Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    434

    Standard

    Hallo Fachleute,

    muss man Norseman-Terminals irgendwie kontrollieren? Habe letztes Jahr zwei eingebaut, die auch gehalten haben, wer hätte das gedacht. In der Anleitung stand nichts von irgendwelchen nötigen Checks oder Wartungen. Soll man sie in Ruhe lassen oder ist es sinnvoll, sie aufzuschrauben und nach dem Rechten zum sehen?

    Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften an

    Gerd (Joe Cool Dufour 24)

  2. #2
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    3.317

    Standard

    Lass sie in Ruhe. Aufmachen verschlimmbessert nur. Kontrollier lieber deine Wanten
    --
    Fair winds and clear skies

  3. #3
    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    92

    Standard

    Die Kataloge sagen, dass du die Norseman-Terminals wiederverwenden kannst, wenn du die Konen gegen neue austauschst. Schraub sie also besser nicht auf.

  4. #4
    Registriert seit
    29.12.2003
    Beiträge
    499

    Standard

    Norseman-Terminals sind ein One-Way-Ticket. Mach` sie auf und das Spiel geht von vorne los.
    Wenn es bisher gehalten hat, wird es zu 99% auch zukünftig halten. Nach 10 Jahren würde ich dann vorsorglich einen Wechsel vorschlagen. (Korrosion durch Seewasser im Terminal)

    --
    Gruss aus Hamburg / Jan

  5. #5
    Registriert seit
    28.02.2003
    Beiträge
    825

    Standard

    Norseman Terminals darf man sehr wohl wieder aufdrehen. Ich zitiere mal aus den „Mk6 Terminal Fitting Instructions“. Dort heißt es nachdem die eigentliche Montage durchgeführt wurde:

    Zitat
    8. Das Kopfstück abdrehen und die innere Montage prüfen. Die äußeren Drähte sollten gleichmäßig um den Kegel in gleichem Abstand voneinander verteilt sein.
    9. Eine korrosionsfeste Marine-Abdichtmasse am Blindloch im Kopfstück und im Innern des Hauptstücks anbringen. Nötigenfalls wiederholen, bis die Abdichtmasse aus dem Hauptstück hervorquillt und die überschüssige Masse abwischen.
    10. An den Schraubengewinden einen Gewindekleber anbringen und den Seilabschluß wie unter 7 oben beschrieben wieder festschrauben.
    Zitat ende

    Das heißt eindeutig, das man das Ganze wieder aufschrauben darf. Aber warum sollte man das tun? Sauber verarbeitet hält das absolut fest. Ich habe selbst mein Achterstag mit Norseman Terminals isoliert und habe volles Vertrauen in die Konstruktion. Bei keramischen Isoliereiern hätte ich das vor allem wegen der engen Biegeradien des Drahtes nicht. Obwohl hier mit 5 to spezifizierte Porzelaneier noch rumliegen, habe ich mich trotzdem zur Neuanschaffung von Norseman Terminals durchgerungen.

    Den Konus muß man übrigens nur dann austauschen, wenn man z. B. das Stag kürzt. Nicht, wenn man die gleiche Stelle wieder zusammenschraubt ohne die Konusmontage anzutasten.

    Norseman Terminals haben in meinen Augen nur einen einzigen Nachteil: Sie sind schweinisch teuer!

    Handbreit

    Benjamin

  6. #6
    Registriert seit
    05.04.2004
    Alter
    57
    Beiträge
    801

    Standard

    Also, rein aus Interesse, weil ich gar nicht wußte, was ein Norseman-Terminal ist, hab ich mal ein bissel im I-net gestöbert und bin auf folgende spannende Seite gestoßen:

    http://www.ibn-online.de/tipps/gut.html



    Zitat:
    "Montage des Terminals
    Sehr wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Terminal sich in seiner Befestigung bewegen kann. Es muss, trotz veränderlicher Eintrittswinkel und Schwingungen, exakt mit dem Draht fluchten. Tut es dies nicht, wird dieser über kurz oder lang an der Eintrittstelle in das Terminal brechen. Es kommt auch vor, dass das Terminal beim Maststellen in seiner Befestigung verkantet und sich dadurch verbiegt. In diesem Fall können einerseits hohe Punktlasten auf das Profil einwirken und andererseits der Draht abgeknickt werden. Ein zurückgebogenes Terminal besitzt auf alle Fälle nicht mehr seine ursprüngliche Festigkeit und muss ausgetauscht werden. Da hierbei die Want gekürzt wird, sollte diese dann gleich neu angefertigt werden. Zumindest bei einem Regattaboot ist das gesamte Wantenpaar fällig, weil ein gebrauchtes Drahtseil ein anderes Elastizitätsverhalten als ein neues hat. Der Fahrtensegler kann sich jetzt entscheiden, ob er den oder die neuen Drähte pressen lässt oder mit Schraubterminals bestückt.

    Schraub- oder Walzterminals
    Letztere können selbst und mit Bordmitteln montiert, ausgetauscht und wieder verwendet werden. Lediglich ein billiger Konus oder eine Spannzange muss dann ersetzt werden. Auf dem Markt gibt es zwei verschiedene Systeme. Die Norseman-Terminals funktionieren mit einem Innenkonus, während das System von Blue Wave mit einer Spannzange bestückt ist. Das letztere System ist universeller, weil die Spannzange nicht nur für Standarddraht passt, sondern auch für Dyform und Rod zu verwenden ist. Bei Norseman sind spezielle Konen für Dyform erhältlich. Bei einem Rodrigg lässt sich dieses System allerdings nicht anwenden. Weiterhin sind Gewindeterminals von Blue Wave mit metrischen Gewinden bestückt, während sich Norseman auf Zollmaße beschränkt. Dies muss vor dem Kauf berücksichtigt werden, da sonst das Terminal nicht zum Wantenspanner passt. Der Regattasegler wird bei diesem Thema aufgrund des höheren Gewichts und des Windwiderstandes die Nase rümpfen und seine neuen Wanten walzen lassen. Der Fahrtensegler sollte sie sich genauer anschauen, macht er sich mit einem Sortiment Schraubterminals im Notfall doch unabhängig."

    Das wichtigste bei den Terminals scheint mir zu sein, dass der Konus nach dem öffnen erneuert werden muss, was einleuchtet. Es verhält sich wohl so ählich, wie die selbstsichernden Schrauben, die ja eigentlich auch nur einmal verwendet werden dürfen.

    Der Artikel ist ziemlich gut, geht aber weit über die Terminals hinaus :) viel Spaß beim lesen
    --
    Gruß U_47

    [ Dieser Beitrag wurde von U_47 am 05.05.2005 editiert. ]

Ähnliche Themen

  1. Norseman 40
    Von harryh im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 21:55
  2. wo gibt es solche t-terminals und ankerplatten
    Von neptunus im Forum Yachten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 21:21
  3. Selden Wantenspanner 1/2", div. Terminals von Norseman
    Von Granada35 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 21:40
  4. Norseman Terminals
    Von Capella1 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.09.2006, 20:00
  5. Rigg Erneuerung, Terminals
    Von www-skipper-info-com im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2002, 22:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •