Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    Registriert seit
    21.04.2001
    Beiträge
    54

    Standard

    Original von AndreasW:
    Hier hatte schonmal jemand geschrieben, den Weg fand ich interessant zumal auch schon in anderen Bereichen (WoMos) begegnet:

    Gebrauchte Yachten kaufen (da ist der WErtverlust geringer als bei Neuen) diese für 2 bis 4 Saisons verchartern und wieder verhökern. Muss allerdings zugeben, daß ich diesen Weg selber noch nicht weiter durchgerechnet habe.

    Grüße

    Andreas

    Hallo.....
    auch hier klappt´s nicht.
    Dann ist die Schwierigkeit ist für das Schiff eine gute Charterfirma zu finden.
    Es gibt einige Eigner, die suchen.... und die nichts vernünftiges finden...
    ich kenne in der Türkei eine Firma, die eine Liste von Eignern mit Schiffen vorliegen hat, die alle gern ihr Schiff in Charter geben wollen....

    Warum sollte eine Charterfirma eine gebrauchte ins Programm nehmen, wenn genug Eigner bereit sind eine neues Schiff zu kaufen.
    Dann verdient die Charterfirma bereits an dem "Neuen Schiff".

    Möglich ist dieses nur, eine gebrauchte Charteryacht zu kaufen die bereits dort bei dieser Firma in Charter läuft.....
    Gruss vom Achim



    [ Dieser Beitrag wurde von achim am 18.05.2005 editiert. ]

  2. #12
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    224

    Standard

    Liebe Theoretiker,

    ein nagelneues Boot (sozusagen Bj. 2005) würde in diesem Jahr 17 Wochen vermietet werden. Wenn es ein Jahr älter ist, bringt es noch 14 Wochen. Mit drei Jahren werden es 10 Wochen und im sagenhaften Alter von vier Jahren will niemand mehr ein so altes Boot mieten und greift sich eines aus der Fülle von nagelneuen Booten, die überall angeboten werden.

    Spätestens nach vier Jahren ist übrigens eine neue Genua fällig und nach fünf Jahren ein neues Groß = natürlicher Verschleiß bei Charterkunden. Im gleichen Jahr ist auch eine neue Sprayhood fällig. Den Gestank von Kotze kriegt man auch nur noch schwer aus den Polstern heraus....

    Gruß vom Praktiker




  3. #13
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    962

    Standard

    Nur...wo bleiben denn die ganzen abgetakelten Charterkähne ?
    Mir ist kein Eigner bekannt, der sich so etwas zugelegt hat...

    Werden denn eigentlich Schiffe verchartert die älter als 2000 sind ?
    --
    kleinerfisch

  4. #14
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    398

    Standard

    @kleinerfisch

    ja, es gibt sie die älter als 2000 sind. Super gepflegte, die immer etwas verbessert wurden, sei es in Comfort oder Technik. Und auch welche, die ich nicht mehr anfassen würde, so wie Du befürchtest, daß alle so sind. Es gibt junge Schlampen und gepflegte ältere Damen.

    Und verkauft werden auch alle. Ich kenne Charteryachten, die sind nach 5 Jahren besser als die eine oder andere Eigneryacht, wo noch nichtmal der Putzlappen in die Hnd genommen wurde, geschweige ein Bodenbrett jemals angehoben wurde.

    @irgendwas
    Deine Theorie mit den fallenden Wochen wäre dann richtig, wenn es nur einen Typ gäbe. Und oft sind es Eigner, die Ihr Schiff auch selbst in Schuss halten, was sich rumspricht und Wochen bringt.

    Aber um auf den Anfangsthread einzugehen. Jeder soll tun was er will. Mal klappt es, mal nicht. Meistens nicht.

    Gruß
    HEINO

  5. #15
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    224

    Standard

    Original von H_E_I_N_O:
    @irgendwas
    Deine Theorie mit den fallenden Wochen wäre dann richtig, wenn es nur einen Typ gäbe. Und oft sind es Eigner, die Ihr Schiff auch selbst in Schuss halten, was sich rumspricht und Wochen bringt.

    Aber um auf den Anfangsthread einzugehen. Jeder soll tun was er will. Mal klappt es, mal nicht. Meistens nicht.


    Du hast da etwas gründlich mißverstanden: das ist keine Theorie, worüber ich hier schreibe, sondern unterscheidet sich von der allgemeinen Dumm-Laberei dadurch, daß ich es an meinen Charterbooten erfahren habe und immer noch erfahre. Ob Du das nun nachvollziehen kannst, oder nicht ist mir natürlich vollkommen schnuppe.

    Dein Abschlussrat ist ja wirklich einsame Klasse! Was magst Du Dir nur dabei gedacht haben? Äh, gedacht?


  6. #16
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    398

    Standard

    Tja irgendwas

    schade, daß Deine Erfahrungen so sind. Meine sind teilweise auch so, also mir ist diese Sache nicht so fremd wie Du denkst. Hättest Du Deine Zossen wie manche hier das nennen selbst gepflegt, die richtigen Zossen am richtigen Ort, dann vielleicht stündest Du der Sache positiver gegenüber. Aber um all diese Faktoren positiv zu beantworten und dies gilt für die anderen Freunde- ist es wie die Zahlen im Lotto richtig zu tippen. Zurück zum Beginn. Charterwochen und Alter des Schiffes hängen nicht unmittelbar zusammen. Es gibr Kunden die wollen eine nackte Neue, die Styrol ausstinkt,andere schätzen eine mit allem ausgerüsteten Komfort in Eignerqualität, die dann vielleicht 4 Jahre auf dem Puckel hat.

    Gruß
    HEINO

  7. #17
    Registriert seit
    29.06.2005
    Beiträge
    9

    Standard

    Facit: Kauf-Charter kann auch erfolgreich sein. Aber nur wenn viele Parameter stimmen. Dazu gehört nicht nur die Betreuung und Vermarktung sondern auch die Pflege durch die Charterbasis und ein entsprechend qualifizierter Kundenkreis.

    Wer wissen will wie mit seiner schönen neuen Yacht umgegangen wird, sollte mal eine Woche in einer gut besuchten Marine zusehen, wie die schönen (Charter-)Yachten behandelt werden. Es ist auch klar, wer 1-2 mal im Jahr 1 Woche segelt, hat nur begrenzte Erfahrung und macht mehr Fehler als ein Eigner der häufiger und auch immer mit der selben Yacht unterwegs ist.

    Dass die Betriebskosten sich durch Schäden erhöhen ist in den Rechnungen meist nicht enthalten bzw. wird m.E. verschwiegen, weil die Betreuer die Mängelbehebung ja verrechnen und daran ja auch verdienen, schließlich wird alles an den Eigner verrechnet.

    Wer seinen Wunschtraum mit seinem letzten Pfennig finanziert, sollte sich dieses Geschäft gut überlegen und vielleicht lieber eine ältere gebrauchte und wesentlich günstigere Eigneryacht anschaffen. Dann hat man auch einen wesentlich geringeren Wertverlust zu verkraften, immer unter der Voraussetzung, man hat nicht zu teuer eingekauft.

    Schöne Grüsse
    Champ

  8. #18
    Registriert seit
    03.01.2003
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo Pappel1,

    ich kenne die Firma Bavaria-Yachtcharter persönlich, da ich dort viele Jahre regelmäßig gechartert habe und war mit denen wirklich immer super zufrieden. Als bei mir der Wunsch nach einem eigenen Schiff aufkam hatte ich mir seinerzeit mal das Angebot eines Kaufchartermodells von Herrn T.... machen lassen. Sah auf den ersten Blick recht gut aus, aber gestört hat mich die doch sehr optimistisch gerechnete Charterauslastung (Da ich oft genug dort war wusste ich auch wie oft bestimmte Schiffe am Steg lagen), außerdem verkauft er die Schiffe ohne MWSt was ja in der Türkei ohne weiteres möglich ist, da nicht EU, aber was das für Probleme bringen kann können Dir hier andere besser erklären. Ich habe mich letztendlich generell gegen Kaufcharter entschieden, hauptsächlich aus den hier bereits genannten Gründen.

    Gruß

    Tom

    Der mit der Bavaria segelt.

  9. #19
    Registriert seit
    16.12.2004
    Beiträge
    50

    Standard

    hallo pappel,

    pitter-yachting in Österreich ist eine Topadresse.
    Gewinne machst du nur bei 100% Eigenkapital, aber mit 49% umsonst segeln, auf einem gereinigten und gewarteten Boot, das ist doch eine Alternative zur gebrauchten Yacht, welche so in der Regel drei bis vier Monate vor sich hin gammelt, bis du wiederkommst. Dann kannst du erst mal alles wieder herrichten was nicht mehr funktioniert, vielleicht ist der Kahn ausgeraubt oder die Bodenbretter schwimmen. Dafür haste beim Charterboot halt andere Risiken.Der Pitter hat ein perfektes Finazierungsmodel mit einer Grazerbank, Filiale Zagreb entwickelt. Damit erfüllst du alle neuen kroatischen Gesetze.www.pitter-yachting.com

    Gruß Ger 1104...der Bavariafan

  10. #20
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    43

    Standard

    Original von ger1104:
    hallo pappel,

    ...pitter-yachting in Österreich ist eine Topadresse.
    ...Gruß Ger 1104...der Bavariafan
    Hey Hey...

    das ist doch klare Werbung. Sollen wir nun Top-Adressen bekannt geben die Deine Übersteigen? Da hätten wir: canopus-charter, ecker, ayc, mare nostrum, leers, usw. usw.....

    Gruß
    Jette


Ähnliche Themen

  1. Charter
    Von SkipperPaul im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 20:12
  2. charter
    Von apfel im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.11.2004, 10:26
  3. Charter Kos
    Von johnboy im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 14:12
  4. Charter
    Von Schroeder im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2001, 10:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •