Seite 184 von 184 ErsteErste ... 84134174182183184
Ergebnis 1.831 bis 1.834 von 1834

Thema: Ohlson Eigner

  1. #1831
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen

    Man könnte etwas dünneres Polycarbonat verwenden, das wäre biegsamer und ebenso fest (eher fester). Biegt dann aber auch durch, wenn was drauf fällt. Und wenn man einen Rezess möchte, könnte man den aus 2x 1,5mm aufbauen, das folgt vielleicht noch der Form.
    Eine weitere Möglichkeit wäre die Plexiglasscheibe in einem Ofen, mit Hilfe eines Heißluftföns oder eines Heizstrahlers auf ca. 70 Grad zu erwärmen und dann im warmen Zustand auf der Luke zu fixieren. Nach dem Abkühlen sollte sie dann die Form der Luke angenommen haben. So würde ich das zumindest versuchen. Für den Rezess könnte man auch überlegen, ob man statt GFK einfach eine 2 oder 3mm Aluplatte nimmt. Die würde sich leichter an die Form anschmiegen.

    LG
    Markus
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  2. #1832
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen

    1. Dann sind die Beschläge jetzt wahrscheinlich "nur" durch das Plexi gebohrt/geschraubt und praktisch auf dem Niveau des ursprünglichen GfK der Luke? Und unter der Luke war überall noch 3mm Platz?

    2. Hast Du die GfK-Platte selbst laminiert oder einfach vorgefertigt gekauft?

    3. Hast Du mit 1K/2K-Lack oder Topcoat (= Gelcoat mit Paraffin) lackiert? Hast Du Dir den Farbton abgleichen lassen oder was von der Stange genommen?

    4. Hast Du die Scheibe dann mit Sikaflex eingeklebt oder was anderem? Mit Sikacleaner, Sikaprimer, Aufrauhen?
    zu 1) Genau, die Beschläge sind durch das Plexiglas gebohrt und mit Edelstahlschrauben/U-Scheiben befestigt. Die Abdichtung der Schrauben habe ich mit Butylrundschnur gemacht.

    zu 2) Die GFK Platte habe ich fertig gekauft. Da musste ich allerdings lange nach suchen. Am Ende war es ein Händler auf Ebay und die Platte ist eigentlich eine Platte für die Herstellung von Platinen. Man kann das aber sicher auch selber machen oder , wie oben beschrieben, statt mit GFK lieber mit Alu arbeiten.

    zu 3) Ich habe mit 2K Bootslack von epifanes lackiert (EPIFANES Polyurethan / DD-Lack farbig). Der Farbton #803 hat bei mir sehr gut, um nicht zu sagen perfekt, gepasst. Ich kaufe sowas immer bei Toplicht in Hamburg (toplicht.de). Auf Anfrage schicken die einem auch gerne eine Farbtafel, damit man noch einmal genau vor Ort kontrollieren kann.

    zu 4) Die Scheibe habe ich mit Sikaflex - Marine Kleb- / Dichtstoff 295 UV und dem dazu gehörigen Primer geklebt. Mein Primer war allerdings farblos, aber den gibt es auch noch in schwarz. Ich würde ihn lieber in schwarz nehmen, denn dann deckt er die Scheibe schön ab und man sieht die Verklebung nicht mehr. Obwohl ich sagen muss, dass meine Verklebung glücklicherweise recht gleichmäßig geworden ist. Beim Verkleben der Scheibe bietet sich folgende Vorgehensweise an:

    1. Die Schutzfolie auf der Plexiglasscheibe lassen!
    2. Die äußeren (oben) Kanten vom Lukenrahmen und der Scheibe sauber abkleben. Durch das Schneiden der Scheibe sind die Kanten von der Schutzfolie meistens zerrissen. Die Schutzfolie also an den Rändern etwas zurückziehen und dann mit einem Abklebeband sauber abkleben.
    3. Den Rezess auf der Unterseite sauber abkleben.
    4. Die Scheibe lose einsetzen, ausrichten und fixieren (z.B. Schraubzwinge).
    5. Mit einem Permanentmarker innen die Kante vom Rezess markieren.
    6. Mit einem Cuttermesser oder besser einem Skalpell vorsichtig den Rand an der markierten Linie entlang schneiden und die Folie entfernen.

    Jetzt hast du überall sauber abgeklebte Kanten und kannst beim Verkleben ruhig etwas "rumsauen". Nach der Verklebung dann einfach die Folie und das Abklebeband enfernen ... tadaaaaa ... fertig is!

    Wenn du noch Fragen hastm, nur zu!

    LG
    Markus
    Geändert von Segelschueler (Heute um 08:27 Uhr)
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

  3. #1833
    Registriert seit
    19.09.2003
    Ort
    Moers
    Beiträge
    1.875

    Standard

    Zitat Zitat von ville Beitrag anzeigen
    Hmm, verstehe, ein wenig knifflig. Wahrscheinlich ist schon das Plexiglas so steif, dass es der Luke seine Form aufzwingt. Ist das bei Dir auch so, Manfred?

    Man könnte etwas dünneres Polycarbonat verwenden, das wäre biegsamer und ebenso fest (eher fester). Biegt dann aber auch durch, wenn was drauf fällt.
    ...
    Ich kann das aus meinen Bildern nicht eindeutig ersehen. Ich muß sagen, daß es mir an Bord nie ist aufgefallen ist, wie sich das biegt.




    Die Form der Luke am vorderen Rand wird sich durch die Versteifung vom abgewinkelten Teil kaum verändern lassen. Vielleicht zwingt die Luke der Scheibe seine Form auf. Aber dann würde auch der Kleber stark belastet werden.
    Ist eigentlich sicher, daß es Plexiglas (Polyacryl) und nicht Makrolon (Polycarbonat) ist?
    www.sy-stups.de
    www.ohlson-88.de

  4. #1834
    Registriert seit
    02.10.2017
    Ort
    Steinburg/Schleswig-Holstein
    Alter
    50
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Muckilein Beitrag anzeigen

    Ist eigentlich sicher, daß es Plexiglas (Polyacryl) und nicht Makrolon (Polycarbonat) ist?
    Bei mir? Ja, dass ist sicher. Ich habe bei allen meinen Scheiben NUR Plexiglas GS (GS=gegossen) verwendet. Hier mal zur Erklärung der Unterschied zwischen "normalen" Plexiglas XT und dem gegossenen Plexiglas GS [Quelle: Hersteller]

    Acrylglas GS

    Acrylglas GS (Acrylglas gegossen) entsteht, wenn die Grundstoffe in einer Form, beispielsweise zwischen zwei Spiegelglasplatten, zusammengebracht bzw. gegossen werden.

    Acrylglas GS besitzt eine hervorragende Oberflächenqualität. Es ist jahrelang witterungs- und alterungsbeständig, vergilbt nicht und wird nicht rau. Acrylglas GS hat höhere Oberflächengüte und optische Qualität und neigt weniger zur Spannungsrissbildung als XT.

    Besondere Vorteile hat Acrylglas GS in der Verarbeitung, es hat einen breiteren Verarbeitungsspielraum und eignet sich besonders gut zur Einzelfertigung und für Kleinserien. Für die Anfertigung der komplizierten Teilen mit optisch einwandfreien und hoch belastbaren Verklebungen eignet sich Acrylglas GS ebenso besser als XT.

    Als Nachteil ist jedoch zu erwähnen, dass Acryl GS eine höhere Stärketoleranz als Acryl XT aufweisen kann.

    Fazit: höhere Witterungs- und Alterungsbeständigkeit, bessere Oberflächenqualität, keine Spannungsrissbildung und kein Vergilben sind die Vorteile von Acrylglas GS.

    PS: Ich muss übrigens sagen, dass mit der aufgesetzten Scheibe gefällt mir auch super. So ist der Bau deutlich einfacher. Wenn ich es nochmal machen würde, dann definitiv so. Wenn man jetzt noch die Aufnahmen sauber ausspart, dann hat man auch die Sicherheit, dass am Ende alles wieder so passt wie vorher. Hätte ich das nur vorher gewusst, dann hätte ich mir viel Mühe ersparen können. Es ist auch interessant zu beobachten wie durch unseren Ausstausch, die Konstruktion immer besser wird. Ville ist klar im Vorteil, die "Fehler" haben Stephan, Manfred und ich ja schon gemacht :-) .
    Geändert von Segelschueler (Heute um 09:55 Uhr)
    Nicht reden ... MACHEN! Sonst bleibt der Traum immer nur ein Traum.

    OHLSON 8:8 "DIGGER"

Ähnliche Themen

  1. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 17:21
  2. Selden_Rigg 1977-1980 (OHlson und B31-Eigner)
    Von sealord64 im Forum Yachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 11:01
  3. Ohlson Eigner Forum?
    Von bajou im Forum Yachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 11:57
  4. Ohlson 29
    Von ohlson29 im Forum Yachten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 13:45
  5. Ohlson-Eigner
    Von hanjin im Forum Yachten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •