Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    129

    Standard schon wieder eine eierlegende Wollmilchsau gesucht.....

    Mal ein freundliches Hallo in die Runde werfe....

    Auch wenn Euch die ständig wiederkehrenden, ähnlichen Fragen nerven......ich riskier es trotzdem.

    Wir wollen ein Segelboot kaufen (ebraucht oder neu), aber eines, das viele unterschiedliche Anforderungen erfüllen muß.

    Wir wohnen in Stuttgart, sind kurz vor 50, ein wenig Segelerfahren auf Jollen (dafür viel Chartererfahrung mit Motorbooten in F/NL/MeckPomm), aber inzwischen immerhin im Besitz von SBF Binnen Segel und Motor. SBF See, bzw. SKS in Vorbereitung.

    Nutzer des Bootes (natürlich nicht gleichzeitig) sind zum einen wir (2 Personen) zum anderen eine Familie mit drei kleineren Kindern und eine weitere Familie mit zwei großen Kindern.

    Aus Entfernungsgründen ist als Hausrevier erstmal der Bodensee vorgesehen. Geplant sind Nutzung am Wochenende und im Urlaub. Sicherheit aber auch halbwegs bequeme Übernachtung und Wohlleben an Bord (Platz, Kochen, Kojen und WC) sind wichtige Kriterien, sportliche Segeleigenschaften aus heutiger Sicht eher untergeordnet. Wichtig ist uns auch die Möglichkeit der Verwendung als Urlaubsboot auf französichen Kanälen unter Motor. Auch andere Segelreviere mit Schwerpunkt Binnen wollen wir erkunden.

    Zusammengefasst:
    Platz für bis zu 5 Personen
    leicht trailerbar und Gespann mit FS Klasse 3 führbar
    hoher Aufenthaltskomfort
    Qualitäten auch unter Motor

    Meine Frage ist nun:

    Gibt es ein Schiffchen, was diese Ansprüche (ohne nur noch ein schlechter Kompromiss zu sein) erfüllen kann?

  2. #2
    Registriert seit
    10.06.2002
    Ort
    z.Zt. Bad Hersfeld
    Alter
    61
    Beiträge
    555

    Standard

    Hallo Baekse,


    klare Antwort: NEIN

    Ein Boot, auf dem man einigermaßen komfortabel zu fünft ein Wochenend oder gar einen Urlaub verbringen kann, dabei trailerbar sein soll und auch noch passabel segeln soll gibt es (leider) nicht.

    Deine Anforderungen an die Platzverhältnisse erfordern mindestens 28, eher 30 - 32 Fuß, das heißt mindestens ein Gewicht von ca. 2,5 Tonnen des leeren, eher 3 Tonnen des ausgerüsteten Bootes, dazu der Trailer mit noch mal etwa 500 kg.

    Auch die Breite wird bei der Bootsgröße heute fast immer über 2,5 m liegen, so daß eine Sondergenehmigung zum Trailer beötigt wird, die teils schwer und teils auch gar nicht zu bekommen ist.

    Dann sollen auch noch Kanäle zu befahren sein, also sollte der Mast leicht zu legen sein und der Tiefgang ist begrenzt auf etwa 1,3 m, was guten Segeleigenschaften auch nicht gerade zugute kommt.
    Gruß vom Hobbit

    Beneteau Oceanis 281
    Dehler 35 CWS
    Saare 38

  3. #3
    Registriert seit
    02.09.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    2.880

    Standard

    Schau mal hier,

    so sehen eierlegende Wollmilchsäue aus...... ......www.macgregor26.com

    Halt Geschmacksache .

    Viele Grüße aus der Nähe von Stuttgart,

    Dieter

  4. #4
    Registriert seit
    26.09.2001
    Alter
    76
    Beiträge
    2.923

    Standard

    Da Segeln nebensächlich ist, sucht ihr also einen schwimmenden Wohnwagen.

    Dafür reicht auch das schwimmende Floß:

    Die Neptun 26! Ca. 2,5 to. incl. Trailer!

    Aber eng ist es für 5 Personen trotzdem.

    Gruß
    Molly
    http://www.molitorfj.de/
    http://www.molitorfj.de/1%20Private%20Homepage/Freunde_der_Sprinta1.htm

  5. #5
    Registriert seit
    14.02.2004
    Alter
    60
    Beiträge
    205

    Standard Wasserki mit Segelboot

    Zitat Zitat von Gundel3
    Schau mal hier,

    so sehen eierlegende Wollmilchsäue aus...... ......www.macgregor26.com

    Dieter
    www.macgregor26.com/waterski_large.jpg
    hat auch was !

  6. #6
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    129

    Standard

    uiuiui, schon so viele Antworten! vielen Dank!!

    ja, so ein Wasserwohnwagen gerät auf den ersten Blick schon im Fokus.

    die Macgregor habe ich mir schon mal angekuckt, die ist dann doch ´n bischen schlicht. Und Wasserskifahren muß nich wirklich sein....

    Gibt es eigentlich unabhängige Segelerfahrungen mit der gleichartigen Odin 820, die aber ein besseres Raumkonzept hat?

    Sind die Wasserballastsysteme eigentlich prinzipiell nicht so doll, oder doch zum Kaffeedampfersegeln geeignet?

    Wenn ich hier richtig nachgelesen habe, hat auch Dehler und andere mal so ein Teil angeboten. Sind die "von besserer Werft" stammenden Boote dann vorzuziehen?

    Oje, Fragen über Fragen.......

  7. #7
    Registriert seit
    02.09.2004
    Alter
    61
    Beiträge
    2.880

    Standard

    Hallo Baekse,

    wenn das Wasserballastsystem ordentlich konstruiert ist, kann das ne feine Sache sein, siehe Dehlya 22 und 25. Aber das sind Boote, die fürs Segeln gedacht sind.

    Odin.....naja...eigene Erfahrung hab ich da nicht, konnt mir so ein Teil aber anschauen, und beim Segeln zugucken. Extrem hochbordig, nen kleinen Spargel drauf, will nicht lästern, aber das Schiff sieht komisch aus. Und bei nem 2er auf der Adria war die Gundel ( Fam ) ein Racer dagegen .

    Die eierlegende Wollmilchsau gibts halt nicht, da mußte Dich einfach entscheiden.

    Viel Erfolg und schöne Grüße
    Dieter

  8. #8
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    129

    Standard

    ähh, ich nochmal.

    bin bisher bei der Suche nicht so richtig weitergekommen, wahrscheinlich lassen sic die Anforderungen auch gar nicht erfüllen. Unsere Tendenz geht aber inzwischen auch deutlich in Richtung Segelnutzung.

    Ich hab da folgendes "Reinke" Schiffchen endeckt:
    Omega F
    www.fabian-boote.de

    Im Netz habe ich ausser der Reinke und Fabian Seite nicht sehr viel gefunden, hat jemand weitergehende Infos oder gar Erfahrungen mit dem Boot?

  9. #9
    Tamino Gast

    Standard

    Als Segelanfänger würde ich nie eine neue Yacht kaufen. Die wahren Bedürfnisse wirst Du erst beim Segeln entdecken, wahrscheinlich wird Dir die Größe nicht ausreichen. Erfahrungsgemäß möchte man alle 3 Jahre ein größeres Boot. Bei einem neuen Boot wirst Du immer großen Verlust machen, insbesondere wenn es sich nicht um bekannte und beliebte Qualitätsboote handelt. Die Omega F und deren Qualität kenne ich nicht. Ich würde wohl eher eine preiswerte Dehler 25 kaufen. Wenn Du dann merkst, daß sie Deinen Ansprüchen nicht gerecht wird, dann kannst Du sie ohne Verlust verkaufen.
    Gar nichts halte ich von Sliptrailern. Das Slippen geht nur bei sehr guter Slipanlage und auch dann nicht gut.

  10. #10
    Registriert seit
    26.11.2001
    Beiträge
    809

    Standard

    Moin,

    in einem Test, ( Yacht ? ) hatte die MacGregor gar nicht mal so schlecht abgeschnitten, aus eigener Erfahrung* weiß ich, das sie unter Segeln ganz passabel läuft solange es nicht zu sehr bläst.
    Sie ist leicht und geräumig, die Odin halt ähnlich nur größer. Wenn ich aber viel Wind wählen müsste, würde ich meiner alten Neptun den Vorzug geben.
    Aber, für 3 Personen OK, darüber wird es eng.
    * ein befreundetes Ehepaar hat sie und wir haben etliche Urlaube zusammen gemacht.

    Gruß Willy
    http://boote-wassersport-forum.de/index.php

Ähnliche Themen

  1. Schon wieder...
    Von Ausgeschiedener Nutzer im Forum Klönschnack
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 17:21
  2. welcher katamaran.eierlegende wollmilchsau
    Von r.l.burnside im Forum Jollen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 08:36
  3. eierlegende Wollmilchsau - Laderegler
    Von Tamino im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 12:44
  4. Standheizung Oh nee schon wieder!
    Von sebrud im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 14:11
  5. Schon wieder ein Selbstdarsteller!!!
    Von klala im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2001, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •