Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    28.08.2001
    Beiträge
    721

    Standard

    Hallo liebe Spi-Segler,

    mein Spi ist zwar seit Jahren im Einsatz, aber eines will einfach nicht klappen: Das Schiften in einer Halse. Dabei gehe ich wie folgt vor:
    * Spibaum am Mast ausklinken
    * Spibaum stattdessen am neuen Achterholer (die vorher der Spischot war) einklinken
    * Alten Achterholer (der dann zur Spischot wird) ausklinken
    * Was dann aber nicht mehr funktioniert ist das Einklinken des Spibaums am Mast: ich kann den Baum nicht weit genug vom Boot wegdrücken. Bislang habe ich weder durch eine Kursänderung noch durch eine Veränderung der Spischotspannung daran etwas ändern können. Irgend einen Trick muss es doch geben, aber welchen???

    Danke schon einmal für Ratschläge!
    Seamaster

  2. #2
    Registriert seit
    24.11.2003
    Beiträge
    371

    Standard

    Hi,
    platt vor Laken gehen und den Spi auch wirklich für diesen Kurs trimmen (Baum senkrecht zur Mittschiffslinie, Schot entsprechend gefiert, dass der SPi vor dem Schiff steht). Auf dem Kurs bleiben, bis der Spibaum wieder eingeklinkt ist. Nimmt man vor der Halse BEIDE Beilholer dicht, steht der Spi ruhig genug und gut in der Mitte. Er fällt dann auch nicht so leicht ein. Rausdrücken des Baumes sollte dann kein Problem sein, es sei denn, der neue Achterholer steht viel zu dicht, dann kommt man an den Wanten nicht vorbei.

    Probleme kann es auch geben, wenn Toppnant und/oder Niederholer zu dicht gesetzt sind oder nicht in der Baummitte bzw. mit asymmetrischen Hahnepooten angeschlagen sind. Letzteres klemmt dann aber nur in der einen Richtung. Wenn ihr diese beiden Trimmleinen extrem dichtgesetzt habt, dann wird es aber auch grundsätzliche Probleme beim Rausschieben des Baumes geben, da der Vorschiffsmann (oder -frau) auch noch die SPannung darauf aufbringen muss. Also, in Toppnant und Niederholer muss etwas Spiel sein.
    --
    Gruß aus Berlin Achim

  3. #3
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    665

    Standard

    ... schneller sein mit dem Baum... langsamer mit dem Schiff... der Ablauf scheint ok...

    by the way... wie lang ist Dein Spibaum im Verhältnis zum Maß J?
    --
    Grüsse

    Sven

    ... der mit dem Spi tanzt...


  4. #4
    Registriert seit
    15.12.2003
    Beiträge
    101

    Standard

    Moin,

    bei mir klappt das folgende auf bis jetzt drei Schiffen einwandfrei.

    1. Halse fahren (Groß übernhemen)

    2. Spibaum am Mast ausklinken und in den "neuen" Achterholer einklinken. (Der Spibaum hängt jetzt an beiden Schoten)

    3. Den "alten" Achterholer vom Spíbaum ausklinken

    4. Den Baum in den Mast einklinken, hierzu muß u.U. der "neue" Achterholer etwas gefiert werden.

    5. Ab zurück ins Cockpit - Spi einstellen.

    Du erwähnst nicht, wann Du Dein Großsegel halst - könnte das der springende Punkt sein? Ansonsten ist ja alles gleich.


    --
    Philip ( http://www.kankelfitz.com )

  5. #5
    Registriert seit
    28.08.2001
    Beiträge
    721

    Standard

    Danke erst einmal für Eure Antworten. Zunächst mal zur Länge des Spi-Baums: er hat J-Maß-Länge, also nichts Außergewöhnliches.

    Philip, wann ich das Groß rumklappe, weiß ich ehrlich gesagt aus dem Kopf nicht. Vielleicht ist ja in der Tat dies der Fehler.

    Um es nochmals zu beschreiben: wenn der Spibaum nur noch an einer Schot eingehakt ist, dann hat der Spi die Tendenz, die beiden Schothörner aufeinanderlegen. Der Spi muss also vom Mann vorne auseinandergedrückt werden - was natürlich schon bei wenig Wind kaum möglich ist.

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2001
    Beiträge
    665

    Standard

    Original von seamaster:
    Danke erst einmal für Eure Antworten. Zunächst mal zur Länge des Spi-Baums: er hat J-Maß-Länge, also nichts Außergewöhnliches.
    Spibaum abtoppen... will heissen Toppnant fieren...

    Um es nochmals zu beschreiben: wenn der Spibaum nur noch an einer Schot eingehakt ist, dann hat der Spi die Tendenz, die beiden Schothörner aufeinanderlegen. Der Spi muss also vom Mann vorne auseinandergedrückt werden - was natürlich schon bei wenig Wind kaum möglich ist.
    Achterholer dichtnehmen... Baum vom Stag weg...
    Spischot dichtholen...

    PS Was ist das fürn Spi? Dänemark?
    --
    Grüsse

    Sven

    ... der mit dem Spi tanzt...


  7. #7
    Registriert seit
    30.01.2003
    Beiträge
    1.064

    Standard

    Hallo,

    kümmere dich darum, das der Spi baum erst komplett umgebaut ist und dann erst Halse das Gross, wichtig dabei exaktes Kurshalten vor dem Wind, mit etwas Übung geht das ganz gut wenn man das Achterliek vom Gross ständig im Auge hat so weit platt vor gehen bis es einfällt und dann minmal zurück und wieder von neuem das Spiel aber nur ganz sachte kleine Ruderausschläge. Die Spi schoten können dann etwas mehr gefiert werden und der Spi niederholer sollte los geworfen werden.
    Anbei wie groß ist dein Spi eigentlich, denke doch mal über doppeltes Geschirr nach und pendele den Baum durch abtoppen hinterm Vorstag durch dann brauchst du ihn am Mast gar nicht aushängen.

    Viel Erfolg

    --
    Tschüß Paul_/)/)__/)__

  8. #8
    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    12

    Standard

    Original von seamaster:
    Hallo liebe Spi-Segler,

    mein Spi ist zwar seit Jahren im Einsatz, aber eines will einfach nicht klappen: Das Schiften in einer Halse. Dabei gehe ich wie folgt vor:
    * Spibaum am Mast ausklinken
    * Spibaum stattdessen am neuen Achterholer (die vorher der Spischot war) einklinken
    * Alten Achterholer (der dann zur Spischot wird) ausklinken
    * Was dann aber nicht mehr funktioniert ist das Einklinken des Spibaums am Mast: ich kann den Baum nicht weit genug vom Boot wegdrücken. Bislang habe ich weder durch eine Kursänderung noch durch eine Veränderung der Spischotspannung daran etwas ändern können. Irgend einen Trick muss es doch geben, aber welchen???

    Danke schon einmal für Ratschläge!
    Seamaster

    moin,

    wenn du den baum nicht rausbekommst dann ist vieleicht einfach dein spi zu groß´.... logische folgerung wäre das du einfach auf doppeltes geschirr umsteigst.... dann ist der kram kein akt mehr...
    baum ausm achterhoher spi wird an 2 schoten gefahren achterhohler baumeln rum
    groß rum baum abtoppen
    neuen achterholher einhaken antoppen
    achterholen luvschot los
    und schon steht der laden...

    schön gruß


Ähnliche Themen

  1. Richtig Halsen
    Von Andy54 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 12:16
  2. Halsen - wie?
    Von witch im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 17:59
  3. Was ist das: chinesisch halsen?
    Von Molly im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 17:10
  4. Halsen mit 2 Personen crew ?
    Von Staff im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 07:44
  5. Spinnaker, halsen zu Zweit
    Von npuck im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 20:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •