Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo griechische Revierkenner!

    wir wollen unsere Yacht zu Pfingsten von Korfu nach Kos überführen. Ich bin mir allerdings noch nicht ganz schlüssig, ob unten rum rund Peloponnes oder oben rum durch den Kanal von Korinth . Wie schaut es um diese Jahreszeit üblicherweise am Kap Maleas aus? Muß ich schon damit rechnen, daß mir der Meltemi auf die Nase pfeift? Muß ich da generell mit Problemen rechnen?

    Die derzeitige Planung ist unten rum mit Abstecher nach Monemvassia und dann weiter über Milos (Adamas), Santorin (wie voll / sicher ist der Hafen im Süden nähe Kap Exomitis?), Amorgos und vielleicht Levitha nach Kos.

    Über Tipps würde ich mich freuen,


    Frank
    SY Charivari

    ---------------------------------------------
    ... und immer eine Handbreit Rotwein im Glas!

  2. #2
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    75

    Standard

    ich schiebe das Thema nochmal nach oben ...

    Frank
    SY Charivari

  3. #3
    Registriert seit
    30.07.2002
    Beiträge
    362

    Standard

    Der südliche Törn würde mir mehr gefallen: Abseits von der Charterautobahn und Grichenland in seiner ursprünglichen Art. Jedoch etwas weitere Seestücke aber normalerweise um diese Zeit kein Problem. Mit Monemvassia und Thira hast Du echte Highlights.

    Der Kanal von Korinth ist auf der anderen Seite natürlich ein selten schönes Erlebnis (in dieser Richtung morgens). Dann kommt bis Kap Sounion nichts was das Seglerherz höher schlagen lässt.

    Aber was willst Du auf Kos ???

  4. #4
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    3.317

    Standard

    Ich würde unten rum gehen. Aber bei starkem N-Wind das Seegebiet SE-lich von Kap Maleas meiden. Im Elias steht: "High seas in this area with strong N winds". In diesem Fall entweder in O.Vatika, W-lich von A.Maleas, besseres Wetter abwarten oder S-lich von Kithira Richtung Milos durchgehen.

    Zum Hafen auf Santorin noch diese Info: http://www.kalliste.de/thera/hafen.htm



    Der Hafen ist absolut sicher, meist aber stark von Fischern belegt und in der Hafeneinfahrt waren es 2004 noch ganze 2,30m an der Barre wg. Versandung. Kein Traumhafen, da unfertig und dreckig. Typisches Beispiel von Verschwendung von EU-Geldern. Aber um Thira zu besuchen, geht es. Und es gibt eine Busverbindung nach Thira.

    Der Törn oben rum durch den Kanal ist aber auch interessant. Vom Kanal über Poros, evtl. Hydra in die Kykladen nach Serifos, Syphnos, IOS, Santorin hat auch seinen Reiz.
    --
    Fair winds and clear skies

    [ Dieser Beitrag wurde von skipklaus am 19.04.2005 editiert. ]

  5. #5
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    75

    Standard

    Besten dank für die Infos,

    Ihr macht mir richtig Mut unten rum zu fahren. Die Tipps nehme ich gerne auf und werde bei passender Gelegenheit ein Glas Rotwein auf Euch trinken.

    @Yassou:
    Auf Kos will ich die Charivari in der Marina zwischen den Törns "parken". Die Insel ist per Flieger gut zu erreichen, die Marina ist relativ neu, ich habe auf Anhieb einen Liegeplatz gekriegt und trotzdem noch nichts schlechtes über die Marina gehört. Mag sein, daß die türkischen Marinas viele Vorzüge haben, mich schreckt aber derzeit noch etwas das Thema Ein- / Ausreise GR-TR ab. Vielleicht ändere ich ja in ein bis zwei Jahren meine Meinung. Hast Du einen konkreten Grund für die Frage nach Kos?

    Frank
    SY Charivari

    --
    ... und immer eine Handbreit Rotwein im Glas!

    [ Dieser Beitrag wurde von Charivari am 19.04.2005 editiert. ]

  6. #6
    Registriert seit
    28.05.2002
    Ort
    am Zürisee
    Beiträge
    996

    Standard

    Original von Charivari:.....mich schreckt aber derzeit noch etwas das Thema Ein- / Ausreise GR-TR ab.....
    ich frag mich da schon, wieso du daraus ein thema machst?
    --
    Der seeegehende KB

  7. #7
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Klueverbaum,

    bislang habe ich nur Erfahrung im Ein- und Ausklarieren in Slowenien, Kroatien, Italien und beim Einklarieren nach Griechenland, wenn man aus der EU sprich Italien kommt. Erfahrung an der EU-Außengrenze Griechenland - Türkei habe ich nicht. Ich habe aber in vergangenen Threats hier immer wieder von Problemen beim Einklarieren in Griechenland gelesen (Würde mich auch nicht wundern bei den nicht gerade freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Staaten in der Vergangenheit). Sollte sich das Ganze als Fehlinformation herausstellen und der Grenzübertritt problemlos funktionieren, würde mich das freuen, weil ich gerne auch mal den einen oder anderen Törn in die Türkei machen möchte. Da würde ich durchaus auch drüber nachdenken, ganz rüber zu gehen.

    Welche Erfahrungen hast Du denn im Grenzverkehr Griechenland - Türkei (bzw. umgekehrt) gemacht? Ist das bei EU-(Eigner-)Yachten unkompliziert oder verbrate ich da jedesmal einen kompletten Tag und berappe deftige Gebühren?

    Frank
    SY Charivari
    --
    ... und immer eine Handbreit Rotwein im Glas!

    [ Dieser Beitrag wurde von Charivari am 20.04.2005 editiert. ]

    [ Dieser Beitrag wurde von Charivari am 20.04.2005 editiert. ]

  8. #8
    Registriert seit
    30.07.2002
    Beiträge
    362

    Standard

    Kos bietet für uns Yachties wirklich keine Infrastruktur. Der Hafen ist nur für Massen von Touristen gedacht und die Anmache ist fürchterlich. Ok. Fürs vorübergehende Parken ist es vielleicht möglich.

    Du wirst aber schnell feststellen, dass die Türkei mehr und vor allen Dingen besseres zu bieten hast. Das Optimale ist natürlich das Kreuzen zwischen den Inseln und dem Festland.

    Zum Einklarieren: Keine Probleme, wenn man zu normalen Geschäftszeiten in der Türkei das macht, dann ist man 1 Stunde unterwegs. In Griechenland vielleicht eine halbe. Sei nett, verbindlich, setz ein Lächeln auf und es läuft! Aber auf jeden Fall Einklarieren, denn sonst werden beide Seiten sehr unangenehm, aber das gehört sich schließlich auch so.

    Dies gilt für Eigneryachten, mit den Charterern ist man vielleicht weniger umgänglich.

  9. #9
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    75

    Standard

    Original von yassou:
    Kos bietet für uns Yachties wirklich keine Infrastruktur. Der Hafen ist nur für Massen von Touristen gedacht und die Anmache ist fürchterlich. Ok. Fürs vorübergehende Parken ist es vielleicht möglich.
    Heißt das, daß die Marina nicht halbwegs abgeschlossen ist, die Touristenmassen über die Stege wabbern und die Yachties blöd angemacht werden? Das habe ich selbst in den kroatischen Touristen-Hochburgen (z.B. Rovinj, Vodice) bislang nicht erlebt. Deswegen hätte ich jetzt mit so was nicht gerechnet.

    Original von yassou:
    Du wirst aber schnell feststellen, dass die Türkei mehr und vor allen Dingen besseres zu bieten hast. Das Optimale ist natürlich das Kreuzen zwischen den Inseln und dem Festland.

    Zum Einklarieren: Keine Probleme, wenn man zu normalen Geschäftszeiten in der Türkei das macht, dann ist man 1 Stunde unterwegs. In Griechenland vielleicht eine halbe. Sei nett, verbindlich, setz ein Lächeln auf und es läuft! Aber auf jeden Fall Einklarieren, denn sonst werden beide Seiten sehr unangenehm, aber das gehört sich schließlich auch so.

    Dies gilt für Eigneryachten, mit den Charterern ist man vielleicht weniger umgänglich.
    Das hört sich an, als ob es genauso einfach und unkompliziert ist wie in Slowenien und Kroatien. Na dann werd ich mir mal beide Seiten in aller Ruhe anschauen und noch mal drüber nachdenken, wo wir dann auf längere Sicht bleiben. Allerdings wollte wir zuerst mal die Kykladen besuchen bevor wir die Küste rauf und runter schippern. Und für die Kykladen scheint mir Kos ein etwas besserer Ausgangspunkt, weil ich mir einfach zwei Segeltage spare (einen auf der Hin-, einen auf der Rückfahrt).

    Wie siehst Du das?

    Frank
    SY Charivari

    --
    ... und immer eine Handbreit Rotwein im Glas!

  10. #10
    Registriert seit
    30.07.2002
    Beiträge
    362

    Standard

    Die Marina liegt am Stadthafen und meine negative Meinung bezieht sich auf diesen. Die Marina ist wie alles in GR, nämlich groß angekündigt und nicht fertig. (Stand 2003) Aber vielleicht weiß im Forum jemand mehr.

    Es haben sich in den letzten 20 Jahren die Marinas in der Türkei viel professioneller entwickelt, sicher auch dank Hassan. Und das Revier ist sowieso das Beste im MM. Kreuze zwischen Chios und Kemer und genieße Segeln, Essen, Kultur, Land und Leute und lass die Seele baumeln. Eins kann ich Dir jetzt schon versprechen, es ist ein großer Unterschied zu Kroatien! Und preiswerter ist es auch noch.

Ähnliche Themen

  1. LAST MINUTE! Athen-Korfu oneway 13.05. - 27.05.
    Von Zeelandfan im Forum Last Minute
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 14:54
  2. Athen-Korfu oneway
    Von Zeelandfan im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 00:51
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:14
  4. Korfu/Athen/Rodos oneway?
    Von Zeelandfan im Forum Mittelmeer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 18:58
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2003, 23:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •