisher unseren BR-Schein bzw. SKS nachweisen.

    Dass Jemand sein Boot im Wert von 200.000 Euro ohne Befähigungsnachweis verleiht, scheint mir auch völlig unlogisch.

    Was sagt den die Vollkaskoversicherung dazu, wenn man das Boot versenkt und keinen amtlichen Führerschein hat?

    Zahlen die dann überhaupt?

    Kann der Vercharterer ein solches Risiko eingehen?

    Man kann sich nur wundern!

    Gruß
    Charly_I

  5. #5
    Registriert seit
    27.12.2001
    Beiträge
    6

    Standard

    Nach der Schiffssicherheitsverordnung ist ab 2005 für Skipper der SKS-Schein vorgeschrieben.
    Ebenfalls ist ab 2005 vorgesehen, dass Vercharterer nur Schiffe vermieten dürfen, die ein (für das Fahrtgebiet entsprechendes) Funkgerät eingebaut haben.
    Das heisst dann aber auch, dass Skipper (nicht Crewmitglieder die evtl. einen SKS-Schein haben) im Besitz des erforderlichen Funkzeugnisses sein müssen.
    Also wirst Du nach dem SKS-Schein Dein Geld auch noch für ein SRC ausgeben müssen.

  6. #6

    Standard

    Original von hermannb:
    Nach der Schiffssicherheitsverordnung ist ab 2005 für Skipper der SKS-Schein vorgeschrieben.
    Ebenfalls ist ab 2005 vorgesehen, dass Vercharterer nur Schiffe vermieten dürfen, die ein (für das Fahrtgebiet entsprechendes) Funkgerät eingebaut haben.
    Das heisst dann aber auch, dass Skipper (nicht Crewmitglieder die evtl. einen SKS-Schein haben) im Besitz des erforderlichen Funkzeugnisses sein müssen.
    Also wirst Du nach dem SKS-Schein Dein Geld auch noch für ein SRC ausgeben müssen.
    moin hermann!
    also, ich hab mal gelesen, dass der sks in zukunft mit funkschein verbunden, gelehrt und geprüft werden soll, sks wir wir ihn kennen solls dann nicht mehr allein geben. hielte ich eigentlich für sinnvoll




    [ Dieser Beitrag wurde von RatzzFatzz___wegen_anonymitaet am 04.02.2004 editiert. ]

  7. #7
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    822

    Standard

    Original von hermannb:
    Nach der Schiffssicherheitsverordnung ist ab 2005 für Skipper der SKS-Schein vorgeschrieben.
    Wo hast Du denn dieses Gerücht her ?
    Bitte nenne doch mal eine seriöse Quelle, wo das steht.
    Danke
    Fun_Sailor


  8. #8
    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    20

    Standard

    Hi Take5,

    wenn Du chartern willst: Ja.
    Wenn Du Eigner oder als Mitsegler unterwegs bist: Nein.

    Solltest Du also vorhaben, irgendwann mal zu chartern und hast jetzt die Gelegenheit das Ding günstig zu schießen - mach` et!
    Ansonsten geh`lieber segeln...

    Viele Grüße
    Chris


  9. #9
    Registriert seit
    21.04.2001
    Beiträge
    1.676

    Standard

    "Nach der Schiffssicherheitsverordnung ist ab 2005 für Skipper der SKS-Schein vorgeschrieben"

    Musto Crewmember Kappen sind ebenfalls vorgeschrieben ,
    hilfsweise VOR Acessoiries
    und Charterer müssen November Charly führen
    --
    handbreit, kai

  10. #10
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    822

    Standard

    Original von Take5:
    Hey erfahrene Segler!

    Mir bietet sich gerade die Chance, relativ günstig (im vergleich zu sonst) den SKS Schein zu erwerben. Aufgrund meiner etwas knappen Kasse und meiner knappen Zeit bin ich allerdings gerade am Rätseln, ob sich der Schein überhaupt lohnt, so anwendungsmäßig - oder ob ich das Geld lieber für weitere Segeltouren ausgeben sollte *fg*...
    (...)
    Hi Take5,
    ich stand vor einiger Zeit vor der gleichen Frage und habe mir das Geld gespart, statt dessen lieber selber gechartert:
    Weder in Spanien, Griechenland und in der Karibik schon gar nicht wurde jemals der SKS verlangt. Auch nicht von den deutschen Agenturen! Der (gesetzlich vorgeschriebene) SBF See reicht vollkommen aus. Andererseits schadet das sicherlich interessante Lernen für den SKS auch nicht, außer dem Geldbeutel ;-)
    Wenn man also Spaß am Lernen, Zeit und einige hundert (T)euro übrig hat, warum also nicht ? Vielleicht kann man aber das Geld auch (besser?) für ein Skipper-Training vor Ort (1 Wochenende)investieren. Oder in das SRC Funkzertifikat (Prüfungsgebühr ca. 85,- + Selbststudium), das in D und in Kroatien (afaik) Vorschrift ist, wenn man funkt.
    btw... nicht jeder Vercharterer an der deutschen Küste verlangt einen SKS...! ;-)

    Gruß vom Fun_Sailor



Ähnliche Themen

  1. Rettungsinsel notwendig?
    Von Abyss im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 20:15
  2. fi wirklich notwendig?
    Von Arno alias Martin im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.05.2008, 00:24
  3. Kurs für SRC notwendig?
    Von Alwero im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 17:43
  4. epoxidharz notwendig??
    Von tobiasfriedel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 22:56
  5. SKS notwendig?
    Von Take5 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.01.2004, 20:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •