Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    19.11.2001
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    130

    Standard

    Unser Nachbar hat gestern bei Wind sein Schiff gesandstrahlt, und dabei jede Menge Rost- und Stahl"krümelchen" auf unserem GFK-Boot verteilt.

    Das meiste habe ich mit Wasser abspülen können, aber es sitzt noch ne Menge im Verborgenen:
    - Schiebeluk knirscht
    - Vorstag der Rollfock?
    - Primär-Kühlkreislauf Motor?
    - Bilgepumpe?

    Hat jemand Tips, wie man das wieder hinkriegt? Kann man den Verursacher an den Kosten beteiligen?

    Gruss - P.


  2. #2
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    601

    Standard

    Original von pinkshell:
    Unser Nachbar hat gestern bei Wind sein Schiff gesandstrahlt, und dabei jede Menge Rost- und Stahl"krümelchen" auf unserem GFK-Boot verteilt.

    Das meiste habe ich mit Wasser abspülen können, aber es sitzt noch ne Menge im Verborgenen:
    - Schiebeluk knirscht
    - Vorstag der Rollfock?
    - Primär-Kühlkreislauf Motor?
    - Bilgepumpe?

    Hat jemand Tips, wie man das wieder hinkriegt? Kann man den Verursacher an den Kosten beteiligen?

    Gruss - P.

    Hallo,

    mir ist das auch mal passiert.
    Habe jemand beim flexen mit Metallspänen eingedeckt die dann auf
    seiner GFK Yacht gerostet sind.
    Hat meine Versicherung übernommen.

    Gruß



  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2003
    Beiträge
    1.207

    Standard

    Original von pinkshell:
    Unser Nachbar hat gestern bei Wind sein Schiff gesandstrahlt, und dabei jede Menge Rost- und Stahl"krümelchen" auf unserem GFK-Boot verteilt.

    Das meiste habe ich mit Wasser abspülen können, aber es sitzt noch ne Menge im Verborgenen:
    - Schiebeluk knirscht
    - Vorstag der Rollfock?
    - Primär-Kühlkreislauf Motor?
    - Bilgepumpe?

    Hat jemand Tips, wie man das wieder hinkriegt? Kann man den Verursacher an den Kosten beteiligen?

    Gruss - P.

    ist mir vor ein paar Jahren so vor einer Baustelle in Gibraltar gegangen. Meine Versicherung hat einen Gutachter geschickt und es auf Kaskobasis abgewickelt, da der Verusacher nicht zu ermitteln war. War ein 15.000 DM Schaden. In mühevoller Kleinarbeit wurde das beseitigt.

    Würde das sofort offziell aufnehmen lassen, Versicherung verständigen, Beweissicherung, etc.





  4. #4
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    Schriftliches Schuldeingeständnis des Verursachers würde helfen, den Schadensfall "dingfest" zu machen. Man kann nur hoffen, daß der Verursacher versichert ist.

    Sandstrahlen auf eigene Faust ist übrigens auf verschiedenen Werften oder auch auf Vereins-Winterstellplätzen vom Vereinsvorstand oder vom Betreiber der Werft in den meisten Fällen untersagt. Es sei denn, der "Sandstrahler" hat sich eine Genehmigung eingeholt und für entsprechenden Schutz gesorgt (Abplanen am separaten Stellplatz).


  5. #5
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    923

    Standard

    Alles andere ist grob fahrlässig, vor allem zu Beginn der Lagersaison.


  6. #6
    Registriert seit
    20.04.2001
    Beiträge
    1.115

    Standard

    Ausserdem ist Sandstrahlen ohne seperate Halle eine ziemliche Umweltsauerei.
    handbreit
    dhyanesh

Ähnliche Themen

  1. Wassertanksanierung Stahlschiff
    Von Hatti im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 20:55
  2. Stahlschiff
    Von bertmuell im Forum Yachten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 16:10
  3. Mascot 910 bj. 1991 rostiges Stevenrohr
    Von Konteradmiral10 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 09:39
  4. Kajütboot/ Stahlschiff
    Von Herbie67 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 20:55
  5. hollaendisches stahlschiff
    Von ixl4070 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 09:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •