Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    21

    Standard

    Wie ihr mitgekriegt habt (siehe Thema
    Selbstwendefock"), bin ich demnächst faktisch
    als Einhandsegler unterwegs.
    Nun gleich die nächste Frage: Habt ihr Erfahrung beim
    einhändigen Anlegen?
    Revier wird die OStsee sein, also wird überwiegend
    in die Box angelegt (nix mit Muring oder Buganker wie
    im Mittelmeer).
    Gibts dabei irgendwelche Tips und Tricks, was zu beachten
    ist?
    Was macht man, wenn man mit der Achterleine den Heckpfahl
    verfehlt hat?
    Ich weiß, "Patentrezepte" in dem Sinn: wenn Situation A,
    dann Reaktion B wirds nicht geben, aber vielleicht hat
    der eine oder andere schon mal so ne Situation erlebt
    und kann berichten, wie es ausgegangen ist.

    Danke schon mal.

    und immer zwei Fingerbreit Rotwein im Glas...oder Weißburgunder

  2. #2
    Registriert seit
    26.09.2001
    Alter
    75
    Beiträge
    2.923

    Standard

    Hallo Weinfan!

    Hier findest Du jede Menge Tipps für Einhandsegler:

    http://www.einhand.de/viewtopic.php?t=11


    Gruß
    Molly
    --
    www.molitorfj.de

  3. #3
    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    929

    Standard

    gerade gestern gelesen..........

    NEU NEU NEU--------ANLEGESERVICE-------------OSTSEE


    vor den hafeneinfahrten über arbeitskanal 84 kann man den anlegeservice bestellen, die kommen dann ja nach bootsgröße
    mit ca 8 mann für ein 26 fuß boot mit einem schlauchboot raus und übernehmen dann das schiff und bringen es sicher und meistens unbeschadet in die box..........


    dolle sache.........

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2001
    Beiträge
    535

    Standard

    Original von Leckpfropfen:
    gerade gestern gelesen..........

    NEU NEU NEU--------ANLEGESERVICE-------------OSTSEE


    vor den hafeneinfahrten über arbeitskanal 84 kann man den anlegeservice bestellen, die kommen dann ja nach bootsgröße
    mit ca 8 mann für ein 26 fuß boot mit einem schlauchboot raus und übernehmen dann das schiff und bringen es sicher und meistens unbeschadet in die box..........


    dolle sache.........

    Leckpfropfen = Dummschwätzer !?


    [ Dieser Beitrag wurde von skipper_gus am 19.02.2004 editiert. ]

  5. #5
    Registriert seit
    28.02.2003
    Beiträge
    825

    Standard

    Ich mache es genau so, wie zu zweit auch.

    Im Einzelnen: Da, wo noch viel Platz ist lasse ich mich mit ausgekuppeltem Motor treiben und belege Vor- und Achterleinen am Schiff. Die Achterleinen werden dabei mit einer großen Bucht bis zur Mitte (die breiteste Stelle) vorgezogen. Die Fender liegen so, daß ich sie später im Vorbeigehen einfach mit dem Fuß über Bord kicken kann. Wenn ich dann in die Box einfahre, muß ich nur darauf achten rechtzeitig den Motor auszukuppeln, so daß mich der verbleibende Schwung bis vor die Kaimauer treibt. Im Vorbeifahren lege ich die vorbereiteten Leinen ohne zunächst festzumachen nur über die Pfähle, gehe dann nach vorne und mache meistens nur eine Seite provisorisch fest. Dann das gleiche achtern. Hauptsache erst mal fest. Die Feinheiten kann man später in aller Ruhe machen. Sicher gibt es auch noch andere gute Methoden. Bei meinem 10m Boot einer Bavaria 32 (Ich höre schon wieder die Stänkerer!) funktioniert das jedenfalls ganz gut so.

    Keine Angst! Bei den ersten paar mal Einhand habe ich auch Blut und Wasser geschwitzt. Alles eine Frage der Übung. Es sieht vielleicht nicht immer so elegant aus, aber es geht. Natürlich gibt es auch immer wieder Kommentare aus der Nachbarschaft. Von Spott bis Bewunderung ist alles dabei. Mit beidem kann ich leben. Die meisten eilen aber herbei und versuchen zu helfen. Eben Segler, wie sie sein sollten.

    Also: No worry, go for it!

    Ben


  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2003
    Beiträge
    40

    Standard

    Für den Tip mit Kanal 86 sollte man Deinen Standort ermitteln und über Kanal 99 bekannt geben. Dann kommt die Stadtreinigung und erlöst Dich auf der Toi...e!

    Einhand Anlegen:
    Rechtzeitig reichlich Pfänder und Leinen anbringen auch am Bug.
    Wenn Wind von der Seite kommt mit sicherer Geschwindigkeit in die Box fahren und aufstoppen wenn das Boot noch mit dem Heck zwischen den Pfählen steht. Das Boot treibt nach lee an die Seite des Nachbarn. Dabei ist es wichtig auch den Bug gut abgepfändert zu haben (denn der treibt immer zum Nachbarn!). Heckleinen über die Pfähle legen und ausreichend lose lassen. Auf Nachbarboot nach vorne verholen bis an den Steg, oder mit der LUV-Bugleine über das Nachbarboot auf den Steg laufen.
    Wenn auf dem Steg hilfswillige stehen dann denen die Bugleinen zuwerfen und LUV zuerst belegen lassen (auf slip) aber lasse dich auch hierbei gewollt und abgepfändert auf deinen Nachbarn treiben.

    Das wichtigste ist Dir alles vorher in RUHE genau durch den Kopf gehen zu lassen, das Deck aufgeräumt zu haben und eine einmal getroffene Entscheidung wenn Du in der Durchführung steckst auch durch-zu-ziehen. Es wird beim 1.x nicht glatt gehen. Deshalb beide Seiten, sb und bb, gut abpfändern damit kein anderes Boot beschädigt werden kann.! Bei wenig wind anfangen.
    Gruß air

  7. #7
    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    216

    Standard

    hallo,

    ich bin auf einer schiffslänge von 9,20 auch meist einhand unterwegs. in deiner eigenen box würde ich vorne ein dreieck aus leinen fest in der box installieren, dann kann dir der bug nicht zu weit auslaufen. ansonsten, sich erst genau überlegen, wie man anlegen will und das ganze langsam angehn, dann kann man mit armkraft leicht auskorrigieren. erst die achterleinen überwerfen, lang genug, dass du bis an den steg/kai kommst. fest belegen kannst du später.
    ich selbst habe eine box mit seitensteg, da geht das eh einfacher.
    aber wichtig ist, sich vorher mit fendern und leinen zu bestücken, damit man nicht halb in der box stehend eine leine aufmachen muss.

    glaub mir, wenn du das drei mal gemacht hast, dann geht das recht problemlos. beim 10 mal wird das manöver in die hose gehen, weil du dich schon dran gewöhnt hast und dich zu sicher fühlst, danach gibts keine probleme mehr.

    gruß
    thomas

  8. #8
    Registriert seit
    29.10.2001
    Beiträge
    641

    Standard

    Versuch doch über Kanal 70 zu rufen statt 86 oder 99 - dann kommt ganz schnell jemand und hilft Dir gaanz sicher. Ist zwar nicht ganz kostenfrei und wird einen beim ersten Mal wahrscheinlich das Funkerpatent kosten, aber dafür legen die Dich sicher FEST.

    Einziger Tipp und oberstes Gebot beim Einhand Anlegen:

    Ruhe und gute Überlegung
    --
    Werden die Dummen fleißig, ist die Welt in Gefahr

  9. #9
    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    929

    Standard

    [Einhand Anlegen:
    Rechtzeitig reichlich Pfänder und Leinen anbringen auch am Bug.

    die volkshochschule bietet sicherlich auch in deiner stadt rechtschreibekurse an.........bin gerne behiflich bei der vermittlung

  10. #10
    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    929

    Standard

    []


    Leckpfropfen = Dummschwätzer !?


    [ Dieser Beitrag wurde von skipper_gus am 19.02.2004 editiert. ]
    [/quote]


    manchmal schon.........da gebe ich dir uneingeschränkt recht...

Ähnliche Themen

  1. Anlegen für doofe...
    Von KlausPW im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 00:36
  2. RK-Anlegen
    Von frank62 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 16:39
  3. Anlegen Einhand mit Leinenhilfe
    Von sailor_andi&crew im Forum Seemannschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 22:52
  4. Anlegen und Fender
    Von JanD im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 15:57
  5. Anlegen in einer Box
    Von dlandgrebe im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •