Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    47

    Standard Unterhaltskosten

    Moin, moin Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach Informationen zum Thema Unterhaltskosten für eine Segelyacht zw. 7,50m und 8,50 (z.B. HR 24 Misil, od. ähnlich).

    - Liegegebühren (Sommer / Winter)
    - Versicherung (was muß / was kann / aber bitte nicht 5Sterne plus ;-))
    - Instandhaltung
    - und was noch so anfällt


    Ja, ja, ich weiß, die Frage ist nicht so ohne weiteres zu beantworten, aber ich hoffe, dass Ihr mir den einen oder anderen Hinweis geben könnt.
    Ich möchte gerne weit im Voraus dieses Thema recherchieren, um nicht erst nach dem möglichen Yachtkauf feststellen zu müssen, dass ich mir so ein wunderbares Hobby eigentlich nicht leisten kann.

    Falls Ihr auch noch Info's zur HR 24 habt (Anschaffungskosten/Segeleigenschaften/Tipps zum Gebrauchtkauf), wäre ich Euch auch dankbar. Die HR Seite im www habe ich auch schon gründlichst studiert

    Besten Dank im Voraus

    SkanFan

  2. #2
    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    359

    Standard Unterhaltskosten

    Wo soll denn das Schiff später liegen, wo soll es genutzt werden?
    Gruß
    Norbert

  3. #3
    Registriert seit
    26.11.2001
    Beiträge
    809

    Standard

    Moin,

    Versicherung für eine alte 25 Neptun, Wert 10.000 Euro, ca 150 Euro / Jahr.
    Liegeplatz im Urlaub pro Tag zwischen 5 und 14 Euro.
    Trailer kostet nix, nur wenn man ihn versichert ca. 50 Euro / Jahr.
    Liegeplatz sonst, nix, weil daheim in der Garageneinfahrt.

    Unterhalt bei einem alten Boot je nach Lust und Laune. Zu Fummeln hat man immer was und wenn nicht, wird man trotzdem irgendwie fündig.
    Mal wechselt man die Fallen, mal will man ein neues Segel, dann muss ein Beiboot her, evtl. eine Badeplattform, mal neue Fender....also Hobby eben. Man kann natürlich auch improvisieren....dann wirds billiger.

    Gruß Willy
    http://boote-wassersport-forum.de/index.php

  4. #4
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    47

    Standard

    Hallo Virus,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort, sie liefert mir die ersten "Eckdaten". Da die Hofeinfahrt allerdings nicht groß genug ist, müsste ich im Winter auf eine Scheune oder so ausweichen. Ist allerdings noch alles offen, da ich ja noch kein Boot besitze .

    Moin, moin Norbert,

    da ich in der Nähe von Düsseldorf wohne , könnte ich mir Roermond als Revier vorstellen. Muß ich aber auch noch genauer ersegeln, da ich erst einmal mit einer Centauer dort gesegelt bin. Für ein etwas größeres Boot erscheinen mir die Maasplassen etwas zu klein. Sonst kämen noch Nord- od. Ostseeküste in Frage, haben allerdings den Nachteil der größeren Entfernung.

    Gruß

    SkanFan

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    644

    Standard

    Hallo SkanFan,

    von Roermond bist Du locker in zwei Tagen im Rhein-Schelde-Delta, was ein sehr schönes Revier ist, gerade auch für Anfänger.

    Nach meiner Beobachtung neigen Segler dazu, sich die Unterhaltskosten schön zu reden. Hier im Forum sind natürlich ein paar Spezialisten, die ihre Fallen aus den ausgekämmten Haaren ihrer Frauen selber flechten: kostet nix und macht auch noch Spaß. Aber kannst Du das auch?

    Bist Du Handwerker oder nicht? Legst Du Wert aufs Äußere (gleichfarbige Fender etc.)? Hast Du Blindfische und Amateure an Bord (30 Meter brandneue Fockschot im Bach, weil sich die "Schleife" löste)? Nimmst Du das Boot hart ran und willst auch bei Spaßregatten mitmischen (also öfters mal neue Segel)? usw.usw.
    Eine mir ziemlich realistisch erscheinende Faustregel lautet:
    Unterhalt pro Jahr = 10% vom Neupreis.

    Gruß Lf

  6. #6
    Registriert seit
    26.11.2001
    Beiträge
    809

    Standard

    Zitat Zitat von Landfall

    Eine mir ziemlich realistisch erscheinende Faustregel lautet:
    Unterhalt pro Jahr = 10% vom Neupreis.

    Gruß Lf
    Moin,

    für einen ernsthaften Segler, der alle 2 Jahre neue Segel und sonstiges Gedöne benötigt, weil er eben ein ernsthafter Segler ist, trifft die Regel sicher zu.

    Da SkanFan aber eine solche Frage stellt, gehe ich davon aus, das er noch kein eignes Boot hat und auch kein ernsthafter Rennsegler ist. So wird er zunächst mit erheblich weniger Ausgaben klar kommen....

    Gruß Willy
    völlig unernster Segler....
    http://boote-wassersport-forum.de/index.php

  7. #7
    Registriert seit
    02.06.2004
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    212

    Standard

    Hallo, hier ein Auszug aus dem Buch "Das ideale Schiff" von C. Reissig, erschienen in 2002. Er hat aber ein etwas größeres Boot kalkuliert, nämlich eine Bavaria 32 (10,30m)

    Liegeplatz 427
    Strompauschale 38
    Parkplatz 25
    Kranen 210
    Lagergestell 112
    Antifouling 95
    Haftpflicht 61
    Kasko 409

    Alle Preise in Euro ohne Cent.

    Vielleicht hilft es dir ja weiter,
    gruss Pinne

    PS: AUf die Gefahr hin, dass ich böre Resonanz kriege. Ich war mal mint Jolle auf den Maasplassen. Finde ich für mehr ale 3 Tage, wenn auch noch so nah, ausgesprochen langweilig.

  8. #8
    Registriert seit
    02.02.2005
    Beiträge
    220

    Standard

    Liegeplatz Roermond nicht unter 600,00 € pro Saison (also ohne Winter), z.B. www.hatenboerroermond.nl oder www.hermus-watersport.de. Gilt für den billigsten Uferplatz. Sonst ca. 1.000 € aufwärts.
    Bei Versicherungen musst Du zwischen Haftpflicht (für meine 5,5m Micro ca. 60,00 €) und Kasko (je nach Wert, über ADAC nicht unter Mindestbeitrag von 200,00 €) sowie ggfsl zusätzlich Skipperhaftpflicht unterscheiden.
    An Ersatzteilen rechne ich pro Jahr mit ca. 500 - 800 € notwendigen Kosten (für meine 5,5 m Micro wohlgemerkt). Das als Durchschnittswert. Ein Segel alle 6-8 Jahre aufs Jahr heruntergerechnet macht hier schon was aus. Dann noch hier eine Winsch, dort ein paar Klemmen, mal neue Fender, neue Leinen, jährliche Motorwartung -es kommt immer was zusammen.
    Ich sach immer: Schönreden hilft nichts. Nur wer vorher richtig kalkuliert, hat später Spass.
    Die o.g. Kosten gehen dramatisch hoch, wenn Du nicht viel selbst machst. Also z.B. Antifoulinganstrich machen läßt etc. Wie bei jedem Hobby gehört zum Segeln auch eigenes Engagement. Und wenn Du häufiger kranst, geht das enorm ins Geld. Und dann sollte man realistisch die Fahrtkosten zum Boot nicht vergessen. Denn das belastet den Etat auch nicht unerheblich. Ich wohne bei Düsseldorf und fahre auch nach Roermond -60 km hin und 60 km zurück. Je nach PKW auch anstrengend...

  9. #9
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    520

    Standard

    Als Faustformel kommen 10 % vom Neuwert pro Jahr schon ganz gut hin.
    Für Liegeplatz (Sommer / Winter), Versicherungen, Betriebsstoffe, Reparaturen/Ersatzinvestitionen und (je nachdem) Kreditrückzahlung oder Abschreibung/Rücklagen für größere Reparaturen. >>> Werterhalt
    Zzgl. Sonderanschaffungen, versteht sich, d.h. keine wesentlichen werterhöhenden Maßnahmen (z.B. Kauf von umfangreicher Navi-elektronik oder hitec-Segeln, oder, oder, oder.)
    Nach oben, wie überall, keine Grenze.
    Wesentlich unter 10 % wird man aber, wenn man ehrlich, und langfristig rechnet, kaum kommen, es sei denn, man läßt das Schiffchen langsam vergammeln...und dann kommt die Quittung beim Wiederverkauf.

    Edo

  10. #10
    Registriert seit
    10.05.2004
    Beiträge
    1.037

    Standard

    Edo sagt es schon. Je mehr das Boot vergammelt, um zu sparen, desto teurer wird dann die Überarbeitung. Daher leiber regelmäßig warten, alles im Schuß halten, dann hast Du auch Deine Freude.

    Und dann sind die 10 % schon realistisch, auch wenn Du nur alle 5 - 8 Jahre neue Segel kaufst.

    5 % z.B. wäre völlig unrealistisch!

Ähnliche Themen

  1. Unterhaltskosten
    Von janbrass im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 18:12
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 14:33
  3. Unterhaltskosten einer Yacht
    Von kleinerfisch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.06.2003, 15:03
  4. Unterhaltskosten Fahrtenkat vs. Monohull
    Von Didi2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2003, 16:09
  5. Unterhaltskosten ....?
    Von Ducky im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2002, 23:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •