Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76
  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Ich interessiere mich sehr für den Prototyp der Optima 92, der "Vagant", mit der die Klees jahrelang um die Welt gesegelt sind. Gibt es irgendwo Bilder dieses Schiffes im Netz? Die Bücher habe ich natürlich. Mich interessieren die speziellen Umbauten, etc.
    Weiß jemand was dazu? Was ist aus dem Schiff nach der Strandung geworden? Ist das die "Vagant" die in den Dehler Prospekten zur Optima als "la Meer" gezeigt wurde?

    Infos würden mich sehr interessieren. Hier haben ja einige anscheinend auch gute Kontakte zu Dehler, vielleicht wisst Ihr mehr?

    Danke für Eure Hilfe.

    Grus aus Berlin
    Stephan
    --
    www.optima92.de

  2. #2
    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    218

    Standard

    Du meinst sicher Friedel Klee, der 1974 mit der Optima 92 HT in die Karibik gesegelt ist?! Ich habe das Logbuch, von dieser Reise. Besonderes ist unterwegs nicht passiert, kein Kiel abgefallen oder so, er hat nur einmal den Großbaum ins Gesicht bekommen.

    Vorher haben er und Willi Dehler noch alle möglichen Regatten gewonnen bzw. Super-Plätze belegt, darunter meiner Erinnerung nach auch anläßlich der Kieler Woche. Das Schiff hieß übrigens "la mer".

    Friedel Klee ist nach meiner Kenntnis vor einigen Jahren auf seiner Optima vor Kanadas Küste treibend tod aufgefunden worden, Herzinfarkt mit 78 Jahren. Seine Frau war einige Zeit vor ihm verstorben. Er hatte er sich wohl mit Willi Dehler (den habe ich 1967 als super netten Typen kennengelernt habe, auch seinen Sohn Michael Dehler, der jetzt Compass leitet) überworfen (ich glaube, er war dort im Vertrieb tätig) und war seither als Low-Budget-Segler die ganze Zeit mit der Optima unterwegs.

    Sonderlich viel hat er an der Aussattung nicht geändert, Du weißt selbst am besten, wie klasse das Schiff konstruiert ist. Was mir erinnerlich ist, war eine Windfahnensteuerung "Windpilot Atlantik", die m.E. für die Optima allerdings wenig geeignet; ich hatte das etwas kleinere Modell "Nordsee" am Heck und habe es gegen die deutlich bessere Hydrovane getauscht.



    [ Dieser Beitrag wurde von ruppert9 am 30.06.2005 editiert. ]

  3. #3
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    13

    Standard

    Hi Stephan!

    Also was ich weiß, haben sie sich einen schwereren Kiel dran gehängt, für die zweite Reise die Rumpffenster zulaminiert, das Rigg mit Backstagen gefahren, die Ruderanlage gegen eine Pinne ausgetauscht und die Fallen aussen am Mast geführt. Da die Vagant dann, laut Bericht im Palstek, 7 Tonnen verdrängt hat, statt 4, frage ich mich, ob sie noch an manchen Stellen auflaminiert haben. Müßten sie doch eigentlich, wenn sie nen schwereren Kiel gefahren haben oder?

    lg

    Clemens

  4. #4
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Hallo Ruppert und Rafael,

    ja, genau, ich meine Ursel und Friedel Klee. Ist die "Vagant" das gleiche Schiff wie die "la Mer" gewesen?
    Ich finde es sehr schade, dass über die beiden und die jahrelangen Reisen nicht mehr veröffentlicht wurde. Im speziellen würde mich interessieren was aus dem Schiff geworden ist.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruß aus Berlin

    Stephan
    --
    www.optima92.de

  5. #5
    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    218

    Standard

    Stimmt, ist wirklich schade, dass man nicht mehr von denen gehört hat. Aber wenn die das Schiff wirklich so schwer gemacht haben, ob das dann überhaupt noch vom Fleck gekommen ist?

  6. #6
    Registriert seit
    26.09.2001
    Alter
    75
    Beiträge
    2.923

    Standard

    Original von Smarty:
    Hallo Ruppert und Rafael,

    ja, genau, ich meine Ursel und Friedel Klee. Ist die "Vagant" das gleiche Schiff wie die "la Mer" gewesen?
    Ich finde es sehr schade, dass über die beiden und die jahrelangen Reisen nicht mehr veröffentlicht wurde. Im speziellen würde mich interessieren was aus dem Schiff geworden ist.

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruß aus Berlin

    Stephan
    --
    www.optima92.de

    Hallo Smarty!

    Es muß im Herbst 2000 gewesen sein, als Klee vor Kanada einen kapitalen Schaden hatte. Ich kann es nicht mehr genau sagen was im Einzelnen war, ich glaube aber, es war ein ganz derber Schiffbruch. Danach ist er ziemlich verarmt in meine Heimatstadt Arnsberg gekommen. Er war Mitglied im Yachtclub Westfalia Arnsberg und hatte da noch zu einigen früheren Kameraden gute Kontakte. Der eine ist ein Rechtsanwalt in Arnsberg, der andere ein ehemaliger Verkaufsleiter, dieser wohnt in unserem Ort und ich habe mich mit ihm schon mehrfach über Klee unterhalten. Er hatte bis zum Schluß immer noch Kontakt mit Klee.

    Insbesondere der Rechtsanwalt hat Klee sehr stark finanziell und naturell unterstützt. Er hat ihm über den Winter eine kleine Wohnung zur Verfügung gestellt, hat ihm für ein halbes Jahr wohl sein Wohnmobil geliehen, mit dem Klee noch einmal eine Tour durch Europa gemacht hat. Dann ist er wohl wieder durch Unterstützung des Clubs bzw. seiner Mitglieder so weit auf die Füße gekommen, dass er das Schiff wieder herrichten lassen konnte (Mastbruch usw.).

    Es muß dann im Jahre 2001 gewesen sein, als er vor der SÜD-amerikanischen Küste (nicht Kanada wie Ruppert schreibt) wohl einen Herzinfarkt erlitten hat, an der er gestorben ist. Das Schiff ist gestrandet und wurde dabei völlig zersägt (so stand es seinerzeit in unserer Heimatzeitung).

    Obwohl ich ihn persönlich nicht kannte, hatte ich immer viele Informationen von und über ihn. Einer meiner Stammtischfreunde war viele Jahre Arbeitskollege von Frau Klee bis zu deren Ausstieg. Mein bester Segelkamerad arbeitet heute noch bei Dehler (in meiner Nachbarschaft) und kannte Klee auch persönlich. Er hat damals mit einem weiteren Kollegen das Schiff aufgerüstet.

    Die meisten Informationen habe ich, wie gesagt von dem Verkaufsleiter, der bis zum Schluß mit ihm in Kontakt stand und ich meine, er hätte ihn auch noch zum Flughafen gebracht.

    Da alles schon ein paar Jahre her ist, will ich auch gewisse Verwechslungen einräumen, falls aber hier großes Interesse besteht, würde ich gern mal Kontakt mit dem Rechtsanwalt und dem Verkaufsleiter aufnehmen, um mal konkret was über das Leben der Klees auszuarbeiten.

    Gruß
    Molly

    P.S. Vor ca. 10 Jahren kam er uns mitten unter der Fehmarsundbrücke im Abstand von 40 Metern entgegen. Mein Freund rief plötzölich ganz laut FRIEDEL und winkte wie verrückt. Als ich ihn fragte, was los sei, erklärte er mir, das sei Friedel Klee gewesen.
    --
    www.molitorfj.de

  7. #7
    Registriert seit
    31.07.2002
    Beiträge
    1.414

    Standard

    hatte Friedel Klee anläßlich seiner letzten Deutschlandreise mit dem WoMo getroffen. Bewegend. Großes Seglerehepaar. btw., nie ein böses Wort bezüglich Dehler.
    Det war eh ein historisches Treffen, da erstmals die Wilts den Klee getroffen hatten. Sie hatten sich mal iirc im arktischen/jedenfalls recht weit südlichen Raum (hm, oder wars Südsse, Karibik, eh egal...) mal knapp verpaßt, obwohl beide Boote im selben Hafen lagen.

    [ Dieser Beitrag wurde von user am 03.07.2005 editiert. ]

  8. #8
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Hallo,

    ich freue mich, dass es hier doch einige gibt, die meine Meinung und Interesse teilen und die Leistungen der Klee´s zu schätzen wissen.

    @ Molly: Ich würde mich sehr freuen, wenn Du hier einiges mehr berichten und in Erfahrung bringen könntest.

    Mit den Möglichkeiten, die die beiden hatten, haben Sie sich ihren Lebenstraum erfüllt. Ich finde das bewundernswert, die Leistungen sind leider viel zu wenig publik gemacht und honoriert worden.

    Ist die schöne Vagant denn wirklich völlig zerstört worden?


    Es wäre toll, wenn wir hier mehr zusammentragen könnten. Gibt es irgendwo Bilder Ihrer Reisen und vom Schiff, außer in den bekannten Büchern?


    Gruß aus Berlin

    --
    www.optima92.de

  9. #9
    Registriert seit
    18.03.2003
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    2.101

    Standard

    Weiß denn sonst keiner was? So uninteressant kann das Thema doch nicht sein...
    --
    www.optima92.de

  10. #10
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    13

    Standard

    sorry, aber mein wissen über die klees und ihre vagant ist erschöpft! aber weitere infos zum schiff würden mich auch sehr interessieren!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 17:56
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:04
  3. Info´s über Marina-Tunesien
    Von achim im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2004, 21:54
  4. "Die große Freiheit" – Empörung über "Männertörns
    Von Bernd im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 10:02
  5. Info`s über "Gammel" an Borddurchlässen.
    Von Keentied im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.02.2003, 14:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •