Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
    Ich habe folgendes Problem.

    Ich habe im Jahr 2000 ein Motorboot privat von Österreicher gekauft, jetziger Wert ca. 25.000 EUR und habe dieses von Österreich nach CRO getrailert, wo es auch derzeit noch liegt.
    Jetzt möchte ich es verkaufen und mir ein Segelboot kaufen. Verkaufen möchte ich es möglicherweise an einen Österreicher (Boot ab Feb 05 in Ö) od an einen Kroaten (nicht EU). Das Boot ist BJ 93, Schale von einer Werft, der Rest Selbstausbau. Von der Werft gibt es keine Rechnung, der Motor ist wesentlich älter. Jetzt stellt sich natürlich die Frage der Steuer. Habe vom Zollamt die Antwort erhalten, dass bei einem Eigenbauboot keine Steuer fällig wird. Da mir das seltsam vorkam hab ich ein anderes Zollamt gefragt und die Antwort erhalten, dass das Boot geschätzt wird an der Grenze, wenn ich das Boot über SLO nach Ö bringe und die Steuer zu bezahlen ist und ich an der Grenze nicht mehr weiterfahren kann. Wenn ich es einem Kroaten verkaufe, wie sieht das dann aus. Muss der das dann versteuern, wenn CRO zur EU kommt?
    Kann mir jemand helfen? Aus den Dingen, die ich im Internet gelesen hab, bin ich nicht schlau geworden.
    Viieelleenn Danke für Eure Antworten.


  2. #2
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Original von Pacco:
    Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.
    Ich habe folgendes Problem.

    Ich habe im Jahr 2000 ein Motorboot privat von Österreicher gekauft, jetziger Wert ca. 25.000 EUR und habe dieses von Österreich nach CRO getrailert, wo es auch derzeit noch liegt.
    Jetzt möchte ich es verkaufen und mir ein Segelboot kaufen. Verkaufen möchte ich es möglicherweise an einen Österreicher (Boot ab Feb 05 in Ö) od an einen Kroaten (nicht EU). Das Boot ist BJ 93, Schale von einer Werft, der Rest Selbstausbau. Von der Werft gibt es keine Rechnung, der Motor ist wesentlich älter. Jetzt stellt sich natürlich die Frage der Steuer. Habe vom Zollamt die Antwort erhalten, dass bei einem Eigenbauboot keine Steuer fällig wird. Da mir das seltsam vorkam hab ich ein anderes Zollamt gefragt und die Antwort erhalten, dass das Boot geschätzt wird an der Grenze, wenn ich das Boot über SLO nach Ö bringe und die Steuer zu bezahlen ist und ich an der Grenze nicht mehr weiterfahren kann. Wenn ich es einem Kroaten verkaufe, wie sieht das dann aus. Muss der das dann versteuern, wenn CRO zur EU kommt?
    Kann mir jemand helfen? Aus den Dingen, die ich im Internet gelesen hab, bin ich nicht schlau geworden.
    Viieelleenn Danke für Eure Antworten.

    Hallo Pacco,

    die Sache mit der Steuer im EU-Raum ist wirklich nicht ganz einfach. Das Boot, im EU-Raum gekauft, ist eigentlich MWSt. bezahlt. Aber es wurde vor 4 Jahren aus dem EU-Raum verbracht und damit wurde die 3 Jahresfrist leider um ein Jahr überschritten. Es soll Ausnahmeregelungen geben, gesprochen wird von bis zu 6 Jahren. Du wirst bestimmt einen Kaufvertrag besitzten, wenn in diesem der Bootsstandort (damals Österreich) und der Name des österreichischen Besitzers angegeben ist, dann reicht das zumindest als Nachweis für den Kauf des Bootes im EU-Raum aus. Bleibt noch die Frage, ob das Boot wirklich nachweislich die 4 Jahre ausserhalb war, oder ob es doch zumindest zeitweilig im EU-Raum hätte gewesen sein können?

    viel Glück

    Andreas

  3. #3
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort. Habe einen Kaufvertrag vom Vorbesitzer aus Ö. Habe auch Liegeplatzvertrag seit 2000, Trailer steht auch in Marina, muss ja gemeldet werden, wenn man länger weg ist, ausser auf Törn, war ich nie. Glaube schon, das müsste als Beweis reichen.

  4. #4
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Original von Pacco:
    Danke für die schnelle Antwort. Habe einen Kaufvertrag vom Vorbesitzer aus Ö. Habe auch Liegeplatzvertrag seit 2000, Trailer steht auch in Marina, muss ja gemeldet werden, wenn man länger weg ist, ausser auf Törn, war ich nie. Glaube schon, das müsste als Beweis reichen.

    Der Kaufvertrag hört sich gut an.

    Bleibt das Problem, dass das Boot seit 2000 einen Liegeplatz in Kroatien hatte. Als Beweis, dass das Boot im EU-Raum war, reicht der Liegeplatzvertrag in Kroatien nicht (nun mal politisch bedingt). Aber es kann ja sein, dass dich jemand mit dem Boot in vielleicht Österreich/EU-Raum gesehen hat? Ein Traillerboot ist ja eigentlich nirgendwo fest und da wäre schon plausibel, dass es auch mal in anderen Gewässern auch im EU-Raum benutzt wurde.

    Viel Glück

    Andreas

  5. #5
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielleicht habe ich mich nicht ganz deutlich ausgedrückt. Das Boot wurde 1993 von einer ausländ. Werft (Norwegen) gebaut. Da gibt´s aber keine Rechnung davon. Von 93 bis 2000 war es in Österreich und ab 2000 in CRO.

  6. #6
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Original von Pacco:
    Vielleicht habe ich mich nicht ganz deutlich ausgedrückt. Das Boot wurde 1993 von einer ausländ. Werft (Norwegen) gebaut. Da gibt´s aber keine Rechnung davon. Von 93 bis 2000 war es in Österreich und ab 2000 in CRO.

    Pacco, nochmals, wenn es wirklich, also auch für den Zoll nachweislich die ganze Zeit in Kroatien (EU-Ausland) war, ist nach der 3 Jahresregel eine Neuverzollung fällig (es gilt dann dauerhaft ausserhalb des EU-Raumes verbracht, also Achtung)! Daher mein Hinweis, dass ein Trailerboot auch trotz Liegeplatz ausserhalb des EU-Raumes, zwischendurch im EU-Raum gewesen sein kann (Muß natürlich wahrscheinlich sein).

    Andreas



  7. #7
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke Andreas für Dein Bemühen mir die Sache zu erklären. Gut, das Boot war mal zwischendurch wieder in Ö, werd schon wen finden, der´s gesehen hat. Hab aber noch immer das Problem, dass ich keinen Umsatzsteuer-Nachweis (Re od??) oder so was ähnliches habe, brauch ich denn sowas? Ich hab v. Privat gekauft, wo der erste Besitzer das Boot her hat, weiss ich nicht. Hab Messbrief u Seebrief, Beleg über Bez. des Kaufpreises, hilft das weiter?

  8. #8
    Registriert seit
    25.08.2004
    Beiträge
    493

    Standard

    Es stellt sich hier die Frage, wer wem was nachweisen muss. Bei einem Trailerboot gehört es doch zum Wesen der Sache, dass man es hier- und dorthin und sicher innerhalb der 4 Jahre auch mal in die EU transportiert hat. Ich bin allerdings kein Steuerexperte.

    Ansonsten: Anhand der Baumnummer müßte die Werft doch in der Lage sein, mitteilen zu können, ob ursprünglich die Umsatzsteuer gezahlt worden ist, oder nicht. Eine solche Bestätigung sollte ausreichend sein.

  9. #9
    Registriert seit
    27.12.2004
    Beiträge
    5

    Standard

    Rupert, die Werft existiert heute leider nicht mehr, sodass ich dort nicht mehr nachfragen kann. Ich weiss nicht weiter.

  10. #10
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.622

    Standard

    Original von Pacco:
    Danke Andreas für Dein Bemühen mir die Sache zu erklären. Gut, das Boot war mal zwischendurch wieder in Ö, werd schon wen finden, der´s gesehen hat. Hab aber noch immer das Problem, dass ich keinen Umsatzsteuer-Nachweis (Re od??) oder so was ähnliches habe, brauch ich denn sowas? Ich hab v. Privat gekauft, wo der erste Besitzer das Boot her hat, weiss ich nicht. Hab Messbrief u Seebrief, Beleg über Bez. des Kaufpreises, hilft das weiter?

    Spezielle MWSt. Nachweisbescheide kenne ich auch nur aus den Niederlanden, in Deutschland reicht im Zweifel die schriftliche Aussage des Vorbesitzers, dass die MWSt. entrichtet wurde. Auch in deinen Fall hätte die Mehrwertsteuer im Zweifel der oder einer der Vorbesitzer in Österreich zahlen müssen, von daher würde auch der Kaufvertrag ausreichen mit entsprechender Bescheinigung des Vorbesitzers.

    Schreibst, dass du einen Seebrief besitzt, kenne die Funktion nicht, wenn aber dem Flaggenzertifikat des BSH vergleichbar, oder gar eine Registrierung, dann bist du aus dem Schneider. Ansonsten den Vorbesitzer ausfindig machen und entsprechenden Kaufvertrag nachträglich formulieren.

    Andreas

Ähnliche Themen

  1. Airlines müssen Entschädigungen zahlen
    Von grauwal im Forum Klönschnack
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 13:06
  2. Bei Bootsverkauf Steuern zahlen?
    Von bootsmannhund im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 12:33
  3. Greenpeace - Warum zahlen die Ihr Schiff nicht?
    Von moonmaus2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 19:23
  4. Aussprache englischer Zahlen bei UKW Schein
    Von KptAhab im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.11.2002, 17:31
  5. Was sollen diese Zahlen sagen?
    Von Adam-Riese im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.12.2001, 12:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •