Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    5

    Standard Brett für Schriftzug bauen

    Habt ihr eine Idee aus welchen Material ich ein Brett (1.8m x 60cm) für einen Schriftzug bauen kann? Ich hatte schon an Plexiglas gedacht hat aber den Nachteil das es recht schwer wird, wenn ich es etwas dicker haben will und die Verarbeitung ist auch zu aufwendig ist (Kanten runden und schleifen, etc.) Bei Holz habe ich die Befürchtung das es, wenn die Lackierung Risse bekommt oder bei den Installationslöchern Feuchtigkeit aufnimmt und platzt.

    Rat ist gefragt.

  2. #2
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Ein Brett für einen Schriftzug? das kann nicht wahr sein. Nimm ein Papierstreifen und mal dein Schriftzug auf. Dann wird an dem Buchstabenrand perforiert. An den Ecken fixieren und mit farbigen Kreidematerial über die kleinen Löchlein markiert . Nachskizzieren und dann malen.- Norbert

  3. #3
    Registriert seit
    01.07.2004
    Beiträge
    472

    Standard

    Wenn ich den Beitrag richtig verstehe, suchst Du keine Schablone, sondern ein Material für den eigentlichen Bootsnamen. Wenns massiv sein soll schlage ich Eiche vor, alternartiv beständiges Tropenholz. Lackieren würde ich nicht, lediglich ölen. Den Schriftzug mittels Schablone auftragen und dann ausfräsen. Beim Fräsen darauf achten dass sich später kein Wasser in dem Schriftzug sammeln kann, also die unteren Bereiche mit entsprechender Schräge/Phase arbeiten.
    Es ist nicht schlimm, seine Meinung zu ändern; schlimm ist, keine zu haben, die man ändern könnte.

  4. #4
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die Antworten. Der Schriftzug ist aus Edelstahl. Ich kann ihn aber nicht direkt anbringen da die Bordwand an der Stelle zu gewölbt ist und auch zwei Aussparungen vorhanden sind. Darum möchte ihn gerne auf ein Brett anbringen. Ich brauche lediglich einen Rat für das Basisbrett.

  5. #5
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    88
    Beiträge
    4.758

    Standard

    Die Bordwand ist gewölbt (klaro ) der Edelstahlschriftzug ist aber gerade.
    Und nun soll ein Brett das ausgleichen.
    Habe ich dich richtig verstanden?
    Und es geht da wohl um die Vertikale? Weil horizontal kannst du deinen Schriftzug bei 1.8o Metern ja wohl soweit biegen.
    Also, ich würde dir in diesem Falle raten ein Teak- oder Mahagonibrett zu nehmen. Und es auf keinen Fall lackieren.
    Lackiert schaut zwar am Anfang schöner aus - zugegeben - aber darauf, daß dann überall der Lack springt, Wasser eindringt und das ganze Bild versaut, darauf kannst du warten und Gift darauf nehmen.
    Wenn sich dein Edelstahl-Schriftzug auf dem dann zunehmend vergrauenden Holz nicht mehr gut ausmacht, dann lass dir eine andere Lösung einfallen.
    Lackieren ist in diesem Falle mit Sicherheit keine Lösung.
    Einzige Ausnahme: du kannst den Schriftzug leicht alle ein, zwei Jahre entfernen und das Brett dann schleifen und neu lackieren. Dann ginge es.
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

  6. #6
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Oldman,
    kann man so ein Holz wasserfest versiegeln? Ich habe mal was über einen Expoxi gelesen der sich ins Holz einzieht und es versiegelt.

    Alternative wäre vielleicht Fieberglass?

  7. #7
    Registriert seit
    21.05.2002
    Ort
    München
    Alter
    88
    Beiträge
    4.758

    Standard

    [QUOTE=2006]Oldman,
    kann man so ein Holz wasserfest versiegeln? Ich habe mal was über einen Expoxi gelesen der sich ins Holz einzieht und es versiegelt.

    Nein, kann man nicht. Und umso geschlossener so ein Überzug (Lack, Epoxi, was auch immer) ist, umso sicherer ist es, daß es nach ein paar Jahren grauslig ausschaut.
    Holz arbeitet und irgendwann, nicht erst nach Jahren, reisst jeder Überzug. Nein, wenn überhaupt, dann nur mit offenen Überzug (Öl oder Lasur).
    Wirst wohl auf irgendeinen Kunststoff ausweichen müssen.
    ...der sich gerne selbst, manchmal aber auch andere verarscht

  8. #8
    Registriert seit
    18.12.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.351

    Standard

    Hi 2006,

    darf man mal fragen, was das für ein Schiff ist, wo der Namenszug auf ein Brett von 1,80 m x 0,60 m kommt? Und wie stark ist der Rumpf – und damit das Brett – in Längsrichtung gebogen? Also, um wieviel musst Du das Brett in der Mitte beim Anbringen "durchbiegen"? Hast Du dir schon Gedanken gemacht, wie Du das mschst und wie Du das Brett an der Bordwand (?) anbringst?

    Klaus von der

    Pamina

  9. #9
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Ist eine kleine ältere Sunseeker. Das Brett kommt mit Abstandshaltern dran, das ist nicht das Problem. Freiraum für die Montage ist vorhanden.

  10. #10
    Registriert seit
    02.02.2004
    Beiträge
    66

    Standard Brett für Schriftzug

    Moin, hier wird mal wieder einiges durcheinander gebracht. Ich würde ein Stück Sperrholz in Sipo oder Khaya nehmen, da kannst Du auch noch biegen wenn der Radius nicht zu klein ist, aber ist er ja wohl nicht. 10 -12mm Stärke. Das ganze versiegeln mit Epoxy, schleifen nicht vergessen! Mindestens drei Anstriche, jeweils zwischenschleifen. Dann mit 2 Komp. Lack mind. 3- 4 Mal lackieren und immer schön zwischenschleifen. Fertig!Wenn Du die Verarbeitungstemperaturen von min. 15 Grad einhälst, wirst Du ein hundertprozentiges Ergebnis haben.Haltbarkeit mind. 15 Jahre. Wichtig ist bei dem 2 Komp. Lack hochwertigen mit UV Stabilisatoren zu nehmen, epoxy allein ist empfindlich gegenüber UV Strahlung. Arbeiten tut da nichts mehr, weil kein Vollholz, sondern Sperrholz. Beim Sperrholz auf gute Qualität achten, wasserfest verleimt. Unzählige Boote sind so gebaut und werden heute so natur lackiert. Ich habe slebst ein formverleimtes und weiß wovon ich rede.
    Die Gruselgeschichten von der nicht abnehmenden Arbeit bei Holzbooten, stammen wohl eher aus der Ära des geplankten Vollholzbau.
    Ach so, wichtig ist auch die Kanten sehr gründlich zu versiegeln, da dies der einzige Schwachpunkt bei unsachgemäßer Behandlung ist.
    Viel Spaß bei der Arbeit.
    Munanuna

Ähnliche Themen

  1. Schanz bauen
    Von Corvina55 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 15:35
  2. Wohin mit dem schwarzen Brett?
    Von Ulonska im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 21:25
  3. Friendship 28 org. Schriftzug fürs Heck?
    Von Sonja753 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 22:25
  4. Schriftzug entfernen
    Von micha-unterwegs im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.2003, 20:09
  5. Wo bekomme ich Schriftzug für meine Boot
    Von odeutschbein im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2002, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •