Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo !
    Wir wollen zu zweit im Mai eine Yacht an der Cote d`Azur chartern. Da ich in diesem Revier keine Erfahrung mit den ansässigen Charterfirmen habe, bitte ich um Empfehlungen für gute Unternehmen (saubere, gut ausgestattete Yachten mit ordentlicher Übergabe; nach Möglichkeit eventuell auch Deutsch sprechend...ich weiß, daß ist dort schwierig ;-)

    Gleichzeitig würde ich gerne Ratschläge zu Törnvorschlägen bzw. gute Ausgangspunkte für einen 2-Wochentörn entgegen nehmen.

    Was ist die vorherrschende Windrichtung ? Wie groß ist die Häufigkeit von Mistral im Mai / Juni ?

    Muß man auch dann schon mit vollen Häfen rechnen und kann man Plätze vorbestellen ?

    Ich danke jedem im Voraus für seriöse Hinweise und
    wünsche allen eine gute Saison !

    Antworten bitte an:

    SDKeiner@aol.com

  2. #2
    Registriert seit
    27.12.2003
    Ort
    Mainz
    Alter
    75
    Beiträge
    392

    Standard

    Hallo,

    ich habe keine Erfahrungen mit Charterfirmen, da ich ein eignes Schiff dort liegen habe. In unserem Hafen (Cogolin) gibt es aber viele Charterfirmen.

    Das Wetter Mai und Juni ist sehr angenehm, Ende Juni ist es schon recht heiß. Der Wind kommt zu 80% aus NW (Mistral = Segelwind), meist zwischen 4-7 Bft, kaum Flaute. Da ablandig, sind die Wellen in Küstennähe niedrig, also ideales Segelwetter (bei angepaßter Segelfläche). Keine Starkwinde, die das Segeln verhindern könnten.

    Wenn Euch Sightseeing in den Städten interessiert, dann die Gegend zwischen Menton und Cannes anfahren. Ansonsten weiter Richtung Marseille fahren. Dort ist die Landschaft schöner (Isles de Hyeres, Calanques bei Cassis, etc.)

    Plätze in den Häfen kann man (in französich) per Funk (Kanal 9) oder per Telefon vorbestellen. Häfen sind im Mai leer, im Juni voller, aber nicht überfüllt. Es wird rückwärts angelegt. Alle Infos sind im Hafenhandbuch "Votre Livre de Bord" zu finden (französisch, teilweise englich, gibt es in jedem Segelladen)

    Wenn Du mehr Infos brauchst, bitte mailen oder mich einladen ;-).



    --
    Gruss, sailor0646

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2001
    Beiträge
    318

    Standard

    Hallo,

    ich kann die von meinem Vorposter gemachten Aussagen bestätigen. Ich bin Ende Mai/Anfang Juni (Pfingsten) auch wieder dort, wie jedes Jahr. Gerade in dem angesprochenen Hafen von Cogolin (im Golf von St. Tropez) hat die Carterfirma Alliance Yachting eine sehr gut deutsch sprechende Mitarbeiterin im Büro. Bei den Technikern, die die Übergabe machen, ist es allerdings mit den Deutschkenntnissen nicht weit her. Aber mit etwas Englisch kommt man hin.
    Trotzdem ist es ratsam einen Chartervertrag bei einer deutschen Agentur abzuschließen. Die regeln dann alles und machen auch Anfragen, falls es etwas zu klären gibt (z.B. ist ein CD-Player an Bord, Reservierung eines Garagenplatzes fürs Auto,...). Außerdem bekommt man dann einen Sicherungsschein, der seine Anzahlung bei eventuellem Konkurs der Charterfirma absichert (alles schon vorgekommen!). Das Chartern vor Ort ist entgegen weit verbreiteter Meinung nicht billiger, als über eine deutsche Agentur. Eine Agentur in Deutschland, die Alliance im Programm hat, ist Funshine Tours (www.funshine.de). Gibt aber sicher auch andere.

    Das erwähnte "Votre Livre de Bord" ist wirklich toll. Darin sind Deailpläne von allen Häfen enthalten, dazu Kanalnummern und Telefon-Nummern, wie man die Hafenmeister erreichen kann. Zusatzinformationen über Entfernungen zu anderen Häfen sind auch sehr nützlich. Das einzig störende ist, daß es zu 50% aus Werbung besteht. Logbuch Vorduck ist auch enthalten, falls man kein eigenes dabei hat. Das Buch gibt es auch bei uns zu kaufen, ist allerdings auf allen Charterschiffen in Frankreich an Bord.

    Nochmal was zur Kommunikation. Die Verständigung über Funk ist schwierig, sofern man der Landessprche nicht mächtig ist. Das Anmelden per Funk ist allerdings nicht unbedingt notwendig. In allen Häfen gibt es einen sog. "Accueil", ein "Anmeldesteg" direkt bei der Capitainnerie an dem man meist längsseits anlegt, um sich anzumelden und um sich vom Hafenmeister einen Platz zuweisen zu lassen.

    Für einen 2 Wochentörn würde ich empfehlen vom Golf von St. Tropez aus über Cavallaire zu den Hyereschen Inseln, dann weiter über Cassis und den berühmten Calongues nach Marseilles zu segeln. Dann mit dem Wind über Sanary-Sur-Mer, und Le Lavendou zurück in den Golf von St. Tropez. St. Tropez ist natürlich ein Muss, trotz allem Touri-Nepp. Wenn noch Zeit bleibt einen kurzen Abstecher nach Cannes. Zu der Zeit sind Filmfestspiele, das Festspielhaus ist direkt am Hafen! Ich habe bisher trotzdem immer einen Liegeplatz bekommen.

    Viel Spaß dort. Wenn du eine häßlich aussehende, aber als Urlaubsboot super bequeme Atoll 43 siehst, dann wink mal rüber. Die Chance ist groß, daß ich das bin!


    Gruß und handbreit....

    Thomas.

    [ Dieser Beitrag wurde von Sail_2_live am 16.02.2004 editiert. ]

  4. #4
    Registriert seit
    10.02.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo und Danke für eure Tipps !

    Bin aber immer noch sehr dankbar für Tipps zu guten und empfehlenswerten Charterfirmen ....es müssen doch schon Leute dort gechartert haben...;-))). Wie waren Eure Erfahrungen ?

    Danke und Mast und Schotbruch !SDKeiner@aol.com

  5. #5
    Registriert seit
    30.04.2002
    Beiträge
    194

    Standard

    ... ich denke, `gut` ist sehr subjektiv - und `schlecht` traut sich (aus gutem Grund?) keiner.
    Tatsächlich arbeiten die meisten deutschen Agenturen mit - oft langjährig ortansässigen - Flottenbetreibern zusammen, die außerdem oft auch noch Markenhändler sind, und einen Ruf zu verlieren haben (?) ...
    Was die deutschen Sprachkenntnisse vor Ort angeht: die sind unabhängig vom deutschen Chartervertrag: vorhanden oder auch nicht.
    Über Preisunterschiede (i.d.R. eher gering - wenn dann wegen evtl. verschiedener Saisonstaffeln ...) kann man sich sehr gut über das Internet informieren. `Google.fr` und ein paar einschlägige Stichworte aus dem Wörterbuch helfen hier weiter.
    Ich nenne mal beispielhaft: Locasail (Jeanneau) in Bandol, B.M.Schiff Toulon (First), Bandol Bateau (früher GibSea)
    Mal sehen ob`s Kritik hagelt...
    Bernhard

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo,

    ich chartere jedes Jahr an der Côte d`Azur bei deutscher Charterfirma, www.sun-fun-sailing.de

    Nicht groß, hat aber eine feine recht neue Jeanneau Sun Odyssey 37 in Port Grimaud liegen und verchartert auch noch weitere Yachten dort unten.

    Die Yacht ist problemlos zu zweit zu segeln und macht richtig Spaß.

    Ist nur mal ein Tipp als Alternative zu den großen bekannten Firmen.

    Hinsichtlich Törnvorschläge kann ich nur sagen: alle anderen Schreiber in diesem thread haben schon das wesentliche gesagt.

    Ich bin letztes Jahr v. Port Grimaud an der Côte d`Azur entlang und über den Golf v. Genua bis Portofino und an der Küste der italienischen Riviera wieder zurück bis Port Grimaud. War ein sehr schöner Törn.
    (abgesehen von den Preisen dort!)

    Gruß,
    M.



Ähnliche Themen

  1. Reviertipps - Kroatien ab Punat?
    Von ilinx72 im Forum Mittelmeer
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 00:55
  2. Reviertipps und Tørnberichte
    Von micha_i_danmark im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 14:00
  3. Betr.: Die besten Reviertipps
    Von 32 im Forum Anregungen und Kritik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 10:44
  4. Reviertipps Fethiye-Bodrum
    Von Kraefti im Forum Mittelmeer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 17:34
  5. Kroatien Reviertipps
    Von cjarenner im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2003, 10:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •