Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: LRC nach SRC

  1. #31
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    3.623

    Standard

    Original von Belem:

    Was wollen die Schweizer denn anerkennen? Die haben doch gar keine
    eigenen Hoheitsgewässer...

    aber ne Flagge mit passender Hochseeflotte haben sie schon. Hast vielleicht Recht, weil kein Hafen keine Kontrolle *grins*

    Beim Rest stimme ich dir voll zu, jedes Land reagiert da anders, da reicht keine Ferndiagnose mit verbundenen Augen.

    Andreas

  2. #32
    Registriert seit
    22.02.2002
    Alter
    61
    Beiträge
    2.157

    Standard

    Original von cometsegler:
    Original von Belem:

    Was wollen die Schweizer denn anerkennen? Die haben doch gar keine
    eigenen Hoheitsgewässer...

    aber ne Flagge mit passender Hochseeflotte haben sie schon. Hast vielleicht Recht, weil kein Hafen keine Kontrolle *grins*

    Beim Rest stimme ich dir voll zu, jedes Land reagiert da anders, da reicht keine Ferndiagnose mit verbundenen Augen.

    Andreas

    Hallo,

    nun die lizens ist bei allen saaten die das seesicherheitsabkommen
    unter zeichnet haben anerkannt laut § 6
    und artikle S47 der Funkordnung.


    Michael


    [ Dieser Beitrag wurde von Michael43b am 11.02.2005 editiert. ]

  3. #33
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    24

    Standard

    Original von Belem:
    Was wollen die Schweizer denn anerkennen? Die haben doch gar keine
    eigenen Hoheitsgewässer, so dass Du auf See nie in die Situation
    kommst, einem Schweizer Beamten Dein Funkzeugnis oder Dein Patent
    oder Deinen Sportbootführerschein (See) vorzeigen zu müssen.
    Noch nie die magischen Wort "Guten Tag, Port State Control" gehört? Sicher kontrollieren die nicht unbedingt die Urlaubs-Chartersegler, aber durchaus schon mal die eine oder andere Ausbildungsyacht, speziell wenn sie mit so was hübschem wie einer schweizerischen Flagge unterwegs ist...



  4. #34
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Original von ropesnake:
    Noch nie die magischen Wort "Guten Tag, Port State Control" gehört? Sicher kontrollieren die nicht unbedingt die Urlaubs-Chartersegler, aber durchaus schon mal die eine oder andere Ausbildungsyacht, speziell wenn sie mit so was hübschem wie einer schweizerischen Flagge unterwegs ist...
    Eher werden Hafenstaatskontrollen von Schweizer Ausbildungsyachten
    durch die Schweizergarde als von Schweizer Beamten vorgenommen :-)

    Dass auch Schiffe unter Schweizer Flagge kontrolliert werden, ist mir
    klar, aber was ich ausgeschlossen hatte, waren Kontrollen von See-
    schiffen in Schweizer Hoheitsgewässern, wobei mir durchaus bewusst
    ist, dass die Schweiz im Moment Europas Segelsportnation Nummer 1 ist.

    Hast Du das schon mal erlebt, dass eine Ausbildungsyacht kontrolliert
    wurde? Ich würde das gut finden, denn es sind viel zu viele zweifel-
    hafte Ausbilder schwarz, also ohne Boots- oder Sicherheitszeugnis,
    unterwegs, aber von Kontrollen habe ich noch nie gehört.

    Belem

  5. #35
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    24

    Standard

    Nein, auf einer Ausbildungsyacht sind sie mir noch nicht begegnet. Auf Traditionsschiffen und Großseglern, Schulschiffen und all so was, sind sie allerdings öfter mal.

  6. #36
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Original von Michael43b:
    nun die lizens ist bei allen saaten die das seesicherheitsabkommen
    unter zeichnet haben anerkannt laut § 6
    und artikle S47 der Funkordnung.
    Beim § 6 auf den neuen Funkzeugnisse handelt es sich um eine Bestim-
    mung aus der Schiffssicherheitsverordnung. Das ist eine deutsche
    Rechtsverordnmung und kein internationales Abkommen, obwohl es
    vielfach auf die SOLAS-Konvention und auf STCW Bezug nimmt.

    Beim Artikel 47 handelt es sich um die Seezeugnisrahmenbestimmung
    aus den Radio Regulations der ITU (VO Funk ist die offizielle
    deusche Übersetzung dieses internationalen Vertragswerks).

    Belem

  7. #37
    Registriert seit
    22.02.2002
    Alter
    61
    Beiträge
    2.157

    Standard


    Hallo Belem,

    ja das stimmt, der LRC ist aber wie alle anderen Funkscheine,
    werden untereinander an erkannt.
    un d die novelle von dem gesetz sagt ja nur aus das man das entsprechende
    funkzeugniss für das am bord befindliche gerät haben soll.
    oder man ist ausbilder oder prüfer so ist es dann eben
    eine grundvorraussetzung.
    sicher gibt es dazu auch die entsprechenden §, ich bin aber mehr der praktiker.
    man macht den schein weil man sich dafür interesiert oder weil man ihn haben muß, und man nutzt dann das funkgerät eben als hilfmittel
    und nicht für sozialle kummonikation.
    ist meine meinung.
    ich besuche eben auch viel kurse udn seminare freiwillig und nicht weil ich muß.

    danke dir immer für die ausführungen die wirklich gut sind


    Michael



  8. #38
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    1.848

    Standard

    Original von Michael43b:
    der LRC ist aber wie alle anderen Funkscheine,
    werden untereinander an erkannt.
    Beweis durch Behauptung?

    ropesnake hat doch erklärt, wie das bei der Großschifffahrt läuft,
    und es gibt für die Sportbootschifffahrt keine anderen Regeln. Eher
    gibt es weniger internationale Gemeinsamkeiten, denn wir haben nichts,
    was mit STCW-95 vegleichbar wäre.

    Die wechselseitige internationale Anerkennung von Sportbootzeugnissen
    incl. Funkzeugnissen steckt noch völlig in den Kinderschuhen. Selbst
    innerhalb Europas gibt es noch viel zu tun, und über EU/EWR hinaus
    ist man nur mit Befähigungsnachweisen, die zur eigenen Flagge pas-
    sen, wirklich auf der sicheren Seite.

    Belem

  9. #39
    Registriert seit
    09.03.2003
    Beiträge
    997

    Standard

    was babbelst du für weltfremdes zeugs, belem.

    ich hab so ziemlich alle befähigungsnachweise, die man als sportschipper überhaupt haben kann. mein grösster frust ist, dass bislang noch nie jemand das zeugs weder verlangt noch angeschaut hat. auch in der zeit nicht, als ich noch gechartert hab. da wollte man jeweils wissen, was für erfahrung ich hab und pasta. ich lad dich aber gerne mal zu mir ein zur kritischen sichtung all meiner papiere und anschliessendem fachmännischem urteil über anerkennung oder nicht.
    das einzige papier, was man regelmässig braucht, ist der flaggenschein. nützlich ist dann noch der standerschein des to, weils dann oftmals bei den liegegebühren prozente gibt. etwas anderes hab ich zu meiner wirklich grossen enttäuschung noch nie, noch wrklich gar nie, gebraucht.

    auf mich wirkst du wie ein beamter oder dann anbieter von irgendwelchen befähigungsnachweisen für sportschipper. auf jedenfalls sehr realitätsfremd. und solltest du wirklich beamter sein, so vergiss nicht, dass ausserhalb der deutschen bucht sich kein mensch um deine auslegung der regeln kümmert.
    --
    Segler über 7seas

  10. #40
    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    1.648

    Standard


    ich hab so ziemlich alle befähigungsnachweise, die man als sportschipper überhaupt haben kann. mein grösster frust ist, dass bislang noch nie jemand das zeugs weder verlangt noch angeschaut hat. auch in der zeit nicht, als ich noch gechartert hab. da wollte man jeweils wissen, was für erfahrung ich hab und pasta.
    Genau so läuft das doch in der Praxis. Bin ja auch so ein Scheinesammler (im Winter ist mir immer langweilig, dann schau ich ob es noch irgendeinen Schein gibt, den ich noch nicht hab - wird aber langsam kompliziert). Sehen will die kein Mensch, in der Regel lösen die Zettel nur Heiterkeit aus. Den größten Nutzen haben die Scheine bei Stegparties im Ausland, da kann man dann Engländern oder Skandinaviern zeigen wie ausführlich die Befähigung zum Segeln in Deutschland nachgewiesen wird. Man muß nur aufpassen, daß die dann nicht brüllend vor Lachen ins Wasser fallen.

    Die Verkäufer solcher Scheine (DSV und Ausbildungsstätten) stellen das natürlich anders dar.



Ähnliche Themen

  1. Seetauglichkeit nach Kat A, B, C
    Von Esprit im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 08:57
  2. BVI´s nach Hamburg
    Von blaumann im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 13:13
  3. billigflüge nach DK?
    Von Makani im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 17:07
  4. nach Kanada
    Von danyael im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 21:50
  5. Eine Hand nach Australien, die andere nach Südamerika..
    Von Nils25 im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2002, 16:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •