Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo zusammen,

    soweit ich gehört habe soll es seit einiger Zeit eine Verpflichtung der Werften geben ein sog. Eigner-Handbuch (früher nannte sich so etwas Bedienungsanleitung und war z.B. selbst bei Dehler in den 70er Jahren schon freiwillig dabei) nach CE-Richtlinien (?) bei neuen Schiffen mit auszuliefern.

    Kann das jemand bestätigen?
    Wenn ja, was gehört denn an Angaben/Einzelheiten so alles in eine solches Handbuch? Weiss vielleicht jemand ob und evtl. wo man soetwas nachlesen kann.

    Danke vorab für "sachdienliche" Hinweise

    Seebaer2

  2. #2
    Registriert seit
    21.10.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    Das Benutzerhandbuch: das Handbuch zeigt die wichtigsten Informationen zu dem Boot: max. Zuladung, Beschreibung der Systeme (Elektrik, Gas, Wasser usw.), Hinweise zu Betrieb, Wartung und Pflege uvm. - eben alles, was aus Gründen der Sicherheit notwendig ist. Es kann (und darf) Ihnen aber keine Hinweise zum sicheren Führen Ihres Fahrzeuges geben, dafür sind die Grundlagen guter Seemannschaft ebenso verantwortlich wie der Bootsführerschein und andere Zeugnisse und natürlich die eigene Verantwortung.
    Zu jedem Boot muss es ein Benutzerhandbuch geben, dass eindeutig dem Boot zugeschrieben sein muss - erkennbar durch die eingetragene Rumpfidentifikationsnummer.

    Jedes Handbuch enthält auch eine Konformitätserklärung: in dieser erklärt der Hersteller (eigentlich `der Bevollmächtigte in der EU`), dass Ihr Boot entsprechend einem gewähltem Prüfmodul geprüft und konform der Richtlinie gebaut wurde. Ohne diese Erklärung ist das Handbuch unvollständig und der Hersteller entzieht sich der Haftung.

    Des weiteren finden Sie im Handbuch eine Herstellerplakette - jedes Boot muss eine dauerhaft und getrennt von dem Kennzeichen des Bootskörpers angebrachte Plakette mit folgenden Angaben aufweisen:

    -> Name des Herstellers
    -> CE-Kennzeichnung
    -> Kategorie der Bootsauslegung (Entwurfskategorie)
    -> vom Hersteller empfohlene Höchstlast (Bei Booten, die für eine Motorisierung mit Aussenbordmotoren vorgesehen sind, ist das Höchstgewicht des Aussenbordermotors mit anzugeben)
    -> Zahl der nach der Empfehlung des Herstellers während der Fahrt an Bord zulässigen Personen


  3. #3
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    224

    Standard

    Seit 1994 gibt es die "Richtlinie 94/25/EG des Europ. Parl. und des Rates blablabla über Sportboote". Seit 1998 ist sie in Kraft und gilt für alle seitdem gebauten Boote. Volkstümlich wird sie CE-Richtlinie genannt und bestimmt unter anderem "alle Boote sind mit einem Handbuch für den Eigner ... zu liefern."

    Unter anderem gehören die sicherheitsrelevanten tehnischen Daten hinein sowie umfangreiche Belehrungen über Risiken von Brand und Überflutung.

    Es gab/gibt (?) eine Broschüre für den Bootseigner/Bootskäufer dazu: ISBN 3-920988-11-6

    Bitte, gern geschehen.

  4. #4
    Registriert seit
    21.10.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    Die Richtlinie wurde erweitert mit der Richtlinie 2003/44/EU deren Zusätze sich auf die Notwendigkeit eines vollständigen handbuches und einer vollständigen techn. Dokumentation ebenso bezieht wie auf Schallemmissionsverordnungen...neben weiteren kleinen Änderungen.

    Wer kein oder nur ein unvollständiges Handbuch mitliefert, verstösst gegen das Produktsicherheitsgesetz.

  5. #5
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Super, danke für die bisherigen Infos.

    Gibt es auch Konsequenzen bei einem Verstoss gegen das Produktsicherheitsgesetz? Wenn ja, welche?

  6. #6
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    [quote]
    Original von udo_24:
    Das Benutzerhandbuch: das Handbuch zeigt die wichtigsten Informationen zu dem Boot: max. Zuladung, Beschreibung der Systeme (Elektrik, Gas, Wasser usw.), Hinweise zu Betrieb, Wartung und Pflege uvm. - eben alles, was aus Gründen der Sicherheit notwendig ist.

    Das heisst: Fehlt z.B. die Beschreibung der eingebauten Elektrik wäre das "Handbuch" im Sinne der Verordnung unvollständig?
    Abgesehen davon, dass es z.B. höchst ärgerlich ist nicht zu wissen wo welche Verdrahtungen anfangen, enden und wofür sie gedacht sind.



  7. #7
    Registriert seit
    21.10.2004
    Beiträge
    10

    Standard

    unter welcher email kann ich dich erreichen?

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo Udo_24,
    du kannst mich gerne versuchen unter Steuerberater.D.Blodau (ätt)t-online zu erreichen.

    [ Dieser Beitrag wurde von Seebaer2 am 22.10.2004 editiert. ]

Ähnliche Themen

  1. Eigner Sun light 30
    Von streetbug im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 17:17
  2. Eigner-Handbuch
    Von tomkis im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 18:41
  3. Lieblingsspocht der BAV-Eigner ?
    Von kleinerfisch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2005, 10:54
  4. Mitsegeln/Eigner
    Von Charly99 im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2004, 13:59
  5. suche IW 31 (S&S) Eigner
    Von Sailor im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2002, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •