Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    97

    Standard

    Liebe Leute!

    Ich möchte mich im Sommer erstmalig mit meiner Dehler 18 ans Mittelmeer wagen. Gesucht ist ein Hafen mit gutem Campingplatz (oder Campingplatz mit brauchbarem Liegeplatz) in einem geschützten Revier. Geplant sind meist Tages- bzw. Badetörns, also Entspannung ist angesagt.

    - Hat jemand eine Revierempfehlung?

    - Welche Literatur/Revierführer könnt ihr empfehlen?

    - Welche Nautischen Unterlagen solle man haben/kennen?

    Wie gesagt, bez. Mittelmeer bin ich blutiger Anfänger, daher um jeden Tipp verlegen.


    GBY,

    Reinhard
    --
    wer nicht nass werden will, sollte Schach spielen

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2003
    Beiträge
    171

    Standard

    Hallo Talita

    ich habe 2 größere Törns mit meiner Neptun 22 in Griechenland unternommen. Einen Tipp zu einem Campingplatz mit einenm Hafen/Anleger kann ich dir nicht geben- aber einige grundsätzliche Dinge ans Herz legen.
    1. Die ionische Seite ist im allgemeinen nicht so ruppig wie die aegäische, wo es ganz hübsch hässlich wehen kann.
    2. Der Wind kommt meistens durch Thermik, d. h. oft erst gegen Mittag, und dann recht kräftig.Du siehst bei Flaute manches Mal eine dunkle Linie über dem Wasser, und 10 Minuten später hast du lockere 4-5 Bf oder mehr - mit Welle, die erstaunlich schnell einsetzt.Am [späten] Abend legt sich der Wind meist wieder.
    In Buchten und an Kaps musst du mit stark drehenden Winden rechnen, Talschneisen verstärken den Wind oft locker um 1-2 Windstärken(Düseneffekt).

    Kräftiges Ankergeschirr mit Kette und langer Leine ist absolut notwendig, ebenso ein nicht so schwacher Flautenschieber.
    Unterschätze das Mittelmeer nicht, bei Gewitter oder Sommersturm
    ist da schnell der Teufel los.
    Das Revier ist herrlich, aber nicht immer handzahm.
    Einen schönen Urlaub wünscht dir
    Segelhans

  3. #3
    Registriert seit
    21.04.2001
    Beiträge
    82

    Standard

    Original von segelhans2000:
    Hallo Talita

    ich habe 2 größere Törns mit meiner Neptun 22 in Griechenland unternommen. Einen Tipp zu einem Campingplatz mit einenm Hafen/Anleger kann ich dir nicht geben- aber einige grundsätzliche Dinge ans Herz legen.
    1. Die ionische Seite ist im allgemeinen nicht so ruppig wie die aegäische, wo es ganz hübsch hässlich wehen kann.
    2. Der Wind kommt meistens durch Thermik, d. h. oft erst gegen Mittag, und dann recht kräftig.Du siehst bei Flaute manches Mal eine dunkle Linie über dem Wasser, und 10 Minuten später hast du lockere 4-5 Bf oder mehr - mit Welle, die erstaunlich schnell einsetzt.Am [späten] Abend legt sich der Wind meist wieder.
    In Buchten und an Kaps musst du mit stark drehenden Winden rechnen, Talschneisen verstärken den Wind oft locker um 1-2 Windstärken(Düseneffekt).

    Kräftiges Ankergeschirr mit Kette und langer Leine ist absolut notwendig, ebenso ein nicht so schwacher Flautenschieber.
    Unterschätze das Mittelmeer nicht, bei Gewitter oder Sommersturm
    ist da schnell der Teufel los.
    Das Revier ist herrlich, aber nicht immer handzahm.
    Einen schönen Urlaub wünscht dir
    Segelhans
    hallo segelhans 2000!

    hätte gerne mehr tips zu griechenland!
    bitte um kurze e-mail an:
    hfsen@aon.at

    gruss
    hfsen


  4. #4
    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo ,
    ich hätte die Tipps auch gern öffentlich ;o)
    da ich mich mit meiner Condor55 auch da unten rumtreiben werde.
    Danke

  5. #5
    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo ,
    ich hätte die Tipps auch gern öffentlich ;o)
    da ich mich mit meiner Condor55 auch da unten rumtreiben werde.
    Danke

  6. #6
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    3.317

    Standard

    Der Argolische und Saronische Golf sind relativ geschützte Reviere in der Nähe von Athen, die direkt nebeneinander liegen und wo der Meltemi nicht so starken Einfluss hat. Man kann immer schön in Küstennähe bleiben und bei eurem Tiefgang könnt ihr auch die kleinen Häfen anlaufen, die normalerweise den Yachten verschlossen bleiben.

    Zusätzlich gibts noch jede Menge Historie in dieser Gegend

    Von den Kykladen würd ich wg. Starkwind und Welle abraten.

    Eine Liste von Campingplätzen im Gebiet von Argolis findest du hier:

    http://www.greecetravel.com/campsite...l#Peloponessos




    --
    Fair winds and clear skies

    [ Dieser Beitrag wurde von skipklaus am 02.06.2005 editiert. ]

  7. #7
    Registriert seit
    08.04.2003
    Beiträge
    171

    Standard

    Hallo zusammen!!

    Habe meinen alten Beitrag im yachtforum dazu herausgekramt und entstaubt:

    http://forum.yacht.de/apboard/thread...0554&BoardID=1


    Wenn ihr noch mehr wissen wollt, fragt nach...

    Gruß
    Hans

  8. #8
    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    97

    Standard

    Besten Dank für eure Tipps soweit, langsam lichtet sich der Nebel. Das mit dem Golf hört sich doch schon ganz gut an. Wie lang fährt man dahin? Fähre ab Venedig? Geht das immer mit Gespann oder muß man buchen?

    Vieleicht hat jemand auch noch einen Buchtipp (Hafenhandbuch, Revier/Törnfürer, Reiseführer o.ä.) für mich?

    Welche nautischen Unterlagen brauche ich für den Golf?

    Kommt man an Wetter auch ohne UKW-Funk und Griechischkenntnisse?

    GBY,

    Reinhard
    --
    wer nicht nass werden will, sollte Schach spielen

  9. #9
    Registriert seit
    05.11.2003
    Beiträge
    3.317

    Standard

    Schau dich mal hier um: http://www.sailgreece.de/




    Revierführer: "Griechische Küsten" von Rod Heikell

    http://www.seekirchen.com/firmen/seeverlag/5aeg1.htm


    Kartenmaterial: D 672 Akra Velani bis Trikkeri. Ägäisches Meer, griechische Küste. - Maßstab 1: 150.000

    Fähre würd ich von Ancona nach Patras nehmen. Als Gespann unbedingt reservieren

    Segelwetter kannst du via Handy von wetteronline.de abrufen. Im Argolischen Golf herrschen aber meist ganz andere Bedingungen
    --
    Fair winds and clear skies


    [ Dieser Beitrag wurde von skipklaus am 03.06.2005 editiert. ]

  10. #10
    Registriert seit
    08.04.2003
    Beiträge
    171

    Standard

    Die fähre solltest du vorher buchen. Zur hauptsaison sind die in der Regel voll.
    Fahr aber lieber ab Ancona, nicht Venedig, weil das billiger ist.Kommt aber darauf an, von wo du in Deutschland losfährst, wie groß der Unterschied zum Fahren zwischen Venedig und Ancona ist.

    Gruß
    "Hans sein Sohn"

Ähnliche Themen

  1. Griechenland
    Von babyblue im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 18:22
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 17:25
  3. Griechenland 29.10.-05.11.05
    Von Klaus1961 im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 19:09
  4. Griechenland
    Von FOTH im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2005, 13:20
  5. Griechenland
    Von lovis im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 12:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •