Seite 178 von 187 ErsteErste ... 78128168176177178179180 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.771 bis 1.780 von 1865

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1771
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Hallo Ingo,
    dieses Konzept habe ich auch schon viele Jahre mit einer 19 m2 Rollreffgenua. So brauche ich nie mehr Segel wechseln. Ich verzichte also auf etwas Geschwindigkeit. Dafür habe ich einen teuren weniger bremsenden Drehflügelpropeller.
    Gruß
    Manfred

    Moin Manfred,

    so einen Dreflügelpropellerhabe ich auch. Teuer aber schneller... Mit dem Drehflügelpropeller, von SPW, habe ich den gleichen Erfahrungen wie du gemacht.

    Gruß Ingo
    Ohlson 8:8 - Es gibt keine Alternative
    Jo - Jo - Ohlson 8:8

  2. #1772
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    Was die Leegierigkeit angeht bin ich mir ziemlich sicher, dass das momentan noch mehrere Gründe hat. Zum einen war die Genua glaube ich zu groß und bauchig. Außerdem waren die Backskisten ziemlich voll (mit Anker und anderem schweren Zeugs). Aber ich glaube auch, dass das Rigg nicht richtig getrimmt ist. Kenn mich da allerdings nicht so gut aus. Wie sollte denn das Rigg richtig getrimmt sein bei der Ohlson? Dass der Mast groß anders gestellt ist kann ich mir nicht vorstellen. Das sollte doch bei allen die eine Mastdurchführung haben mehr oder weniger gleich sein?![/QUOTE]


    Moin Mareike,

    ich wundere mich über deinen Bericht der Leegierigkeit. Wenn ich mit großer Genua, ca 27 qm, und Großsegel segel und zu spät reffe, steig bei mir erst der Ruderdruck und dann wird das Boot sehr Luvgierig. Wenn ich rechtzeitig reffe, zuerst das Großsegel, lässt sich das Boot problemlos segeln, steuern und die Kränkung nimmt deutlich ab. Die Genua wird über eine Rollanlage gerefft, was dazu führt das der Druckpunkt nach oben wandert und der Wendewinkel größer wird. Daher nutze ich meist die kleine Genua, 22 qm. Das es bei dir am Riggtrimm liegt, glaube ich eher nicht.

    Gruß Ingo
    Ohlson 8:8 - Es gibt keine Alternative
    Jo - Jo - Ohlson 8:8

  3. #1773
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.885

    Standard

    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen
    ... Wie sollte denn das Rigg richtig getrimmt sein bei der Ohlson? Dass der Mast groß anders gestellt ist kann ich mir nicht vorstellen. Das sollte doch bei allen die eine Mastdurchführung haben mehr oder weniger gleich sein?!
    Das finde ich auch. Mast stellen, Wanten festziehen, Achterstag fest, Babystag ein bisschen fest, sehen ob er seitlich gerade steht, viel mehr kann man doch mit dem Mast Marke Laternenpfahl nicht machen. Vielleicht bekommt man auch noch eine Vorbiegung hin, weiß es aber nicht.
    Ich habe übrigends außer der Ohlson-Dirk (nur für den Hafen) eine quasi feste normale Dirk. Sie ist so lang, daß der Baum gerade nicht auf die Sprayhood fallen kann. Beim Segeln ist sie also lose. Das kann ich am Baumende beim ersten Einrichten durch eine Schlaufe etwas regulieren. Wenn man einen Kicker hat, kann man darauf wohl verzichten. Auch die Lazyleinen sind nicht bedienbar und deshalb ziemlich lose. Sie verhindern nur das komplette Rausfallen des Großsegels beim Bergen.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  4. #1774
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von Ohlsongirl Beitrag anzeigen

    Was habt ihr denn alle für Vorsegel? Ich war am Wochenende das erste mal draußen und es waren bestimmt so 20 kt in den Böen. Ich hatte das Groß (was ja bei der Ohlson eher klein ist) im ersten Reff um auf Nummer sicher zu gehen. Meine Genua ist rießig und mit Rollreffeinrichtung. Auf Vorwind- und Raumwindkursen lief es richtig gut und das Boot war auch recht flott unterwegs. Am Wind war aber echt schwierig. Das Boot war extrem leegierig. Hab die Genua, dann auch ein gutes Stück gerefft aber so richtig ausbalanciert war das ganze irgendwie nicht. Wenn das Boot vom Wind wegschießt und beschleunigt gibt einen das ja nicht unbedingt so ein super Gefühl. Ich schiebe das jetzt mal auf einen nicht perfekt durchdachten Trimm meinerseits aber im Allgemeinen fand ich es sehr spannend, dass die Ohlson scheinbar nicht unbedingt ein Boot ist was sich selbst in den Wind dreht (z.Bsp. auch ohne überhaupt ein Segel oben). Seht ihr das ähnlich oder was sind eure Erfahrungen?
    Also leegierigkeit haben wir auf unserer Lille Drøm (Ohlson 8:8 deluxe mit Tiefkiel 1,77m mit ca. 16qm Groß und 25 qm Genua, Aujahr 1978) noch nie gehabt. Im Gegenteil. Und beim Kreuzen schlägt Lille Drøm oft auch größere Yachten.
    Steht dein Mast vielleicht nicht ganz vorne? Wir haben am Mast Fuss drei Kerben und nehmen immer die vorderster. Im Decksdurchlass keilen wir den Mast so, dass ein dünner Keil hinten ist und zwei dicke Keile vorne.

    Glückwunsch zu deinem Kauf!
    Rolf
    SY Lille Drøm
    Baunummer 255
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

  5. #1775
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von sealord64 Beitrag anzeigen
    Steht dein Mast vielleicht nicht ganz vorne? Wir haben am Mast Fuss drei Kerben und nehmen immer die vorderster. Im Decksdurchlass keilen wir den Mast so, dass ein dünner Keil hinten ist und zwei dicke Keile vorne.
    Moin Rolf,

    das finde ich interessant! Ich habe eine Kerbe im Mastfuß und im Mastschuh einen Bolzen den ich in drei verschiedene Löcher/Postionen stecken kann. Die Position habe ich nicht verändert. Der Bolzen steckt, glaube ich, in dem mittleren Loch.

    Gruß Ingo
    Ohlson 8:8 - Es gibt keine Alternative
    Jo - Jo - Ohlson 8:8

  6. #1776
    Registriert seit
    01.09.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich bin ab Freitag für zwei Wochen beim Boot und werde mir das nochmal genau anschauen. Mein Bekannter, der mir hilft (ist Australier), fragt nach den Einstellungen für "outer and inner stay". Ich nehme mal an das soll Vorstag und Babystag sein. Gibt es da bestimmte Einstellungen?

  7. #1777
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.885

    Standard

    Das Vorstag ist nicht trimmbar. Das wird durch das Achterstag auf Zug gebracht, damit es nicht durchhängt. Das Babystag kann man als letztes wohl nur mäßig anziehen, sonst zieht es vielleicht zu sehr am Deck. Es verhindert vor allem die Mastbiegung nach achtern, was sonst vordere Unterwanten machen würden. Es gibt auch eine Ohlson 8:8, die auf vordere Unterwanten umgerüstet hat. Manchmal stört das Babystag etwas.
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  8. #1778
    Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    171

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen
    Das Vorstag ist nicht trimmbar. Das wird durch das Achterstag auf Zug gebracht, damit es nicht durchhängt. Das Babystag kann man als letztes wohl nur mäßig anziehen, sonst zieht es vielleicht zu sehr am Deck. Es verhindert vor allem die Mastbiegung nach achtern, was sonst vordere Unterwanten machen würden. Es gibt auch eine Ohlson 8:8, die auf vordere Unterwanten umgerüstet hat. Manchmal stört das Babystag etwas.

    Das sehe ich auch so.

    Gruß Ingo
    Ohlson 8:8 - Es gibt keine Alternative
    Jo - Jo - Ohlson 8:8

  9. #1779
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    288

    Standard

    Zitat Zitat von ringo58 Beitrag anzeigen
    Moin Rolf,

    das finde ich interessant! Ich habe eine Kerbe im Mastfuß und im Mastschuh einen Bolzen den ich in drei verschiedene Löcher/Postionen stecken kann. Die Position habe ich nicht verändert. Der Bolzen steckt, glaube ich, in dem mittleren Loch.

    Gruß Ingo
    Bei mir (Selden oval 1975) ebenfalls mittleres Loch. Dies ist auch in der Konstruktionszeichnung (Mastprofil dort: Swede Spars 150x110) als Normallage beschrieben (Lochmitte: 94mm vom Schott, Lochdurchmesser 11mm), mit Mastneigung 1 Grad nach hinten.

    Gruss Ville

  10. #1780
    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen
    Bei mir (Selden oval 1975) ebenfalls mittleres Loch. Dies ist auch in der Konstruktionszeichnung (Mastprofil dort: Swede Spars 150x110) als Normallage beschrieben (Lochmitte: 94mm vom Schott, Lochdurchmesser 11mm), mit Mastneigung 1 Grad nach hinten.

    Gruss Ville
    Das ist interessant. Den Selden Oval haben wir auch, aber 1978. Ich habe das aus dem Gedächtnis geschrieben. Werden am 10. 10. Mast legen, dann schaue ich noch mal.
    Rolf
    Sail more - work less.
    Life is too short to stay ashore!

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 18:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 12:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 12:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 14:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 13:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •