Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo zusammen...

    Ich will mir für meine 11-m-Segelyacht ein Radar anschaffen. Dabei denke ich bei den recht hohen Kosten auch über ein gebrauchtes Gerät nach. Andererseits habe ich gehört, dass ältere Radarantennen nicht die Leistung von neuen bringen. Stimmt das? Hat jemand möglicherweise Erfahrungen mit gebrauchten Radaranlagen gemacht? Danke für alle Antworten!

    Stephan


  2. #2
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    224

    Standard

    Das geht genau anders rum: erst ältere Antennen bringen die volle Leistung, sie haben ja die Einlaufzeit hinter sich.

    Aber, Spaß beiseite, mein Rat angesichts Deines vermutlich nicht so ausgeprägten elektrotechnischen Wissens: kauf Dir lieber ein neues Radargerät - die werden genau so schnell immer preiswerter, wie die alten GEräte an WErt verlieren. Außerdem gibt`s zwei Jahre Garantie!


  3. #3
    Registriert seit
    14.04.2002
    Beiträge
    233

    Standard

    Nach meiner erfahrung (FURUNO 1721) und auch nach darstellung von fachleuten lässt die leistung (sprich: die empfindlichkeit) der antenne mit den jahren nach und zwar weitgehend unabhängig davon, ob sie benutzt wird oder nicht. Und die entsprechenden ersatzteile sind ausgesprochen teuer - womöglich um so teurer je älter das gerät ist.

    Anderes problem: im hafen (beim kauf?) kannst du diese schwäche gar nicht feststellen, da sie erst gegenüber objekten in größerer entfernung zu tage tritt.

    Andererseits kommst du auf einem segelboot mit seiner relativ geringen geschwindigkeit auch dann noch ganz gut zurecht, wenn die verläßliche reichweite deines radar bereits nicht mehr viel mehr als 4 meilen beträgt - für die kollisionsvermeidung sowieso und für die navigation im grunde auch.

    Ich brauche das ding übrigens sehr selten - aber dann umso dringender, z.b. nachts einhand auf mehr oder weniger dicht befahrenen routen. Dann wirkt das ding nämlich zugleich auch als aktiver radar"reflektor" für die umliegenden schiffe, was womöglich der wichtigste effekt ist.

    (Niemand sollte sich nämlch einbilden, dass die handelsüblichen passiven blech-reflektoren auch nur die geringste wirkung auf "gegnerischen" radarschirmen hervorrufen, ganz egal wie groß, wie hoch und in welcher stellung. Das ist blanke einbildung! Es liegen inzwischen eine ganze reihe von seriösen tests vor, die das belegen.)

    ciao
    rolf



    [ Dieser Beitrag wurde von korsikaskipper am 04.04.2005 editiert. ]

  4. #4
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.619

    Standard

    Mein Rat: Kaufe Dir ein gebrauchtes Geraet, wenn der Preis im Vergleich zu Neugeraeten stimmt, Funktionskontrolle stattfinden kann, und eine Garantie fuer z.B drei Monate gegeben wird. Wenn das Geraet die drei Monate haelt, haelt es wahrscheinlich fast ewig. Wenn Du aber auf “Schnickschnack” wie Overlay, Marpa etc. Wert legst, kommt wohl nur etwas neueres in Frage.

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    1.090

    Standard

    Gerade der Schnickschnack ist hilfreich, sowohl Overlay als auch Marpa. Und eine Reichweite von 25 Meilen auch. Man kann da beruhigt einen Guard-Radius von 10 Meilen einstellen und pennen. Selbst bei schnellenFahrzeugen dauert es dann viele Minuten ab Alarmauslösung, ehe es kritisch wird.

    Nachteil, je größer der Guard-Radius, desto öfters nachts die Störung. Dafür kann man die Fischer auch weiträumig umfahren.
    --
    Und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

  6. #6
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    am Zürisee
    Beiträge
    996

    Standard

    Original von Nelson-III:.....Nachteil, je größer der Guard-Radius, desto öfters nachts die Störung. Dafür kann man die Fischer auch weiträumig umfahren.....
    hoppla, da wede ich wohl mal meine brille putzen müssen, um die fischer auch zu sehen....

    --
    der seegehende k.b.

  7. #7
    Registriert seit
    08.01.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    3.074

    Standard

    Mit dem Alter läßt bei einem Radar die Leistung des Magnetrons nach. Daher ist die Direkte Leistung eines alten gerätes gegenüber einem neuen schlechter.
    Allerdings kannst das vernachläßigen.
    Wir reden hier schließlich von einem Yachtradar, das nicht 20 Jahre rund um die Uhr lief, oder doch?
    Ich denke du meinst ein Gerät mit normalen Sportbooteinsatz und so jung wie möglich.

    --
    http://groups.msn.com/SY-Shanty/pictures

Ähnliche Themen

  1. Suche gebrauchtes Log/Lot von B&G
    Von Dirk im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 22:14
  2. Suche gebrauchtes Log/Lot von B&G
    Von Dirk im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 23:04
  3. Suche gebrauchtes Log/Lot von B&G
    Von Dirk im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 22:53
  4. Gebrauchtes Großsegel für leisure 22
    Von spongebob im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 13:33
  5. Gebrauchtes APELCO LCD Radar LDR 9900
    Von koehlers im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 18:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •